Brasilianische Musiksoziolinguistik

0
14
DOI: 10.32749/nucleodoconhecimento.com.br/bildung-de/soziolinguistisch-musikalisch
PDF

ORIGINAL-ARTIKEL

MALDONADO, Gabriel Orlando Quiñones [1], MARTÍNEZ, Clara Coleta Oropeza [2]

MALDONADO, Gabriel Orlando Quiñones. MARTÍNEZ, Clara Coleta Oropeza. Brasilianische Musiksoziolinguistik. Revista Científica Multidisciplinar Núcleo do Conhecimento. Jahrgang 05, Ed. 02, Vol. 04, S. 93-130. Februar 2020. ISSN: 2448-0959, Zugangslink: https://www.nucleodoconhecimento.com.br/bildung-de/soziolinguistisch-musikalisch, DOI: 10.32749/nucleodoconhecimento.com.br/bildung-de/soziolinguistisch-musikalisch

ZUSAMMENFASSUNG

Dieser Artikel ist das Ergebnis jahrelanger Erfahrung und des Kontakts mit der Lehre der Portugiesen Brasiliens und den Reflexionen aus einer Postdoktorandenforschung. In dieser Forschung gibt es relevante Informationen über den Unterricht des Portugiesen von Brasilien als Fremdsprache und die verschiedenen Bedürfnisse von ehemaligen Studenten aus Puerto Rico präsentiert. Der Fragebogen wurde verwendet, um zu untersuchen, ob es ein Problem in der Alumni-Gemeinschaft gab. Das Problem der ehemaligen Studenten war das Fehlen eines spielerischen Kurses in brasilianischer Musik, der wiederum alle wesentlichen Komponenten für das fortgeschrittene Lernen des Portugiesischen integrieren muss, wie: Linguistik und seine Varianten sowie Gesellschaft und Kultur. Die bei der Untersuchung ermittelten Bedürfnisse wurden auf der Grundlage der Antworten von Studenten aus Dem portugiesischen Brasilien in Puerto Rico zusammengestellt. Neurowissenschaftliche Daten zeigten die unbestreitbare Verbindung, die zwischen den beiden zerebralen Hemisphären besteht: das Logische und das Ganzheitliche parallel. Das Problem mit der Schaffung des brasilianischen Kurses für musikalische Soziolinguistik zu lösen, um den Bedürfnissen zukünftiger Studenten des portugiesischen Programms gerecht zu werden, war eines der Ziele der Arbeit. Die Forschung soll auch als wissenschaftliche Grundlage für die Durchführung des Kurses dienen.

Schlagworte: Brasilianische Kultur und Gesellschaft, brasilianische portugiesische Didaktik, brasilianische Musik, portugiesische Linguistik, brasilianische Musiksoziolinguistik, sprachliche Variationen des brasilianischen Portugiesisch.

1. EINFÜHRUNG

Bildung ist ein kontinuierlicher und immer bewegender Prozess. Der Bildungsfortschritt ist so schnell, dass wir uns nicht langsam bewegen können. Wir sollten keine Stagnation zulassen, weil es an Ressourcen, an beruflicher Ausbildung oder an Bereitschaft mangelt. Unsere Ära bringt eine Breite von Faktoren und Elementen mit sich, mit denen wir zusammenarbeiten müssen, um eine erfolgreiche Integration in den Bildungstrend des 21. Jahrhunderts zu erreichen. In einigen Bereichen müssen wir der effektiven Integration von Transformationen Priorität einräumen. Dies ist der Fall für unsere Bevölkerung von Auszubildenden aus dem brasilianischen Portugiesisch in Puerto Rico. Im Sprachunterricht gibt es viele Techniken und Ressourcen, die verwendet werden können, um mündliche Kommunikationsfähigkeiten, mündliches Verständnis, schriftlichen Ausdruck, Leseverständnis und Interaktion mit dem brasilianischen Portugiesisch zu bereichern. Es ist wichtig, alle wesentlichen Kompetenzen für die Sprachentwicklung in einem realen Umfeld des Eintauchens in die brasilianische Gesellschaft abzudecken. Das Problem, das in dieser Untersuchung gefunden wurde, war das Fehlen eines spielerischen Kurses der brasilianischen Musik, in dem alle wesentlichen Komponenten für das fortgeschrittene Lernen der Portugiesen integriert wurden, wie: Linguistik und ihre Varianten, Gesellschaft und Ihre Kultur. Dieses Problem wirft die Notwendigkeit auf, Zugang zu einer spezifischen Behandlung von Sprachkenntnissen, sprachlichen Variationen, Gesellschaft und kulturzuhaben. So würde das fortgeschrittene Lehren des brasilianischen Portugiesisch, der Linguistik und seiner Varianten, der Gesellschaft und ihrer Kultur die formalen Situationen umfassen, die im Klassenzimmer in formalen und angemessenen Kontexten mit den verschiedenen Ressourcen auftreten, die bei der täglichen Entwicklung des Kurses verwendet werden.

Die Rolle der Sprache bei der Herstellung sozialer Kontakte und die soziale Rolle, die sie bei der Übermittlung von Informationen über den Sprecher spielt, ist ein gründlicher Beweis dafür, dass es eine intime Beziehung zwischen Sprache und Gesellschaft gibt (…). Die Sprache selbst als System verfolgt die Entwicklung der Gesellschaft genau und reflektiert in gewisser Weise die Verhaltensmuster, die je nach Zeit und Raum variieren (MONTEIRO, 2000, S. 16-17).

 Dies würde dem Studenten helfen, eine gute kommunikative Kompetenz in jeder Region oder einem Staat Brasiliens zu haben. Es ist auch wichtig, dass die Schüler ihr Wissen über die kulturelle Vielfalt im Land nutzen. Die im Kurs anzuwendende Methode zielt darauf ab, dem Schüler zu ermöglichen, auch die kulturelle Vielfalt jedes portugiesischsprachigen Landes zu verstehen und zu praktizieren, in diesem Fall liegt der Schwerpunkt jedoch auf der brasilianischen Vielfalt. So lernt er gleichzeitig die wissenschaftlichen Konzepte der verschiedenen Themen und entwickelt die notwendige kommunikative Kompetenz, die in einem angenehmen Umfeld sozial und kulturell interagieren kann, ohne Vorurteile zu haben, die von der Ignoranz der sprachlichen, sozialen und kulturellen Funktionsweise des brasilianischen Volkes geprägt sind.

