Eine Kontingenz-Ansatz als eine Geschäftsstrategie für die offenen Innovationsmodell

0
376
DOI: ESTE ARTIGO AINDA NÃO POSSUI DOI SOLICITAR AGORA!
PDF

FONTÃO, Henio [1], LOPES, Eloisa de Moura [2]

FONTÃO, Henio; LOPES, Eloisa de Moura. Eine Kontingenz-Ansatz als eine Geschäftsstrategie für die offenen Innovationsmodell. Multidisziplinäre Kern Fachzeitschrift des Wissens. 03-Jahr, Ed. 05, Vol. 01, s. 68-76, Mai 2018. ISSN:2448-0959

Zusammenfassung

Das Ziel dieser Forschung war es, den Einfluss der Korrelation von bestimmten Faktoren in Bezug auf technologische Profil von innovativen Unternehmen auf die Rendite des eingesetzten Kapitals in Innovation zu analysieren. Die schlussfolgernde statistische Methode, mittels Techniken der Versuchsplanung, aus einer faktoriellen Struktur der unsymmetrischen Daten. Die Stichprobe wurde 70 innovative Unternehmen. Im Allgemeinen zeigten die Ergebnisse, dass einige Abhängigkeiten Unternehmen zu maximieren Sie Ihre Ergebnisse mit Innovation führen. Beim untersuchten Unternehmen open Innovationssysteme zur gleichen Zeit anzunehmen, müssen beispielsweise eine rigide Kontrolle von Terminen und Budgets der neuen Innovationsprojekten pflegen. Jedoch auf der anderen Seite, sollten wenn Unternehmen open Innovationssysteme nicht annehmen, dann zumindest systematische Forschung zur Entwicklung neuer Produkte tun.

Stichworte: Technologische Profil, return on Capital investiert in Innovation, Versuchsplanung, offene Innovation.

1. Einführung

Als Voraussetzung für die Formulierung einer Strategie beschreiben Mintzberg, Ahlstrand und Lampel (2000) die Kontingenz Ansatz die Verwaltung bezieht sich auf den Bedarf der Unternehmen Compatibilizarem ihre Ressourcen, Erfahrungen, Fähigkeiten und Kompetenzen zu Chancen und Risiken der äußeren Umgebung. Im externen Szenario, unter anderem hat Einfluss auf Organisationen, Technologie. In diesem Sinne ist es wichtig, dass Unternehmen gerecht zu werden und genießen Sie Ihre technologische Profil, und aus der Sicht der Technik, technologische Profil sich auf das Know-how, das die Gesellschaft erwirbt bezieht, um die technologische Innovation (strategisch zu verwalten Heiligen; DOZ; WILLIAMSON, 2004; TIDD, 107 CHINESISCHEN FAMILIENBETRIEBEN, PAVITT, 2008; LEE, 2011).

Das Wesen der Innovation ist in der Kompatibilität Ihrer technologischen, technischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards Marktakzeptanz und umgekehrt. Organisationen, die diese Bedingungen verwalten können tendenziell die Geschäftsmodelle zu dominieren, die Einfluss auf das Marktverhalten (ANDERSON; TUSHMAN, 1990).

Für Ihre Natur sind die Innovationsprozesse Kontingent, mit hohem Niveau der Unberechenbarkeit und Unsicherheit über Ihre Leistung, Abnahme und Rückgabe. Auf der anderen Seite gibt die Groß-/Kleinschreibung von Wissen und Erfahrung eine kumulative Innovation und Evolution. Diese Inhomogenitäten im Verhalten der Innovation dazu führen, dass wichtige Fragen über die Geschwindigkeit und Kosten Ihrer Generation, aber auch die Systematisierung und das Management ihrer Prozesse als Mittel zur technologischen Bereich zu fördern. Für Krax (1991), verleihen diese Innovationsstrategien Fähigkeit der Unternehmen, die Rate der Innovation zu erweitern und damit auch technologische Domäne (KRAX, 1991).

Trotz der Komplexität und Schwierigkeiten im Umgang mit technologischen Innovationsprozess sollte der Kontingenz Ansatz auf das technologische Profil des Unternehmens als eine Geschäftsstrategie für die Kompatibilität der gewünschten Innovation (LEE, 2011) angenommen werden.

