Brasilianische Hochschulbildung im Lichte von Bourdieu in Zeiten von COVID-19

DOI: ESTE ARTIGO AINDA NÃO POSSUI DOI
SOLICITAR AGORA!
5/5 - (1 vote)
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Email

CONTEÚDO

ORIGINALER ARTIKEL

BUSQUET, Leandro Martins Cota [1]

BUSQUET, Leandro Martins Cota. Brasilianische Hochschulbildung im Lichte von Bourdieu in Zeiten von COVID-19. Revista Científica Multidisciplinar Núcleo do Conhecimento. Jahrgang 05, Ed. 12, Vol. 11, S. 26-33. Dezember 2020. ISSN: 2448-0959, Zugangslink: https://www.nucleodoconhecimento.com.br/bildung-de/bildung

ZUSAMMENFASSUNG

Dieser Artikel trägt zum Verständnis der öffentlichen Hochschulbildung in Brasilien auf der Grundlage der Gedanken von Pierre Bourdieu in der Mitte der COVID-19-Pandemie. Durch eine politische Analyse wird die historische Unterordnung Brasiliens unter die Sehnsüchte hegemonialer Länder belegt. In diesem Zusammenhang zeigt es, daß das kapitalistische System versucht, sein Projekt der Geselligkeit als etwas Unaufhaltsames aufrechtzuerhalten, und in der Hochschulbildung ist das nicht anders. Neoliberale Vorhersehbarkeit wird entlarvt, indem sie ihre alten Marktrichtlinien unter einer trügerisch humanisierten Voreingenommenheit verbirgt. Maßnahmen zur Verringerung der Virusansteckung wurden durch Richtlinien des Einheitlichen Gesundheitssystems angegangen. Es wurde kritisiert, dass der Leser die Prekarität der öffentlichen Universitäten auf Kosten des Fortschritts und der rechtlichen Bevorzugung des Fernunterrichts aufzeigt. Der Artikel kommt zu dem Schluss, dass die Debatte und der Aufbau eines dialektischen theoretisch-methodischen Rahmens Mittel zur Bekämpfung der Angriffe des neoliberalen Systems auf die öffentliche Hochschulbildung operationalisieren.

Schlagworte: Brasilianische Hochschulbildung, Pierre Bourdieu, COVID-19, Neoliberalismus, Öffentliche Universität.

1. EINFÜHRUNG

Die brasilianische Hochschulbildung, die seit langem von renommierten Autoren auf diesem Gebiet dargestellt wird, wurde immer vom Diktat großer Unternehmen und internationaler Finanzorganisationen beeinflusst. In Zeiten von COVID-19 beginnen Situationen, die zuvor von der Öffentlichkeit unbemerkt geblieben sein könnten, zum Ausdruck zu kommen. Angesichts der Analyse einer zunehmend kritischen Gesellschaft werden neue Elemente aufgedeckt, die jedoch in einem Versuch des Neoliberalismus getarnt sind, die Arbeiterklasse durch den Spitznamen zu formen: “Mach es selbst”, “Du bist allein fähig”, “Disziplin haben”, unter so vielen anderen.

Unter dieser Voreingenommenheit stellen sich einige Fragen, die nebenbei dazu beitragen, die primären Strukturen des neoliberalen Versuchs, das System als etwas Natürliches zu verewigen und zu untergraben, zu erhellen und zu untergraben. Hier ist eine Studie, die sowohl für die Aufklärung der Fakten als auch für die Verbesserung der Instrumentalität all jener zusammenarbeiten kann, die dieses Projekt der Geselligkeit verändern wollen. Auf diese Weise:

Das ist es, was ich ausdrücken kann, wenn ich den globalen sozialen Raum als ein Feld bezeichre, das heißt, gleichzeitig als ein Kraftfeld, dessen Bedarf den an ihm beteiligten Agenten auferlegt wird, und als ein Feld von Kämpfen, in dem sich die Agenten einander gegenüberstehen, mit unterschiedlichen Mitteln und Zielen entsprechend ihrer Position in der Struktur des Kraftfeldes. , was zur Erhaltung oder Transformation seiner Struktur beiträgt (BOURDIEU, 2011a, S. 50).

In dieser Hinsicht, so der Autor, sind wir soziale Akteure, das heißt, wir haben keine vordefinierten Rollen in der Gesellschaft. Wir sind nachdenkliche Wesen. Daher ist es notwendig, diesen Kontext durch eine dialektische Verfahrensperspektive zu analysieren, damit es keine wasserdichte Perspektive auf die brasilianische Realität gibt, das heißt etwas ohne Widersprüche und damit ohne Flecken in Bezug auf unsere Hochschule.