2. CURRICULUM MILESTONE

2.1 LINGUISTIK UND IHRE VARIATIONEN

Ziel dieser Forschung ist es, die Vorteile der Einbeziehung von Auszubildenden in den Lehr-Lernprozess von sprachlichen Varietäten im Bereich des mündlichen Verständnisses von Akzenten des brasilianischen Portugiesisch zu analysieren. Unser Sozialsystem ermöglicht häufige Interaktionen mit anderen Ländern, die zu Unterschieden beim Erlernen des Sprachstudiums führen können. Sprachliche Variationen sind die Kultur und Gesellschaft eines Volkes. Wir müssen diese Vielfalt kennen, um Verwechslungen in zukünftigen Interaktionen zwischen Muttersprachlern und Menschen zu vermeiden, die dieselbe Fremdsprache studiert haben, aber mit einem anderen Akzent.

Es gibt nationale Dialekte: Das Portugiesisch von Portugal unterscheidet sich zum Beispiel von den brasilianischen Portugiesen. Innerhalb der Nationen gibt es Unterschiede in den regionalen Dialekten: Die Art und Weise, von Cariocas zu sprechen, unterscheidet sich deutlich von der von Gauchos oder Paulistas. Innerhalb der Gemeinschaften gibt es Unterschiede zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen: zwischen städtischen und ländlichen Gruppen, zwischen Menschen unterschiedlicher sozialer und Bildungshintergrund, zwischen ethnischen Gruppen, zwischen Altersgruppen, Männern und Frauen (GUY; ZILLES, 2006, S. 42).

In der Erkenntnis, dass es diese Vielfalt an Dialekten im selben Gebiet gibt, ist es wichtig, beim Unterrichten der portugiesischen Sprache den Lernenden die Variabilität der Sprache zu zeigen, insbesondere die unterschiedlichen Arten des Sprechens in den verschiedenen Regionen des Landes, und auch die Pluralität der Bedeutungen, die dasselbe Wort haben kann, abhängig von der Region, in der sich dieser Schüler-Lernende befindet.

2.2 DIATOPISCHE VARIATION

Abgesehen von jeder Art von Klarstellung des Begriffs der Sprache, ist diese Art der Vielfalt relativ zum Ansager nach seiner territorialen Herkunft. Diese Sorten werden traditionell “Dialekte” genannt. Tatsächlich bezieht sich dieser Begriff auf die Vielfalt der Sprachausdrucksformen und die Domänen, in denen er verwendet wird. Das Studium dieser Sorten umfasst lokale Dialekte und Dialekte. Die gesellschaftlichen Erwägungen der sprachlichen Fakten der Sprache, verstanden als ein sprachliches System, das durch eine starke Differenzierung gekennzeichnet ist, werden mit großer Richtung definiert, als eine wichtige literarische Tradition gefördert und zwingen manchmal zu verschiedenen sprachlichen Bedeutungen, die aus derselben Quelle abgeleitet sind. Die beiden wesentlichen Merkmale der Sprache gehören somit zu einem ausreichenden Grad an Differenzierung von anderen sprachsprachlichen Systemen und zu einer Struktur, die sich aus Merkmalen zusammensetzt, die mit geographischen, sozialen und persönlichen Variationen gemein sind.

Irgendwann (zum Beispiel im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts) wird die portugiesische Sprache nicht von allen Menschen, die sie als Muttersprache haben, nicht genau so gesprochen. Diese Variation ergibt sich aus mehreren Faktoren. Eine diatopische Variation (oder geographische Variation oder regionale Variation) bezieht sich auf die verschiedenen Arten, von Fächern mit einer bestimmten natürlichen Sprache je nach den geographischen Gebieten, in denen sie leben, zu sprechen. Es gibt eine diatopische Variation in einer natürlichen Sprache, die Ausdrücke von Menschen widerspiegelt, die Sprache in ihren verschiedenen Nutzungsformen verwenden, aus Gründen, die aus der Region stammen, in der sie leben und wo sie geboren und aufgewachsen sind (für die Sammlung der Sprachvielfalt dieser Region wird geografische Vielfalt genannt). Streng genommen ist es nicht die Geographie, die die verschiedenen Arten des Sprechens einer natürlichen Sprache bestimmt, sondern die räumliche Streuung der Sprecher einer Sprache, die zu den Gemeinschaften beiträgt, die diese Sprache sprechen, die unterschiedliche sprachliche Verhaltensweisen haben (SILVA, 2010, S. 239).

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Sprache niemals von allen Menschen in einer Gemeinschaft, hier, in diesem Fall der Gemeinschaft der Sprecher des Portugiesen-Brasiliens, in gleicher Weise gesprochen wird. Diese Variation leitet sich von den unterschiedlichsten sprachlichen Phänomenen ab, die sprachlichen, regionalen, geschlechtsspezifischen, Altersgruppencharakter haben und auf die sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Aspekte eingehen, die Teil des täglichen Lebens dieses Redners sind. Die Sprache wird in Abhängigkeit von der Region, in der sich diese Person befindet, natürlich, so dass sie bei der Kontaktaufnahme mit Sprechern aus anderen Regionen auf den sprachlichen Reichtum des brasilianischen Portugiesischs stoßen wird.

2.3 DIASTR-TICA-VARIATION

Viele Linguisten haben das Studium der Sprache mit den Merkmalen der verschiedenen Gruppen, aus denen die Gesellschaft besteht, verknüpft. Für sie besteht eine enge Beziehung zwischen Sprache und dem sozialen Umfeld, in dem sie verwendet wird. Alle Sprachen haben Sorten, die durch die soziale Vielfalt bestimmt sind, und daher werden die Fächer durch Faktoren wie die Klasse, zu der die Menschen gehören, Bildung, Beruf, wirtschaftliche Situation usw. bestimmt. Die Ergebnisse dieser diatopischen Vielfalt deuten darauf hin, dass Sprecher derselben Sprache nicht in der gleichen Weise sprechen, da die geografische Region, in der sie leben, und/oder der Ort ihrer Herkunft diese Rede beeinflussen. Selbst Einwohner, die in einer bestimmten Region leben, sprechen möglicherweise nicht genau so. Zum Beispiel sprechen Einwohner, die aus dem Norden Portugals leben oder kommen, nicht in der gleichen Weise.