In dieser Forschung gilt es als eine Grundvoraussetzung für ein Unternehmen bewerten Ihre Technologie-Profil, verwandelte sie in eine innere Kraft für den Zugriff auf externe Quellen von Wissen und Innovation, ein Instrument entwickelte sich aus der Zusammenstellung der 80 unabhängigen Variablen, die aus der Liste-Audit Innovation angepasst wurden-durch Tidd, 107 chinesischen Familienbetrieben und Pavitt (2008).

Probe-Variablen dieser Forschung wurden:

  • Das Klima der Unterstützung für neue Ideen;
  • systematische Forschungsideen für neue Produkte;
  • offene Innovation;
  • Kontrolle der Termine und Kosten der neuen Innovationsprojekten;
  • Wettbewerbsinformationen.

Einführung einer folgernd Systems für Forschung, präsentiert sich als abhängige Variable – die Rückkehr des Kapitals investiert in Innovation – wie Davila, Esptein und Shelton (2006) vermuten lassen. In diesem Fall ist die Hypothese, dass bestimmte technologische Profil verbundenen Variablen beeinflussen maßgeblich über die Rückkehr des eingesetzten Kapitals in Innovation. Daher war das Ziel dieser Forschung, den Einfluss der Korrelation von bestimmten Faktoren in Bezug auf technologische Profil von innovativen Unternehmen auf die Rendite des eingesetzten Kapitals in Innovation zu analysieren.

Die schlussfolgernde statistische Methode vertreten durch Techniken der Versuchsplanung, wo die "Beobachtungen" geplant "Experimente". Montgomery (2004) besagt, dass das Design von Experimenten für Unternehmensforschung wirksam ist. Andere Autoren, wie z. B.: Lee (2011); Starkey, Aughton und Brewin (1997); Fontao und Lee (2010); Holland und Cravens (1973); FERRINI e Scarpa (2007); Fontão (2008) nutzen bereits die Planung von Experimenten auf Forschung verwandten Bereichen systematisch der Unternehmensführung.

2. Theoretische Grundlage:

2.1 technologische Profil, als eine Strategie für den Zugang zu Innovationen

Eine der größten Herausforderungen für Führungskräfte in der Formulierung von Strategien zur Stärkung der technologischen Domäne ist es, die Verfahren zur Bewertung, Auswahl, Aufnahme/Mobilisierung der Innovation oder Zugang zu systematisieren. Diese Prozesse können offenen Innovation ist eine Vorlage, die durch Ihr Wesen bereits Organisationen ermöglicht, die Innovationen aus den Bereichen der internen und externen Umwelt (LEE, 2011) zu verwalten.

Daher verfügen die Wahrscheinlichkeit des Erfolgs der Prozesse der Gründung und Ausbau der technologischen Bereich Beziehung direkt proportional zur externen Technik ensprechen das technologische Profil des Unternehmens (TIDD; 107 CHINESISCHE FAMILIENUNTERNEHMEN; PAVITT, 2008; Heiligen; DOZ; WILLIAMSON, 2004; LEE, 2011).

Santos, Doz und Williamson (2006) umfasst die Definition des technischen Profils der Unternehmen einige Annahmen, wie:

  • Ermittlung der technologischen Anforderungen des Unternehmens;
  • die Notwendigkeit für technologische Profil, wie zum Beispiel die Stärke des Unternehmens erhöht als die Radikalität der Innovation;
  • Inflencia technologische Profil in der Wettbewerbsstrategien;
  • nicht nur die allgemeine Erfahrung angesammelt, von einer Firma, sondern Konzentration auf deine Essenz (Kerngeschäft) sind vor allem wichtig bei der Bestimmung der technologische Profil;
  • Das technologische Profil am besten geeignet für eine Innovation oder anderen, ist definiert als die gesammelten Erfahrungen mit der gewünschten Innovationsprozesse.

Die Organisation, die Zugang zu Quellen des Wissens schafft es kann erhöhen Ihre Chancen auf Innovation in Produkte, Prozesse, Dienstleistungen usw… Jedoch auf der anderen Seite kann diese höhere Kosten für den gesamten Innovationsprozess anfallen. In der Theorie die Entscheidung des technischen Profils ist durchsetzungsfähig und Unternehmen brauchen bestehen in Prospektion und Zugang zu Taschen des Wissens, bis die Vorteile die Kosten der Integration (Heilige übersteigen; DOZ; WILLIAMSON, 2006).