2. BRASILIEN: EINE KURZE GESCHICHTE DER KUNDEN

Historisch gesehen war Brasilien immer den Geboten der hegemonialen Länder untergeordnet, insbesondere den Vereinigten Staaten und internationalen Finanzorganisationen. Dies geschah in allen Bereichen, in der Bildung war nicht anders. Mit dem Eintritt des Großkapitals gibt es einen massiven Versuch, dies auszunutzen, das zu einer unerschöpflichen Ressourcenquelle geworden ist. Zunehmend ist die erzwungene Verschrottung öffentlicher akademischer Einrichtungen und die Bevorzugung großer privater Hochschulorganisationen zu beobachten. Es gibt nichts Neues daran.

Die Gesellschaft, insbesondere die Arbeiterklasse, wird jedoch zunehmend “vielschichtigen”. Dieser Ausdruck erinnert uns an das, was Bourdieu et. al. (1963) sagte er über die algerische Frage: Indem man eine Parallele zu dieser Realität mit der unseres Landes zieht, kann man beobachten, wie etwas, was vor Jahrzehnten geschehen ist, in unserer Zeit so aktuell sein kann. Das kapitalistische System ist pervers, aber es ist auch vorhersehbar: Es gibt Krisen, die in seiner Erhaltung und Reproduktion inhärent sind. In dieser Dynamik ist die Arbeiterklasse am stärksten betroffen, durch prekäre Arbeitsplätze, Unterbeschäftigung usw.

Die Idee ist genau das: verwässern, um sich anzupassen und eine gewisse Fremdheit mit der Realität zu bringen, in der man lebt, das heißt, das Gefühl, nicht zu einer sozialen Klasse zu gehören, die historisch in gesellschaftlich eroberten Rechten entrichtet ist. Diese Analyse kann sofort oder durchdrungen von Interessen durchgeführt werden, die dem System innewohnen, denn schließlich sind sie antagonistische Projekte der Geselligkeit, oder wie Bourdieu (1989) zu Recht feststellt, die “Felder”, da:

Die soziale Genese eines Feldes zu verstehen und zu begreifen, was die besondere Notwendigkeit des Glaubens, der es stützt, des in ihm gespielten Sprachspiels, des materiellen und symbolischen Materials, das in ihm erzeugt wird, ausmacht, ist zu erklären, es notwendig zu machen, die Handlungen der Produzenten und der von ihnen produzierten Werke von der Absurdität des Willkürlichen und Unmotivierten abzuziehen (BOURDIEU , 1989, S. 69).

Diese Kräftekorrelationen durchdringen die verschiedenen gesellschaftlichen Bereiche, und die Bildung, insbesondere die Hochschulbildung unseres Landes, ist nicht außerhalb. Es gibt nichts Entfremdenderes und Entfremdenderes, als in dieser “Belagerung” zu bleiben. Das Kapitalsystem verschwendet nichts, und niemand, höchstens gibt es soziale Akteure, die im Abseits stehen und, wenn nötig, wieder inkorporiert werden. Dies kann durch Entfremdung, Ausbeutung oder (Selbst-)Ausbeutung geschehen.

3. PANDEMIE FÜR DAS NEUE CORONAVIRUS

Mit der durch COVID-19 verursachten Pandemie gab es auch eine Verschärfung der Verzweiflung, Unsicherheiten, eine signifikante Zunahme der so genannten Fake News und andere Faktoren, die die Auslösung einer Reihe von Problemen bestätigen, die in unserer Gesellschaft entstehen, die durch das kapitalistische System historisch verschlechtert wurden. Laut der Website des Gesundheitsministeriums:

Coronaviren sind eine große Familie von Viren, die in vielen verschiedenen Tierarten, einschließlich Kamelen, Rindern, Katzen und Fledermäusen, verbreitet sind. Coronaviren, die Tiere infizieren, können Menschen wie MERS-CoV und SARS-CoV selten infizieren. Kürzlich, im Dezember 2019, wurde ein neues Coronavirus (SARS-CoV-2) übertragen, das in Wuhan, China, identifiziert wurde und COVID-19 verursachte und sich dann von Person zu Person ausbreitete und übertrug. COVID-19 ist eine Durch das Coronavirus verursachte Erkrankung SARS-CoV-2, die ein klinisches Spektrum von asymptomatischen Infektionen bis hin zu schweren Erkrankungen hat. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (ca. 80%) Patienten mit COVID-19 können asymptomatisch oder oligosymptomatisch sein (wenige Symptome), und etwa 20 % der entdeckten Fälle benötigen eine krankenhausmedizinische Behandlung, da sie Atembeschwerden haben, von denen etwa 5 % Beatmungsunterstützung benötigen. (BRASIL, 2020)