Der Mensch lebt in Gesellschaften, die eine große Komplexität erreicht haben, insbesondere im Hinblick auf die Organisation professioneller und sozialer Gruppen. Viele Unterschiede im Sprachgebrauch ergeben sich aus dem Beruf, den eine Person hat, oder aus den privilegierten Kontakten, die er mit Menschen aus einer bestimmten professionellen Partnergruppe hat. Jede professionelle Partnergruppe hat ihre eigenen Eigenschaften; z. B. in Bezug auf das Bildungsniveau der Gruppenmitglieder, die Realitäten, denen sie im Laufe ihrer Tätigkeit täglich ausgesetzt sind, usw. Die sprachliche Variation, die sich aus dem soziokulturellen Charakter dieser Eigenschaften ergibt, wird als “diastrétea-Vielfalt” bezeichnet. In vereinfachter Weise wird die Diastr-tica-Variation dadurch identifiziert, dass ein Rechtsanwalt nicht in der gleichen Weise spricht wie ein Computeringenieur, ein Mechaniker, ein Opernsänger, ein Augenarzt oder ein Sportjournalist (SILVA, 2010, S. 251).

 In diesem Zusammenhang lässt sich erkennen, dass diese Art der Variation auch aufgrund der beruflichen Tätigkeit eines Individuums auftreten kann. Wenn er also zu einer anderen Tätigkeit kommt, kann er die typischen Ausdrücke des neuen Berufs anfangs möglicherweise nicht verwenden. Dieser Unterschied in der Aktualisierung einer Sprache wird in der Soziolinguistik untersucht. So, wie der Name schon sagt, verwendet die Soziolinguistik Konzepte und Methoden der Soziologie und Linguistik, um ihren Studiengegenstand zu erklären. Es handelt sich daher um “eine Disziplin, die an der Grenze zwischen zwei Studienbereichen liegt, die darauf abzielt, den Einfluss sozialer Kontexte auf sprachliche Nutzungen zu analysieren” (SILVA, 2010, S. 251).

2.4 DIAPHASEVARIATION

Man spricht nicht so mit Freunden wie in einer Konferenz oder in einem professionellen Umfeld: im ersten Fall wird eine Variante des Stils oder Dialekts verwendet und im zweiten ein formaler Stil oder eine Variante. Daher hängt die diaphasische Variation von den folgenden Faktoren ab: dem Thema (formal, spezialisiert) oder von Fragen, die mit der gesprochenen Kommunikation verbunden sind. Der verwendete Stil unterscheidet sich zwischen einem Sportkommentator und einem Astrologen, der bestimmte Nachrichten sendet. Eine andere Art der sprachlichen Variation ist die diaphane Vielfalt, die sich aus zwei Faktoren ergibt: der individuellen Natur der Situation, der eine praktische Kommunikationssituation ist, in die ein Sprecher eingefügt wird, und der individualisierte Modus, dessen Sprache jeder Sprecher auf eine bestimmte Weise verwendet.

Hier sind einige Beispiele, die zeigen, die Phänomene der diaphasischen Variation in einer Kommunikationssituation können auf der Grundlage einer Reihe von Faktoren, die die Produktion von verbalen Themen stören, die in sie eingefügt werden: der Grad der Formalität oder die informelle Situation, das Thema des Gesprächs, der Ort, wo es auftritt, das Alter der Akteure, ihr sozialer Status und die Art der Beziehung, die sie zwischen ihnen (mehr Familie) sind Beispiele für Faktoren, die die die wir sagen. Ein Gespräch zwischen Freunden in einem Fußballcafé ist durch eine informelle Ebene gekennzeichnet, die im Gegensatz zu der Formalität steht, die einer Rede des Präsidenten der Republik über die Lage der Nation, vor Abgeordneten und Regierungsmitgliedern innewohnt. Die sorgfältige Wortwahl und deren Aussprache, mit der syntaktischen Konstruktion und Artikulation von Inhalten, die normalerweise im politischen Diskurs beobachtet wird, stehen im Gegensatz zur entspannteren Haltung von Freunden in einem Gespräch über ein tägliches Thema. Schlechte Wortwahl, falsche Aussprache oder schlechte syntaktische Konstruktion sind unter Freunden in einer informellen Kommunikationssituation in der Regel nicht peinlich. Dasselbe kann jedoch in einer Situation der Formalität und Feierlichkeit nicht gesagt werden (SILVA, 2010, S. 259).

 Diese Art der Variation manifestiert sich hauptsächlich auf lexikalischer und syntaktischer Ebene, da sie sowohl mit den lexikalischen Entscheidungen des Sprechers als auch mit den syntaktischen Konstruktionen zusammenhängt, die er am häufigsten verwendet.  Manchmal ist der Lautsprecher aber auch phonetisch zu erkennen, vor allem im Prozess der Artikulation der Klänge der Sprache. In all diesen Fällen haben wir es mit einer diaphasischen Variation (oder einer Person oder Situation) zu tun.

3. GESELLSCHAFT UND KULTUR

Die Menschheit hat gelernt, sich im Laufe der Zeit aus vielen Überlebensstrategien zu entwickeln, von denen die unterschiedlichste die Anpassung ist. Die Anpassung ermöglichte es den Probanden, ihren eigenen Weg zu gehen, selbst an den schwierigsten Orten zu leben und zu überleben, auf die komplexeste Weise. Ein Element, das die Strategie der Anpassung und progressiven Regulierung in den verschiedenen Regionen des Planeten begleitet, ist die symbolische Dimension. Dies umfasst Überzeugungen, Rituale, Bedeutungen, ideologische Konzepte, Identitäten usw. Kurz gesagt, es umfasst eine breite Palette von Garnen, die das weben, was man Kultur nennt. Sprache wiederum nimmt Gestalt an aus Elementen der Kommunikation, des Austauschs von Codes, Symbolen, Bedeutungen und Ideologien. Dies war ein sehr effektiver Reflektor, wenn es darum geht, zu untersuchen, was im Geist und in der Realität einer Gesellschaft war. Die aus der sozialen Dimension analysierte Kultur sollte im Lehren und Erlernen kultureller Normen betont werden. Werte sind akzeptable Verhaltensweisen einer bestimmten sozialen Gruppe und gehören zu den kulturellen Normen, die der Einzelne erzogen werden muss, um Teil der Gesellschaft zu sein. Alles, was seit der Kindheit gelernt wurde, wird automatisch verinnerlicht, und so modelliert dieses Lernen das Verhalten, das als Bürger sein muss, ob im Alltag oder bei der Arbeit. Durch die Aufnahme externer Modelle kann die Person mit anderen in Beziehung treten und ihre Umgebung verstehen. Dies bietet eine psychologische Sicherheit, die zur Integration der umgebenden Kultur führt. Die kulturelle Vielfalt, ein gemeinsames Erbe unserer Menschheit, hat im Laufe der Zeit und des Raumes viele Formen angenommen.