Mit so vielen Elementen in den Prozess der Innovation wird Zugang notwendig entstehen neue Modelle und Strategien für den Zugang und die Generierung von Innovationen. Prahalad und Hamel (1990), Hamel (2000), Bovet, von Hippel (1986) und Martha (2001) erklären das heißt entstehen die Notwendigkeit für optimierte Prozesse und Wege zu suchen, Innovation, einschließlich des Bedarfs an Neukonfiguration des Unternehmens.

Chesbrough (2003, 2007) mit Ihrem Modell der offenen Innovation, überschaubare Mechanismen bei der Exploration und Innovation kopfpauschale zu schaffen. Firmen müssen wollen Chesbrough (2003), Innovation in externen Quellen, weil so ihr prozentualer Anteil Innovationen zu erhöhen, sondern kann auch neue Arten von Technologien, um die Entwicklung neuer Produkte oder entwickeln Sie neue Marktsegmente.

Santos, Doz und Williamson (2004) Behauptung, eine Führungskraft zu verstehen, dass die Faktoren, die Innovation in der Welt betreffen daher Innovationen suchen, die überall in der Welt sind, ist eher die Regel als die Ausnahme. Unternehmen brauchen Zugang und Innovation nach eigenen Erkenntnissen zu integrieren.

Ein Weg, um Zugang zu Innovationen ist das Unternehmen seine spezifischen Kompetenzen und Essenzen, nämlich Ihre technologische Identität zu erfüllen. Da jede Firma hat Ihre eigene Identität-Technologie, die für Ihre Zeit, hängt von ihrer jeweiligen Erfahrungen, Ressourcen, Kapazitäten, unter anderem (LEE, 2011).

Es wird erwartet, dass technologische Leistungsfähigkeit des Unternehmens ändert, wenn sie reif und erfahren wird. Technologischen Zugriff ist daher ein dynamischer Prozess, der eine Balance zwischen technischen Profil, oder besser, die Ressourcen, Fähigkeiten und Kompetenzen des Unternehmens mit den Besonderheiten der betreffenden Innovation sucht. Ein weiteres wichtiges Element ist die Fähigkeit des Unternehmens, den Wert der Beitritt der gewünschte Innovation, wodurch Ablehnung der Gruppe und somit Minimierung der Risiken der Gründung (LEE, 2011) zeigen.

In einem Urteil, dass die Chronologie der technologischen Innovationen die Verwaltungskapazität wesentlich zur Überwindung der technischen Hindernisse und strukturelle Projekte. Innovation ist die organisatorische Zuständigkeit und technische Informationsquellen. Daher kann die Kompatibilität des technischen Profils auf externe Quellen der Innovation den Erfolg des gesamten Prozesses der Innovation der Organisation (Tidd, 107 chinesischen Familienbetrieben und Pavitt, 2008) definieren.

3. Methode und Techniken der Forschung

Die schlussfolgernde statistische Methode, mittels Techniken der Versuchsplanung. Die Daten wurden in unausgewogene Struktur beobachtet, nach Analyse der quantitativen Faktoren. Waren, etablierten zwei Ebenen der Kontrolle um beobachten, ob die Änderung zwischen den Ebenen erhebliche Unterschiede auf die abhängige Variable verursacht.

3.1 Bevölkerung und Probe

Die Einwohnerzahl betrug 500 EBT ´ s-Technologie basierende Unternehmen-Betrieb in Brasilien. Jedoch wurden die Proben begrenzt in Höhe von 70 Unternehmen Befragten, wo jeweils der Befragten eine Notiz (Experiment) vertreten.

3.2 Forschung Themen und Informanten Profil

Die Wahl der sozialen Themen der Forschung erfolgte auf der Grundlage der Relevanz der Erfahrung der Menschen mit Funktionen verbunden mit Innovation in Technologie-Unternehmen, einmal, dass diese Elemente für ein effektives Management der Innovation unverzichtbar angesehen werden. Denn diese Fachleute auf verschiedenen Ebenen haben intrinsische Wissen über technologische Innovationen in ihrem Unternehmen daher, haben grundlegende Kenntnisse über die probabilistische Verhalten der Variablen in der Forschung beteiligt und kann mit größerer Präzision reagieren die Angelegenheiten, die in den Daten-Sammlung-Instrument hervorgehoben.