So waren bis zur Einführung eines wirksamen Impfstoffs und der daraus resultierenden Immunisierung des brasilianischen Volkes Maßnahmen erforderlich, um die Ansteckung zu verringern, um die “Schwellung” und den Zusammenbruch des Einheitlichen Gesundheitssystems (SUS) sowie die Sättigung des privaten Sektors zu verhindern. Die Verwendung von Masken und strenge Hygienemaßnahmen mussten von der Bevölkerung übernommen werden. In diesem Zusammenhang sind mehrere Ausdrücke (Maßnahmen) entstanden, die bisher von vielen Brasilianern unbekannt waren, darunter: soziale Isolation, Quarantäne und Sperrung. Laut dasa Website:

      • Soziale Isolation: Es ist eine medizinische Empfehlung für Menschen, die möglicherweise Kontakt mit einem infizierten Patienten hatten oder auf die Testergebnisse warten (über die Kontamination durch das neue Coronavirus) oder die Diagnose bestätigen lassen. In diesen Fällen wird empfohlen, sie von den anderen zu isolieren und die Ausbreitung der Krankheit zu vermeiden. Isolation kann sowohl zu Hause als auch im Krankenhaus sein, abhängig von der Schwere des jeweiligen Falles […]
      •  Quarantäne: Menschen, die Kontakt mit Patienten hatten, die mit dem Virus infiziert waren oder sich in Regionen mit Krankheitsausbrüchen aufhielten, sollten in Quarantäne bleiben. Die Dauer der Quarantäne wird nach der Inkubationszeit (Zeit, in der sich die Krankheit manifestiert) bestimmt und kann zwischen 1 und 14 Tagen liegen. Ziel ist es, über die Tage zu beobachten, ob die Person irgendwelche Symptome zeigt und damit die Ausbreitung des neuen Coronavirus zu kontrollieren.
      • Lockdown: Es ist eine Maßnahme, die vom Staat auferlegt wird. Wenn soziale Isolation und Quarantäne nicht ausreichen oder respektiert werden, greift der Staat ein, um die Freizügigkeit der Bevölkerung zu begrenzen, wozu auch die Schließung von Straßen (Verbot nicht wesentlicher Verdrängungen) sowie öffentlicher und privater Orte gehört. (DASA, 2020)

3.1 DIE AUSSTELLUNG DER PREKARITÄT UNSERER ÖFFENTLICHEN HOCHSCHULBILDUNG UND DER NEOLIBERALE VERSUCH, DIESEN ZUSTAND ZU VERSCHLEIERN: KURZE ANALYSE

In dieser neuen Realität, die auferlegt wird, sind die öffentlichen Universitäten noch stärker exponiert. Im täglichen Leben sind die Schwierigkeiten extrem: ein verbesserter Zugang zu öffentlicher Bildung in Person im Gegensatz zu prekären Bedingungen der physischen Einrichtungen, ohne strukturelle Qualität zu bieten, zusätzlich zu überlasteten Lehrern. Dieser schwindelernde Vorstoß zum “Zwangsabwracken” erfolgt in dem Maße, wie die Öffnung des Fernstudiums in den Bachelor- und Graduiertenkursen lato sensu erweitert wird, um die kritische Debatte durch Verwässerung unter den öffentlich-privaten zu entwerten.

All dies ist schon lange im Gange, aber in der COVID-19-Pandemie wird das Fernstudium weiter gestärkt, um das Fortbestehen des neoliberalen Systems, sein Projekt der Geselligkeit als etwas Eingebürgertes, aus dem “Feld” der Debatte zu entfernen.