Diese Vielfalt manifestiert sich in der Eigenart und Vielfalt der Identitäten der gesellschaftlichen Gruppen, aus denen die Menschheit besteht. Die Grundsätze des Austauschs, der Innovation, der Kreativität und der kulturellen Vielfalt sind für die menschliche Spezies die wichtigsten, ebenso wie die biologische Vielfalt für die Natur. In diesem Sinne bestimmen sie das gemeinsame Erbe der Menschheit, das zum Nutzen heutiger und zukünftiger Generationen aufgezeichnet und bestätigt werden muss. Kulturelle Vielfalt erhöht die Chancen für umfassendere Entwicklungen in Bereichen, die für die Gesellschaft wichtig sind, wie geistige, emotionale, moralische und spirituelle Entwicklung. Kulturelle Vielfalt und Menschenrechte schützen die kulturelle Vielfalt und sind daher ethische Voraussetzungen für die Achtung der Menschenwürde. Jede Person übernimmt die Verantwortung für die Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten, insbesondere der Rechte von Angehörigen von Minderheiten und indigenen Völkern. Niemand kann die kulturelle Vielfalt dazu ermutigen, die durch das Völkerrecht garantierten Menschenrechte zu untergraben oder ihre Zugänglichkeit einzuschränken. Jeder Mensch kann sich ausdrücken und seine Arbeit in der Sprache zeigen, die er will, vor allem in seiner Muttersprache. Jeder Mensch hat das Recht auf qualitativ hochwertiges Lernen und Training, das seine kulturelle Identität absolut respektiert, und so kann jeder Einzelne Teil des kulturellen Lebens sein, das er wünscht, und seine eigenen kulturellen Praktiken zum Ausdruck bringen, vorausgesetzt, es gibt die Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten.

Die kulturelle Vielfalt muss für alle zugänglich sein. Meinungsfreiheit, Medienvielfalt, Mehrsprachigkeit, die Gleichheit künstlerischer Ausdrucksformen, wissenschaftliches und technologisches Wissen sind Prinzipien, die für alle Kulturen gleich sein müssen und daher in den Medien der Meinungsäußerung und Verbreitung präsent sein sollten, um sicherzustellen, dass die kulturelle Vielfalt in der Gesellschaft latent ist. Die verschiedenen Kreationen sind in kulturellen Traditionen verwurzelt, gedeihen aber in Kontakt mit anderen Kulturen. Aus diesem Grund muss das Erbe in all seinen Varianten bewahrt, gestärkt und zukünftigen Generationen als Beweis für die Bräuche, Traditionen und Bestrebungen der Menschen übertragen werden, um die Kreativität in all seiner Vielfalt zu steigern und ein wahres Parlament zwischen den Kulturen zu schaffen.

Es ist wichtig, die traditionellen Wissensmethoden zu respektieren und zu bewahren, insbesondere die, die von indigenen Völkern gelehrt werden, und es ist notwendig, den Beitrag des traditionellen Wissens zum Schutz der Umwelt und zur Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen zu bewerten, und es ist daher von wesentlicher Bedeutung, die Verbindung zwischen der modernen Wissenschaft und dem Fachwissen jedes Wissenszweigs zu fördern, insbesondere in dieser Zeit, in der die Globalisierung gemeinsame Herausforderungen für die biologische Vielfalt mit sich bringt. , kulturelle Vielfalt und die Verbindung zwischen den beiden Sphären. Viele Gemeinschaften verlangen auf hektische Weise Materialien und verhindern so die kulturelle Selbsterhaltung, vor allem durch das Platzen fremder Mächte, Stereotype von Produkten, Bildern, Glück und Modernität. Die großen Energieindustrien, die sich abheben wollen, führen das größte Problem aller Länder an. Kulturelle Vielfalt und Artenvielfalt setzen langfristige Titel. Die kulturelle Vielfalt ist ein Garant, der sich auf das Wohlergehen der Natur ausdehnen will und sich damit für eine Gesellschaft einsetzen will, in der die Menschen zukünftiger Generationen gesund leben können. Zu den langfristigen Vielfalt und Kreativität ist zu erwähnen, dass:

In der Stichprobe der Referenzländer sind die Vereinigten Staaten ein besonders anschauliches Beispiel, da die politische Behandlung kultureller Vielfalt und Identität öffentliche Programme zur Verringerung wirtschaftlicher und sozialer Ungleichheiten bei weitem überwiegt. Die multikulturellen Forderungen sind noch wohlhabender, weil die Sozialpolitik auf ein Minimum beschränkt wird. Die Attraktivität der Gemeinschaftsressourcen steht dann in direktem Zusammenhang mit dem schrittweisen Abbau von Sozialprogrammen und den Unterschieden im Lebensstandard zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen (Constant, 2000).