3.3 abhängige variable

In dieser Forschung die abhängige Variable ist vertreten durch die Rückkehr der Hauptstadt investiert in Innovation und Ihre jeweiligen Bewertung erfolgte über strukturierte Fragebogen und von Indikatoren über die geschäftlichen Ziele aufgeführt nach Davila geschlossen, Epstein und Shelton (2006). Die Werte für jeden der Befragten vertreten eine Beobachtung (klinische Studie).

Die Gründe für die Bewertung der abhängigen Variablen angenommen basiert auf der These, die innovative Organisationen bejahenden Antworten und auf die Geschäftsziele präsentiert von Davila, Epstein und Shelton (2006) zu präsentieren.

3,4 unabhängigen Variablen

Um die unabhängigen Variablen auswählen, die maßgeblich bei der Ermittlung von technischen Profil der Unternehmen wurden untersucht, kategorisiert, aus der Liste der Tidd, 107 chinesischen Familienbetrieben und Pavitt (2008), die wichtige Elemente für die Identifikation von der technologische Profil der Unternehmen.

Die unabhängigen Variablen verwendet, um bei der Identifizierung von technologischen untersuchten Unternehmen Identität, elementare dienlich sein und Kritik wurden in den Entscheidungsprozess speziell im Hinblick auf die Rendite des eingesetzten Kapitals in technologische Innovation. Auf diese Weise konnten die Befragten jeweils durch eine aufwendige Skala in qualitativer und quantitativer Ansatz zu messen.

80 Faktoren wurden ausgewählt, um in der Gruppe der unabhängigen Variablen abgedeckt werden, die die Rückkehr des Kapitals in technologische Innovation auswirken. Diese Faktoren sind Teil des Modells der Tidd, 107 chinesischen Familienbetrieben und Pavitt (2008) benannte Audit der Innovation. Daher ist die Auswahl dieser Faktoren, die die technologische Identität definiert.

Das Universum der unabhängigen Variablen bestand aus 80, Faktoren, die zu statistischen ausgesetzt waren-tests (f-Test) und aus den Ergebnissen haben wir die vier wichtigsten Faktoren für die Maximierung der Variable identifiziert abhängige, IE: Klima der Unterstützung für neue Ideen; systematische Untersuchungen von Ideen für neue Produkte; Open Sie Innovation und Kontrolle von Terminen und Budgets der neuen Innovationsprojekten. Es wurde in der Folge eine fünfte Variable wettbewerbsfähige Intelligenz basierende konzeptionelle Annahme, dass dieser Faktor für Verzinsung des Kapitals investiert in die technologische Innovation ausgewählt.

Für jede Variable waren auferlegten zwei unterschiedliche Gruppenstufen und niedrigem Niveau darstellt, dass Organisationen nicht solche Praktiken übernehmen und das hohe Niveau darstellt, dass Organisationen solche Praktiken übernehmen. In diesem Fall die Anwendung der Verfahren und Modelle in den einzelnen unabhängigen Variablen beschrieben.

4. Antworten und Analyse: Rendite des Kapitals investiert in die technologische Innovation

Die aus statistischen Berechnungen und in Reaktion auf die bedeutenden Faktor Test (Klima der Unterstützung für neue Idee) und (systematische Forschungsideen für neue Produkte) waren allein so bedeutsam und die Faktoren (Klima der Unterstützung für neue Ideen) und  (offene Innovation);  (Klima der Unterstützung für neue Ideen) und Kontrolle der Termine und Budgets der neuen Innovationsprojekten zeigte Bedeutung im zweiten Auftrag Interaktionen. Wie in Abbildung gezeigt 01-Bedeutung der Faktoren, die Einfluss auf die Rendite des Kapitals in Innovationen investiert.

Haben die Variablen (Klima der Unterstützung für neue Ideen und systematische Forschungsideen für neue Produkte) als die wichtigste isoliert um des Kapitals in Innovation zurückzukehren, bestätigt die Ideen der verschiedenen Autoren, darunter Chesbrough (2003) ; Tushman und O' Reilly (1996), Tidd, 107 chinesischen Familienbetrieben und Pavitt (2008), behaupten ja, diese Autoren, dass Führungskräfte müssen Veränderungen und sorgen für die Umgebungen, in denen neue Ideen zu unterstützen regelmäßige suchen Ideen für neue Produkte tun.