In einer entschlossenen sozialen Formation hat die pädagogische Arbeit, mit der das vorherrschende pädagogische Handeln stattfindet, immer die Aufgabe, die Ordnung aufrechtzuerhalten, d.h. die Struktur der Kräfteverhältnisse zwischen Gruppen oder Klassen zu reproduzieren, soweit sie dazu neigt, entweder durch Inkulturation oder durch Ausgrenzung, den Mitgliedern der Gruppen oder Klassen, die die Anerkennung der Legitimität der vorherrschenden Kultur beherrschten, aufzuzwingen. , und sie dazu zu bringen, in variablem Maße Disziplinen und Zensur zu verinnerlichen, die sowohl den Interessen, materiellen oder symbolischen, der dominanten Gruppen oder Klassen dienen, als auch, je mehr sie die Form von Selbstdisziplin und Selbstzensur annehmen. (BOURDIEU; PASSERON, 2011, S.63)

Wenn man über diese Themen nachdenkt, wird Fernunterricht trügerisch als etwas „Messianisches“ bezeichnet. Wenn wir über den Internetzugang in unserem Land sprechen, der nach wie vor etwas prekär ist, ist es interessant festzustellen, dass das Problem der Prekarität bereits seit den 1960er Jahren von Pierre Bourdieu (1963) analysiert wurde. Bei der Analyse der jüngsten politisch-rechtlichen Rahmenbedingungen, die all dieses Problem ineinander greifen, dürfen wir jedoch die Rolle des Bildungsministeriums (MEC) als Teilnehmer an diesem neoliberalen „humanistischen“ Bestreben nicht vergessen, nämlich die Schaffung von Mechanismen, die Bedingungen schaffen alles so zu erhalten, wie es ist. Dies bringt uns zurück zu Bourdieus (1996) Analyse der sogenannten „symbolischen Gewalt“, dh einer Art von Herrschaft, die von einer bestimmten dominanten Gruppe verbreitet und auf völlig unbewusste Weise als von der Arbeiterklasse eingebürgert akzeptiert werden kann.

Wenn man eine Parallele zu dieser Realität zieht, kann die Warnung des Fakultätsverbandes der Fluminense Federal University / Union Sektion der Anden-SN (ADUFF / SSIND) beispielhaft dargestellt werden, wo sie auf der besagten Website berichtet, die der MEC kürzlich gestartet hat 23. Oktober 2020 durch Verordnung 434, eine Arbeitsgruppe, die die Entwicklung einiger Aktivitäten fördert:

Das Bildungsministerium (MEC) richtete eine Arbeitsgruppe ein, um Strategien zur Erweiterung des Angebots an Hochschulkursen im Fernunterricht  an Bundesuniversitäten zu erörtern, auszuarbeiten und vorzustellen. Die Verordnung 434 des Sekretariats für Hochschulbildung (Sesu / MEC) wurde am Freitag (23) im Amtsblatt der Union veröffentlicht und tritt am 3. November in Kraft. „Diese Verordnung ist ein weiterer Schritt der Regierung, um das zu verwirklichen, was ANDES-SN seit Beginn der Pandemie anprangert: Die Bundesregierung wird die durch das neue Coronavirus auferlegte Situation nutzen, um die Prekarität und Vermarktung der öffentlichen Bildung zu vertiefen und zu vertiefen die Umsetzung des Fernunterrichts in Bildungseinrichtungen des Bundes vorantreiben “, kritisiert Antonio Gonçalves, Präsident von ANDES-SN. Gemäß dem Dekret wird die beratende Arbeitsgruppe die Aufgabe haben, Potenziale zu identifizieren und Strategien vorzuschlagen, um das Angebot an Hochschulkursen im Fernunterricht an Bundesuniversitäten zu erweitern. Unterstützung bei der Erstellung von Indikatoren und Mechanismen zur Überwachung der Ergebnisse des Projekts zur Erweiterung der Hochschulbildung auf digitalem Wege, um die Überwachung des Fernunterrichts zu ermöglichen; unter anderen. Die Gruppe wird aus Vertretern von Sesu / MEC, der University Network Association (UniRede), der brasilianischen Fernunterrichtsvereinigung (Abed), dem Nationalen Lehr- und Forschungsnetzwerk (RNP) und Vertretern der Bundesuniversitäten bestehen, die Inhaber und eine Alternative pro Region sind . Die Arbeitsgruppe hat 180 Tage Zeit, um den Abschluss der Arbeiten vorzulegen. Die Frist kann von Sesu / MEC verlängert werden. (ASSOCIAÇÃO DOS DOCENTES DA UNIVERSIDADE FEDERAL FLUMINENSE/SEÇÃO SINDICAL DO ANDES-SN, 2020).