 Einer der Hauptpunkte ist der Schutz des sprachlichen Erbes der Menschheit und die Förderung von Bildung und Lernen in so vielen Sprachen wie möglich. Dies ermöglicht es uns, sprachliche Vielfalt zu fördern und zu lehren, ohne die Bedeutung der Muttersprache auf allen Bildungsstufen außer Rand zu schieben. Das Lehren und Erlernen mehrerer Sprachen wird von der Elementarstufe aus gefördert. Ziel ist es, den unschätzbaren Wert der kulturellen Vielfalt hervorzuheben und zu sensibilisieren, um Programme zu entwickeln und Lehrer aus Schulen und Universitäten auszubilden. Die fruchtbare Verwaltung der Kulturen in der Schule bedeutet auch das Bewusstsein der Auszubildenden und aller Akteure dieser latenten Vielfalt, die nicht neuen Formen der Kategorisierung, auch “positiv”, ausgesetzt sein sollten, die individuelle und kollektive Identitäten einbeziehen und formatieren (Akkari, 2013). Sprachliche Variation wird als eine Reihe von sprachlichen Merkmalen betrachtet, die unterschiedliche Vorkommen haben und oft über einen Dialekt in einem sprachlichen Kontext reflektieren. Jede systematische sprachliche Variation einer bestimmten Sprache wird in einer Zone, in einer Region oder in derselben sozialen Gruppe gesprochen. Die sprachliche Nvariante deckt sich im Allgemeinen mit geographischen, sozialen und politischen Barrieren. Die Menschen ziehen oft nach Hause und bringen ihre Dialekte in andere Länder. Die Ankunft kommunikativer Werkzeuge begünstigte die Verallgemeinerung der Vielfalt der Standardsprache, die mit den unterschiedlichsten koexistiert, wodurch Bedingungen der Diglossia geschaffen wurden. Die Aussprache ist nicht in allen Völkern einheitlich, und so spiegelt sich die innere Differenzierung der Gesellschaft in der Sprache wider und kann die dialektischen Züge verschleiern und so sprachliche Variationen erzeugen, ob intern, sozial, geographisch, lokal oder international. Die Risiken, die die Kommunikation verhindern, können aus verschiedenen Gründen verursacht werden. Um diese Möglichkeit im Klassenzimmer zu vermeiden, muss der Lehrer ein Klima des Vertrauens fördern, ebenso wie die Nähe zur Sprachvariante. Sprachliche Unterschiede können für ausländische Studierende positiv oder negativ sein, abhängig von verschiedenen Faktoren, wie z. B. den Fähigkeiten des Schülers, der familiären und persönlichen Situation, dem soziokulturellen Umfeld, das sie umgibt, und der angewandten Methodik. Wenn sich beispielsweise eine Schule dafür entscheidet, die Kulturen/Vielfalt der Schüler zu integrieren, kann sie nicht umhin, der Muttersprache dieser Schüler eine gewisse Legitimität zu verleihen. Der nächste Schritt besteht darin, die richtige Balance zwischen der gemeinsamen Unterrichtssprache und der Offenheit gegenüber den Muttersprachen der Schüler zu finden. In den Köpfen einiger Schulakteure bedeutet Integration jedoch die ausschließliche Verwendung der Sprache des Gastlandes (Akkari, 2013). Eine qualitativ hochwertige Bildung ist für die gesamte Bevölkerung notwendig und muss sich daher auf einen ganzheitlichen Ansatz stützen, um die Vielfalt der universellen Bildung zu erhalten. Obwohl wir Fortschritte gemacht haben, ordnet das Bildungssystem die Studierenden immer noch auf der Grundlage akademischer Leistungen und sozialer Schichten ein, die am besten darin bestehen, die besten Punkte oder Prozentsätze zu erhalten. Es ist notwendig, mit diesen Noten vorsichtig zu sein, weil sie am Ende Zustände von Benachteiligung für die Schüler verursachen können, sie am Lernen zu hindern.

4. DIE INTEGRATION VON MUSIK- UND MUSIKVIDEOS

Die Entwicklung der mündlichen Sprache im Fremdsprachenstudium ist äußerst wichtig, da sie das Instrument ist, das es den Schülern ermöglicht, erfolgreich zu lernen. Mündliche Sprache ermöglicht die Kommunikation zwischen den Menschen, und wenn sie entwickelt wird, ist ein nützliches Werkzeug der Sozialisierung, weil sie gleichzeitig verwendet wird, um grundlegende Bedürfnisse zu erfüllen, Gefühle auszudrücken und die Wertschätzung der Zielsprache zu regulieren. Um den mündlichen Ausdruck zu entwickeln, wird das phonologische, morphosyntaktische, lexikalische und semantische Muster gelehrt, d.h. den Schülern werden die pragmatischen Aspekte des mündlichen Diskurses beigebracht: wie man innehält, wie man hinterfragt, wie man in Debatten eingreift usw. Es ist also notwendig, die mündliche Sprache als ein Werkzeug zu verstehen, das Gedanken kodiert. Aufgrund dieses Charakters hilft die Oralität, Reflexion und Konzeptualisierung über thematische Diversitäten zu organisieren und so über die Objekte und Situationen des Alltags in der Zielsprache zu sprechen. Laut Pombo (2007) hat sich die Kompetenz des mündlichen Ausdrucks selbst verbessert, da die IKT der portugiesischen Sprachklasse neues Potenzial eingebracht haben, weil sie es den Lehrern ermöglicht, die Manifestationen der Schüler aufzuzeichnen und zu hören sowie Lesungen über ihre Kommentare zu machen. Hörverständnis ist eine Fähigkeit, die die Schüler sehr oft üben sollten, weil es ein sehr wichtiges Verfahren ist, um anderes Lernen zu erwerben. Aktuelle Ansätze messen einigen spezifischen Übungen und Hörverständnisaktivitäten Eine Wichtige Rolle bei der Arbeit an den verschiedenen Fähigkeiten. Diese Übungen sollten häufig und kurz sein.

Der Schüler braucht viel Übung, um die Fähigkeit zu hören zu entwickeln, und diese Übungen sollten mit mündlichen Ausdrucksübungen kombiniert werden. Das Material für die Arbeit muss abwechslungsreich und real sein (tatsächliche Aufzeichnungen der Sprache, Schülerkontext, Fehler und Zögern dieser Studenten, etc.). Darüber hinaus muss der Lehrer verschiedene Dialekte oder Aufzeichnungen präsentieren, damit sie sich daran gewöhnen, verschiedene Arten von Sprache zu hören. Die Schüler müssen einen Grund haben, zuzuhören, und daher ist es notwendig, vor Beginn des Gesprächs das Thema und die Aspekte zu den Daten und Themen, die im Klassenzimmer bearbeitet werden sollen, vorzustellen. Sie sollten das Ergebnis auch zusammen mit den Schülern bewerten. Die Entwicklung des mündlichen Ausdrucks erfordert ständige Praxis, und deshalb müssen wir die Ausarbeitung von häufigen und vielfältigen Aktivitäten fördern, indem wir einen klaren Zweck für den Schüler schaffen, diese Dialekte zu kennen. Das Erlernen des mündlichen Ausdrucks kann aus verschiedenen Optionen durchgeführt werden, wie z. B.: Aktivitäten mit kurzer Dauer (ein paar Minuten) und Aktivitäten, die in Lernsitzungen entwickelt werden müssen, so dass eine vollständige Sprachentwicklung besteht. Ziel dieser Strategie ist es, die Aufmerksamkeit auf spezifische mündliche Ausdrucksfähigkeiten zu lenken, damit sie schrittweise verstärkt werden. Dies erfordert, dass die Schüler genau wissen, was sie lernen (Identifizieren wichtiger Teile, Identifizierung des Zwecks der Station, Sprachsteuerung, Warten auf ihren Zug usw.). Worauf es in jedem Fall ankommt, ist, wie der Schüler den Text ausdrückt oder versteht. Audio- und Videoaufzeichnungstechnologien ermöglichen es den Schülern, Phrasen zu sprechen, Sprachen zu üben oder verschiedene mündliche Aktivitäten durchzuführen usw.