Birkinshaw und Gibson (2004) Unternehmen, die Leistung betonen, schaffen Management und soziale Unterstützung ein Klima günstig für Mitarbeiter fühlen Sie sich frei, um Unternehmensziele zu erreichen. Ratifiziert diese Idee, weil die Variable open Innovation bei diesem Modell gezeigt, im Zusammenspiel mit Klima der Unterstützung für neue Ideen und das Klima der Unterstützung für neue Ideen, für Ihre Zeit mit Kontrolle der Fristen und Budgets der neuen Innovationsprojekt interagiert.

Abbildung 01-Bedeutung der Faktoren, die Einfluss auf die Rendite des Kapitals investiert in Innovation.
Abbildung 01-Bedeutung der Faktoren, die Einfluss auf die Rendite des Kapitals investiert in Innovation.

Die folgende Antwort Oberflächenanalysen als eine Möglichkeit, die erzielten Ergebnisse mit den Signifikanztests zu optimieren.

Die Wechselwirkungen der Faktoren (Klima der Unterstützung für neue Ideen und open Innovation) sind in Abbildung 02-Wirkungs-Analyse für die Wechselwirkungen der Variablen dargestellt: Klima der Unterstützung für neue Ideen und open Innovation.

In den Abbildungen 02 und 03 entspricht die Nummer 1 (low-Pegel) die Deklination der Praktiken im Zusammenhang mit der unabhängigen Variablen, während die Nummer 2 (low-Pegel) das Opfer von Praktiken im Zusammenhang mit unabhängigen Variablen im Rampenlicht ist. In diesem Sinne stellt anschauliche Form, die Intensität oder Annehmlichkeit der dunkelrote Farbe mehr oder weniger Bedeutung der Faktoren auf jeder Ebene der Kontrolle, beziehungsweise.

Bild 02-Wirkungs-Analyse für die Wechselwirkungen der Variablen: Klima der Unterstützung für neue Ideen und open Innovation.
Bild 02-Wirkungs-Analyse für die Wechselwirkungen der Variablen: Klima der Unterstützung für neue Ideen und open Innovation.

Abbildung 02 ergab, dass die Wechselwirkung der Variablen (Klima der Unterstützung für neue Ideen und open Innovation) bezeichnend für die abhängige Variable ist und die beste Einstellung des Niveaus für den Prozess ist: behalten Sie die Kontrolle in hohem Niveau, denn die Variable open Innovation und Kontrolle niedrigen Niveau, um die Variable Klima der Unterstützung für neue Ideen.

So scheint es, dass diese Interaktion zeigt, dass das Unternehmen die Konzepte von open Innovation für optimal, die Rückkehr des Kapitals in Innovation verwenden sollten. Diese Antwort arbeitet mit Chesbrough Studien (2008), die Staaten, die das Unternehmen versuchen, Forschung zu betreiben, so "offen", suchen wissen nach außen zu erhöhen und beschleunigen die Erreichung von Ergebnissen, die einen für Mehrwert ihre Geschäft und der Return on Capital investiert in Innovation zu maximieren.

Für Gibson und Skarzynski (2008) kommen die größte Geschäftsmöglichkeiten von Vermögenswerten und Know-how mit anderen Organisationen eines Unternehmens, um neue Lösungen zu generieren. Der Autor betont, dass Suchmaschinen-Strategien in der Welt der Ideen und Technologien, die Fähigkeiten und Ressourcen der Organisation integriert werden kann, vor allem auf um der Return on Capital investiert in Innovation zu verbessern helfen.

Für die Interaktion zwischen den Faktoren (Klima der Unterstützung für neue Ideen) und Kontrolle der Termine und Budgets für Innovationsprojekte erzielten Ergebnisse sind in Abbildung 03-Wirkungs-Analyse für die Wechselwirkungen der Variablen dargestellt: Klima der Unterstützung für neue Ideen und Kontrolle der Termine und Budgets für Innovationsprojekte.

Bild 03-Wirkungs-Analyse für die Wechselwirkungen der Variablen: Klima der Unterstützung für neue Ideen und die Kontrolle von Terminen und Budgets für Innovationsprojekte.
Bild 03-Wirkungs-Analyse für die Wechselwirkungen der Variablen: Klima der Unterstützung für neue Ideen und die Kontrolle von Terminen und Budgets für Innovationsprojekte.

Aufmerksamkeit auf die Abbildung 03 erkennt, dass die beste Passform der Prozess schon vermuten lässt, aus dem Zusammenspiel von zwei Variablen in Frage, dass Unternehmen Kontrolle über Termine und Budgets für neue Innovationsprojekte richten müssen, umgekehrt proportional im Zusammenhang Unterstützung für neue Ideen.