Diese Essenz wird oft nicht von allen assimiliert. So ist “Symbolische Gewalt eine Gewalt, die mit der stillschweigenden Komplizenschaft derer ausgeübt wird, die sie erleiden, und oft auch derjenigen, die sie in dem Maße ausüben, wie der eine und der andere sich der Ausübung oder des Leidens nicht bewusst sind” (BOURDIEU, 1996, S. 16). Der französische Soziologe geht noch weiter: “Was ich symbolische Gewalt oder symbolische Herrschaft nenne, d. h. Formen der Nötigung, die auf unbewussten Vereinbarungen zwischen objektiven Strukturen und mentalen Strukturen beruhen” (BOURDIEU, 2012, S. 239). Deshalb behauptet er, dass der Staat als einer handelt, der sowohl physische als auch symbolische Gewalt regiert, und das findet sich auch im Bildungssystem.

4. ABSCHLIEßENDE ÜBERLEGUNGEN

Nach dem, was aufgedeckt wurde, ist eine Reflexion, die durch eine Vertiefung von Pierre Bourdieus Analysen über die Prekärkeit der Arbeit und alle anderen Faktoren, die dieses Problem integrieren können, vermittelt wird, notwendig. Die brasilianische Hochschulbildung ganzheitlich (innerhalb und außerhalb der Pandemie) zu analysieren, ist, die verschiedenen Bereiche in ständigen Streitigkeiten zu verstehen. Diese Fragen müssen assimiliert und diskutiert werden, damit zwischen uns keine Mechanismen ins Spiel gebracht werden, die wir später nur schwer zu entschlüsseln haben. Daher ist es notwendig, einen theoretisch-methodischen Rahmen mit Instrumentalität bei der Bewältigung der Debatte zu schaffen, und all jene, die die Transformation dieser spezifischen Realität unseres Landes wünschen.

REFERENZEN

ASSOCIAÇÃO DOS DOCENTES DA UNIVERSIDADE FEDERAL FLUMINENSE/SEÇÃO SINDICAL DO ANDES-SN. MEC cria grupo de trabalho para ampliar oferta de EAD nas universidades federais. Disponível em: http://aduff.org.br/site/index.php/notocias/noticias-recentes/item/4308-mec-cria-grupo-de-trabalho-para-ampliar-oferta-de-ead-nas-universidades-federais. Acesso em: 25/11/2020

BOURDIEU, P., DARBEL, A.; RIVET, J. P. Travail et travailleurs ein Algérie. Mouton. 1963.

BOURDIEU, Pierre; PASSERON, Jean-Claude. A reprodução: Elementos para uma teoria do sistema de ensino. 4ª ed. Petrópolis: Vozes, 2011.

BOURDIEU, Pierre. O poder simbólico. Rio de Janeiro: Bertrand Brasil, 1989.

______. Razões práticas: Sobre a teoria da ação. 11ªed. Campinas: Papirus, 2011.

______.Sur l’État. Cours au Collège de France (1989-1992). Paris: Raisons d’Agir/Seuil. 2012.

BRASIL. Ministério da Saúde. Sobre a doença. Disponível em: https://coronavirus.saude.gov.br/sobre-a-doenca#o-que-e-covid. Acesso em: 25/11/2020.

BRASIL. Portaria 434, de 22 de outubro de 2020. Institui Grupo de Trabalho com a finalidade de subsidiar a discussão, a elaboração e a apresentação de estratégias para a ampliação da oferta dos cursos de nível superior, na modalidade de educação à distância – EaD, nas universidades federais. Disponível em: https://www.andes.org.br/diretorios/files/renata/setembro/portariaMECEAD.pdf Acesso em: 25/11/2020.

DASA. Lockdown durante a pandemia do Coronavírus: o que é e quais países adotaram. Disponível em: https://dasa.com.br/blog-coronavirus/lockdown-coronavirus-significado. Acesso em: 25/11/2020.

[1] Master in Information Science, Studium der Bibliotheks- und Dokumentationswissenschaften und Abschluss in Sozialarbeit.

Eingereicht: Dezember 2020.

Genehmigt: Dezember 2020.

5/5 - (1 vote)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

DOWNLOAD PDF
RC: 73368
POXA QUE TRISTE!😥

Este Artigo ainda não possui registro DOI, sem ele não podemos calcular as Citações!

Solicitar Registro DOI
Pesquisar por categoria…
Este anúncio ajuda a manter a Educação gratuita
WeCreativez WhatsApp Support
Temos uma equipe de suporte avançado. Entre em contato conosco!
👋 Hallo, brauchen Sie Hilfe beim Einreichen eines wissenschaftlichen Artikels?