Musik ist ein wesentliches Instrument für die Entwicklung von Sprachkenntnissen beim Erlernen von Fremdsprachen. Es kann dem Schüler mehr Fließfähigkeit in den Prozessen des Verstehens und des mündlichen Ausdrucks bringen, und auch dazu führen, dass der Schüler, schließlich, allmählich, die Angst vor dem Sprechen in der Zielsprache zu verlieren. Konzeptualisierung ist eine der mentalen Operationen, die notwendig sind, um zu lernen. Die Aufgabe des Lehrers ist es, angemessene Materialien und die Förderung von Situationen, Aktivitäten und Spielen zur Verfügung zu stellen, um diese Kapazität zu entwickeln, die nicht gebaut wird, sondern bewusst und methodisch durchgeführt wird.  Der von Dias und Bidarra (2010) genannte GER ist “Chancen für die Praxis”. Es ist ein sehr positiver Bestandteil der Oralität, da die Aktivitäten des Verstehens, der Produktion und der Interaktion mit der mündlichen Sprache betont werden (DIAS, 2010).

Musikvideos sind ideale Audio-Features und eignen sich daher hervorragend für den Unterricht einer zweiten Sprache, da sie es den Schülern nicht nur ermöglichen, die von Muttersprachlern gesprochenen Wörter zu hören, sondern ihnen auch ermöglichen, die Vielfalt der Genres im Gegensatz zu Gesellschaft und Kultur zu sehen und zu vergleichen. Laut Dias und Bidarra (2010) beinhaltet die Methodik die Wechselbeziehung mehrerer Faktoren, die kommunikative Situationen von Muttersprachlern aus der Auswahl alltäglicher Dokumente, die typologische Vielfalt von Übungen und Aktivitäten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und die Flexibilität, solche Aktivitäten in die Praxis umzusetzen, integrieren (DIAS, 2010).

In diesem Zusammenhang kann man erkennen, dass die Audiomedien als anregende Alternative zum Lesen und Hören des Lehrers fungieren können, da es die Präsentation von verbalen Botschaften dramatischer gibt als der geschriebene Text, der mehr Aufmerksamkeit auf den Schüler lenken kann. Mit ein wenig Phantasie seitens des Lehrers, kann der Ton sehr vielseitig und auch dynamisch sein, aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten. Laut Franco (2010) ist Voki ein kostenloser Online-Dienst, der die Erstellung virtueller Charaktere ermöglicht. Sie können Sprachnachrichten von der Mikrofonaufzeichnung hinzufügen, Text in Audio konvertieren und eine vorhandene Sounddatei verwenden.

5. DIDAKTIK DER KONZEPTUALISIERUNG  

Es gibt verschiedene Fähigkeiten, um Wissen zu erwerben, was das Wissen im Detail, die Lehr-Lern-Prozesse erschwert. In gewisser Weise ist es auch ein Zeichen der Hoffnung, Methoden zu modifizieren und anzupassen. Es gibt Möglichkeiten, ein mündliches Verständnis der Standardsprache zu erreichen, aber die Art und Weise, wie wir das mündliche Verständnis von sprachlichen Varianten konzipieren, kann sich auch von der Realisierung verschiedener Audioaufnahmen in portugiesischer Sprache erweitern. Authentisches Verständnis tritt eher auf und wird für andere sichtbar, wenn Menschen über mehrere Fähigkeiten verfügen, um ein Konzept darzustellen, und leicht von einer Standardsprache zu einer nachhaltigen Sprache wechseln können. Man kann nicht erwarten, dass jemand all diese Fähigkeiten hat, aber jeder kann zumindest über einige Fähigkeiten verfügen, um das Konzept der sprachlichen Vielfalt im Portugiesischen darzustellen, so dass es somit ein angemessenes mündliches Verständnis der Akzente des brasilianischen Portugiesisch gibt. Die Verwendung verschiedener Methoden für den Unterricht von Portugiesisch oder Fremdsprache ist in öffentlichen Schulen des Ministeriums für Bildung von Puerto Rico nicht erforderlich. Derzeit folgt das Ministerium den Regeln des gemeinsamen Rahmens der Fremdsprachen, verlangt aber nicht die Verwendung einer bestimmten Methode, die Fremdsprachenlehrer frei lässt. Das Ministerium für Bildung von Puerto Rico hat als Standard für den Unterricht von Fremdsprachen, in einigen spezialisierten Schulen, dass es eine individuelle Ausbildung, spezialisiert, personalisiert und nützlich für die Entwicklung von Fremdsprachen geben sollte. Das Modell wurde jedoch noch nicht von allen Schulen eingehalten.