Diese Ergebnisse bestätigen die Meinung der Autoren in einer Weise, wie z. B.: Christensen, Anthony und Roth (2007); Tidd, 107 chinesischen Familienbetrieben und Pavitt (2008); Chesbrough (2008) und Davila, Esptein und Shelton (2006), da diese stellen sicher, dass Organisationen mit Interesse an Innovation bewerten und managen Projekte und Termine für ihre Innovationen, Verschwendung von Zeit und Kapital zu vermeiden müssen.

Abschließende Überlegungen

Fokussierung auf die wissenschaftliche und methodische Vorschläge, kann bestätigt werden, dass die Ziele dieser Forschung erfüllt wurden und dennoch die Hypothese, dass bestimmte technologische Profil im Zusammenhang mit Variablen beeinflussen maßgeblich über die Rückkehr von der Kapitals an Innovation wurde bestätigt.

Sobald die offene Innovation-Modelle komplex sind und erfordern hohe finanzielle Investitionen, eine unerwartete Beitrag an Attraktionen, neben textuellen Forschung vor, identifiziert d.h. Chancen für Unternehmen, wie z. B. Mikro und kleine Unternehmen, die häufig verfügen über Beschränkungen in Bezug auf Investitionen und Kosten auf Innovationsprozesse. Ja, die Ergebnisse wies auf die Bedeutung von Prozessen wie der unteren Ebene der Komplexität, Implementierung und Wartung, z. B. die Unterstützung für neue Ideen.

In diesem Constexto einige zweite Bestellung Interaktionen (zwischen zwei Variablen) vorschlagen, die Kapitalrendite in Innovation, das ist:

  • Haben Unternehmen einheitliche Prozesse für die Kontrolle von Terminen und Budgets für neue Projekte von Innovation, gibt es keine Notwendigkeit, Investitionen in Prozesse, um neue Ideen zu unterstützen.
  • Schließen Sie auf der anderen Seite, die Annahme von konsistenten Modellen der offenen Innovation aus, die Notwendigkeit von Investitionen in Prozesse, neue Ideen zu unterstützen. In diesen Fällen, aufschlussreich, dass die Modelle von open Innovation, von selbst, für Forschung, Entwicklung und Unterstützung für neue Ideen.

Daher beinhaltet technologische Profil, führt zu die Maximierung der Return on Capital investiert in technologische Innovationen für die Probe-Unternehmen, offenen Innovation Systeme zur gleichen Zeit, kombiniert die harte Fristen und Budgetsteuerung der neu Innovationsprojekte. Enthält jedoch ein generische technologische Profil für Unternehmen, die offene Innovationssysteme, nicht annehmen können, Intensivierung der Prozesse für die systematische Erforschung und Entwicklung von neuen Produkten sowie Unterstützung für neue Ideen.

REFERENZEN

ANDERSON, P.; TUSHMAN, M. l. Diskontinuitäten in technologischen und dominante Designs: das zyklische Modell des technischen Designs. Administrative Science Quarterly, v. 35, Nr. 4, s. 33, 1990. 604 p.

BIRKINSHAW, j. GIBSON, c. Gebäude Beidhändigkeit in einer Organisation. MITSloan Managementreview, v. 45, Nr. 4, 2004.

BOVET, D.; MARTHA, j. Netz von Wert: Gewinnsteigerung mit Informationen Tecnoloiga in der Wertschöpfungskette, v. 45, n. 4, 2001.

CHESBROUGH, H. W. Die Ära der offenen Innovation. MITSloan Management-Review. Cambridge, V. 44, n. 3, s. 35-41, 2003.

____________________. Warum sollten Unternehmen offene Geschäftsmodelle haben. MITSloan Management-Review. Cambridge, V. 48, n. 2, s. 22-28, 2007.

____________________. Die neuen Regeln des P & D. Serie: ergebnisorientierte Management: Umsetzung von Innovation. Rio De Janeiro: Editora Campus, s. 57-62, 2007.

____________________. Die Rolle der Universität in der offenen Innovationsmodell. Jornal da Unicamp, staatliche Universität Campinas, p. Juni 2008 23-29.

CHRISTENSEN, C. M.; ANTHONY, D. S.; Roth und die Zukunft der Innovation: Innovation Theorie verwenden, um Änderungen auf dem Markt vorauszusagen. 1 Hg. Rio De Janeiro: Verlag Elsevier, 2007. 322 p.

DAVILA, T.; ESPTEIN, M. J.; SHELTON, r. Innovation, das funktioniert: wie Gestionarla, Medirla y Obtener wirkliche Vorteil von Ella. Verlag Deusto, 2006. 324 s. KRAX, g. Una Reconsideración de Las Condiciones y Los del Desarrollo Modelle. UNA Volucionista De La Innovación Perspektive, el Comercio und el Wachstum. Lateinamerikanische dachte, n. 20, s. 167-191, 1991.

KRAX, g. Una Reconsideración de Las Condiciones y Los del Desarrollo Modelle. UNA evolutionären Perspektive De La Innovación, el Comercio und el Wachstum. Lateinamerikanische dachte, n. 20, s. 167-191, 1991.

FERRINI, S.; SCARPA, r. Designs mit einer a Priori Informationen für seine Bewertung mit Wahl Experimente: eine Monte-Carlo-Studie. Journal of Environmental Economics and Management 53 (2007): 342-363.

FONTAO, h. Planung von Experimenten: Anwendung eines Lean Six Sigma Tools für Enterprise Management in kleinen Supermärkten, Einzelhändler (MsC. Diss., Universität Taubaté, 2008), http://www.ppga.com.br/mestrado/2008/fontao-henio.pdf

FONTAO, H.; LEE, M. e. Anwendung der Werkzeugkonstruktion von Experimenten in Beziehung Marketing: eine Studie im Einzelhandel. Brasilianisches Journal of Marketing, Anmerkung V. 9, Nr. 3 (September-Dezember 2010): 137-160.

GIBSON, R.; SKARZYNSKI, p. Innovation Priorität Nr. 1: Pfad zum Wandel in Organisationen. Rio De Janeiro: Editora Campus, 2008. 300, p.

HAMEL, g., die Spitze der Revolution. Boston, Harvard Wirtschaftsschule-Presse, 2000.

HOLLAND, C.; CRAVENS, d. Gebrochene Faktorielle Versuchspläne in Marktforschung, Journal of Marketing Research 6 (August 1973): 270.

LEE, M. e. Management von open Innovation: Modell des Zugangs zu technologischen Innovationen. Dissertation, Master- und Doktorat-Programm an der Universität Nove de Julho, 2011. http://www.uninove.br. 2011.

Mintzberg, H.; Ahlstrand, B.; Lampel, j. Strategie Safari: ein Fahrplan durch den Dschungel der strategischen Planung, Porto Alegre, Bookman, 2000.

MONTGOMERY, d. Design und Analyse von Experimenten. Wiley: Hardover, 2004.

PRAHALAD, C.; HAMEL, G. Die Kernkompetenz des Unternehmens. Harvard Business Review, Mai-Juni, 1990.

SANTOS, J.; DOZ, Y.; WILLIAMSON, P. Ist Ihre Innovation Prozess globale?, MITSloan Management Review, Cambridge, v. 45, n. 4, s. 31-37, 2004.

____________________________________. Die Metanacional Herausforderung: wie können Unternehmen in der wissensbasierten Wirtschaft gewinnen.  Dordrecht, Lissabon: Monitor Verlag, 2006. 256 p.

STARKEY, M.; AUGHTON, J.; BREWIN, r. Direktmarketing, Fernsehwerbung, Prozess-Steuerungen, Design von Experimenten, die TQM-Magazin 6 (1997) 434.

TIDD, J.; 107 CHINESISCHEN FAMILIENBETRIEBEN, J.; PAVITT, h. Management von Innovationen. Porto Alegre, Bookman Publishing, 2008. 600 p.

TUSHMAN, M.; O' Reilly c. a. Evolution und Revolution: Beherrschung der Dynamik von Innovation und Veränderung, California Management Review, v. 38 p. 8-30, 1996.

VON HIPPEL, e. Lead User: eine wichtige Quelle für neuartige Produktkonzepte. Management Science, 32, Nr. 7, s. 791-805, 1986.

_______________.  Democratizing Innovation. Cambridge, MA: MIT Press, 2005.

[1] Fakultät für Technologie der Pindamonhangaba; Zentrum für Forschung in Wirtschafts- und Soziologie der Organisationen, Lissabon, Portugal

[2] Fakultät für Technologie der Pindamonhangaba

DEIXE UMA RESPOSTA

Please enter your comment!
Please enter your name here