Dies ist laut “Ruz” und Zambrano (2014) darauf zurückzuführen, dass Lehrer nicht häufig Lehr- und Lernstrategien für die Verarbeitung von Metakognition und für die Entwicklung des Lesens und Schreibens verwenden. Dies kann auch darauf zurückzuführen sein, dass Lehrer immer noch mit der Verwendung traditioneller Methoden verbunden sind, was zu einem Mangel an Wissen und Erfahrung für die Umsetzung der Verfahren führt, die für den Unterricht von Lesen und Schreiben für Schüler vorgeschlagen werden. Es ist üblich, den Begriff “Didaktik” zu hören, wenn man über Personen spricht, die mit Bildung, dem Lehren von Prozessen oder Gesellschaften verbunden sind, die sich der Schaffung von Werkzeugen für die intellektuelle und kognitive Entwicklung von Auszubildenden widmen. Wir verwenden das Wort “Didaktik”, wenn wir über Fragen im Zusammenhang mit Unterrichtsmaterialien und der Schaffung von Aktivitäten für Kinder oder Produkte sprechen, die solche Aktivitäten in Mode bringen sollen. Aber oft verlieren wir uns in täglichen Wiederholungen, ohne die theoretische Definition des Begriffs der “Didaktik” wirklich zu verstehen. Um die Anwendungsprozesse zu erfassen und das Thema der didaktischen Konzeptualisierung zu beherrschen, muss anerkannt werden, dass es sich um einen Zweig der Pädagogik handelt, der sich dem Hören von Prozessen und Techniken widmet, um spezifische Modelle des Unterrichts zu erhalten, die besser geeignet sind, wissen zu können. Darüber hinaus muss der Lehrer alle Schüler unabhängig von sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Faktoren positiv und effektiv erreichen und auch der Lernvielfalt Priorität einräumen. Didaktik repräsentiert alle Disziplinen, die sich auf die verschiedenen Lernmethoden konzentrieren, die es den Schülern ermöglichen, den Prozess der Analyse, Planung und Herangehensweise ihrer eigenen Lerntechniken zu durchlaufen.

Didaktik ist ein Prozess, der auf alle Fragen anwendbar ist, die notwendig sind, um die intellektuellen, emotionalen und sozialen Bedürfnisse jedes Einzelnen zu erfüllen. Es ist die gleiche Praxis der Interaktion, die der Schüler mit pädagogischen Fähigkeiten und Konzepten schafft. Didaktik ist die Kunst der Erziehung. Ein Gebildeter kann dann mehrere wichtige Begriffe verstehen, wie universelle Werte, Einstellungen, soziale Konflikte, kulturelle Vielfalt, die Valorisierung von Kunst und Sport und versuchen so, Schlüsselideen und Prozesse zu produzieren, aus denen diese Kunst des Lehrens besteht. Im Laufe der Jahre, von der Integration verschiedener Lehrstrategien wie Technologie, bildende Kunst, direkter Zugang zur Kommunikation und den positiven Beiträgen von Menschen außerhalb der Bildung, wurden didaktische Referenzen modernisiert.

Heute zielt diese Methode mehr denn je darauf ab, die Prinzipien einer effektiven und flexiblen Bildung zu verbessern, damit Lehrer die richtigen Inhalte auswählen können, um Lehr- und Lernmodelle in Bildungsumgebungen zu unterstützen, um Schüler mit unterschiedlichen Hintergründen und Intelligenzen und aus unterschiedlichen Lernstilen zu empfangen. Um diesen Unterricht zu gewährleisten, gibt es drei Elemente von erheblicher Bedeutung: den Lehrer (der lehrt), den Schüler (der lernt) und den Inhalt des Lernens (was gelehrt wird). Die Kombination dieser drei Lernfaktoren ist sehr relevant, nachhaltig und formal, um die Bildung an Orte außerhalb des schulischen Umfelds transportieren und auf das tägliche Leben jedes Einzelnen anwenden zu können. Soto (2013) zitiert einen puerto-ricanischen Philosophen, Eugénio Maria de Hostos, und stellt daher fest: “Es reicht nicht aus, Wissen zu lehren, es ist notwendig, zu lernen, es zu erwerben”.

Was wissenschaftlich getan wurde, reicht nicht aus, es ist notwendig, zu lernen, wie man es trainiert. Es reicht nicht aus, den Unterricht mit einer einzigen Methode zu kombinieren. Es ist notwendig zu lernen, wie man damit umgeht. Kurz gesagt, es reicht nicht, zu lernen, es besteht die Notwendigkeit, Argumentation zu lehren. Die Didaktik der Konzeptualisierung ist der Prozess des Wissenserwerbs und betrachtet so die verschiedenen Aspekte akademischer Fächer und deren richtige Übertragung. Howard Gardner, ein amerikanischer Psychologe, entwickelte 1983 die Theorie mehrerer Intelligenzen. Laut Gardner (1997) ist Intelligenz die Fähigkeit, alltägliche Probleme zu lösen oder Dienstleistungen im Bereich der Kultur selbst zu erbringen. Für Gardner (1997) ist dies eine Fähigkeit, die teilweise genetisch gekennzeichnet ist, sich aber entwickeln kann. Unsere Fähigkeiten können auf die eine oder andere Weise gestärkt werden, je nach Kontext der Medien, unserer Bräuche, der Bildung, die wir erhalten, usw. Die verschiedenen Intelligenzen sind wie folgt:

  • Zwischenmenschliche Intelligenz (mit anderen): die Gefühle, Bedürfnisse und Ziele anderer verstehen;
  • Visuelle / räumliche Intelligenz: die Schaffung und Interpretation von Bildern, dreidimensionaleN Gedanken;
  • Zwischenmenschliche Intelligenz (selbst): innere Gedanken und Emotionen sehr klar verstehen;
  • Der Körper und die kinesthetische Intelligenz fühlen und drücken eine Körperform aus, führen ihre Arbeit manuell aus;
  • Logisch-mathematische Intelligenz: Argumentation, logisches Denken, mathematische Managementprobleme;
  • Verbale sprachliche Intelligenz: Verwenden Sie den Gebrauch von Sprache, um Ideen, Gefühle auszudrücken oder andere zu überzeugen;
  • Naturalistische Intelligenz: Verständnis der Modelle, Klassifizierung und Verhalten der Natur;
  • Musikalische Intelligenz: Einen Rhythmus erzeugen oder fühlen, einen emotionalen Zustand ausdrücken, verschiedene Melodien erkennen oder analysieren.

Die Didaktik der Konzeptualisierung schlägt spezifische Elemente vor, um eine Anwendung von Exzellenz zu erreichen.

  • Der Student: stellt den wichtigsten Faktor in dieser pädagogischen Übertragung dar. Er ist der Protagonist des Lehr-Lern-Prozesses.
  • Der Lehrer: stellt eine Figur des Moderators, Führers, Beraters des Schülers dar. Sie muss ein Mittel des Wandels par excellence sein und ständig ein Netz von Informationen und positiven Anreizen unterhalten, um Bildungsprozesse in die Praxis umzusetzen.
  • Die Ziele: Stellen Sie den Leitfaden des Pädagogen dar, der den Bildungsprozess leitet und leitet. Die Projektionen ermöglichen kurz- oder langfristig, die Umsetzung der Bildung zu messen.
  • Der Inhalt: Inhaltlich werden die vom Lehrer vorgeschlagenen Ziele erreicht.
  • Das pädagogische Material: stellt jede Art von Design- oder Entwicklungseinrichtung dar, die die Absicht aufrechterhält, den Lehr-Lernprozess zu erleichtern, beizutragen, zu unterstützen oder Zugang zu gewähren. Die Unterrichtsmaterialien stellen die Werkzeuge dar, die von Lehrern eingesetzt werden, um den Prozess des Wissenstransfers zu ermöglichen.
  • Lehrtechniken und -methoden: repräsentieren die Lehrstrategien, die angenommen werden, um alle Schüler zu beeinflussen. Die Lehrtechniken und -methoden sollten so gestaltet werden, dass sie den Bildungsbedürfnissen der einzelnen Sektoren, Bevölkerungsgruppen und Studenten gerecht werden.

6. Hören

Mündliches Verständnis ist für portugiesische Studenten in Puerto Rico von grundlegender Bedeutung. Sie können sich diversifizieren und soziale Positionen bekommen, in denen sie sich kompetent fühlen, um erfolgreich zu sein. Darüber hinaus können sie frei arbeiten, indem sie die Qualität des mündlichen Verständnisses innerhalb und außerhalb ihres Heimatlandes anbieten. Beim Zuhören und Sprechen ist es wichtig, die nonverbale Sprache zu untersuchen und zu berücksichtigen, um die volle Bedeutung dessen zu verstehen, was Sie ausdrücken möchten. Nach Pascual et al (2014), die Bedeutung des Hörens ist von grundlegender Bedeutung, wie die kognitive Fähigkeit, die den Durchgang der mündlichen Lesung in der Entschlüsselung des Lesens als Quelle des Lernens ermöglicht. Daher ist der gegenwärtige Anspruch, dass alle Schüler eine hohe Beherrschung der schriftsprachlichen Sprache erreichen, keine Herausforderung und bietet eine explizite Ausbildung zur Verbesserung des mündlichen Verständnisses für alle Grundschulbildungen an. Die verschiedenen Fähigkeiten wurden durch Die Technologie verdrängt. Für Kinder ist Lesen, Hören, Analysieren oder Anwenden des Lernens mit traditionellem Unterricht nicht mehr attraktiv. Mobiltelefone, Tablets, Computer, elektronische Spiele und andere Technologien bieten komfortable Unterhaltung, die die Aufmerksamkeit dieser Lernenden auf sich zieht, und so mündliches Verständnis in Fremdsprachen entwickeln und sprachliche Varianten betonen, sind wesentliche Prozesse im Lehren-Lernen. Damit die Studierenden das Angebot der Universität immer als Option in Betracht ziehen können, haben unsere Schulen vorgeschlagen, Technologie in den Lehrprozess zu integrieren.

Dieser Versuch, die Qualität der Bildung zu verbessern, kann sich auch auf den Gesamterfolg auswirken. Badia et al (2016) diskutieren den positiven und signifikanten Zusammenhang zwischen wahrgenommenen Vorteilen in Bezug auf Technologie durch Lehrer sowie dem häufigen Einsatz dieser Vorteile in Klassenzimmern. Jetzt ist es schwierig zu wissen, welche Beziehung zwischen den wahrgenommenen Vorteilen für die Technologie und der Art des Einsatzes von Technologie für Lehre und Lernen hergestellt werden kann. Diese Herausforderung ist noch größer, wenn wir diese Beziehung in Bildungsumgebungen mit begrenztem Zugang zu Technologie untersuchen, deren Lehrer sich noch in der Ausbildung befinden, um diese technologischen Ressourcen im bildungspolitischen Kontext in die Praxis umzusetzen.

7. FORSCHUNGSMETHODIK

7.1 AN DER FORSCHUNG BETEILIGT

  Tabelle 1: Beteiligt an der Studie

BevölkerungBefragte Studierende
Alumni, die Portugiesisch als Fremdsprache in Puerto Rico besuchten.Ehemalige Studenten, die Interesse an einem Kurs zeigten, der die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch integriert.

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

7.2 DIE ZIELE DES FORSCHUNGSPROJEKTS

  •  Um zu beweisen, dass ehemalige Studenten einen Kurs studiert haben müssen, der die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch integriert;
  • erkennen die Vorteile der Verwendung von Musik als Lehr-Lern-Instrument für die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch an;
  • Ermittlung von Lehrstrategien zur Konzeption von Kompetenzen, damit sie auf die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch angewendet werden;
  • Schaffung von Instrumenten für den musikalischen Unterricht, die auf das Lehren der sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch anwendbar sind;
  • Ausbildung von Lehrern, um Portugiesischschülern als Fremdsprache zu dienen, mit Werkzeugen, die das Erlernen der sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch erleichtern;

In Zusammenarbeit mit Schülern aus dem Portugiesischen in Puerto Rico sollen die Ergebnisse durch effektiven Unterricht erreicht werden. Wenn wir wissen, dass die Anzahl der befragten Schüler uns einen bestimmten Ausgangspunkt gibt, sollten wir auch ihre Emotionen und Gefühle berücksichtigen, um die Aktivitäten zu erarbeiten. Diese Ergebnisse liefern Einzelheiten, damit die Lehrer geeignete Maßnahmen für die Durchführung eines anderen und spielerischen Kurses umsetzen können, um die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch zu integrieren.

7.3 ART DER ZU ERFASSENDEN DATEN

Ein Fragebogen wurde als Forschungsmethode verwendet, um Eindrücke und Reaktionen ehemaliger portugiesischer Schüler in Puerto Rico zu sammeln. Diese Sammelmethode ermöglicht es, die bestehenden Bedürfnisse ehemaliger Studenten, die keinen spielerischen und unterschiedlichen Kurs hatten, der die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch integriert hatte, direkt zu analysieren. Dieses Forschungstool liefert spezifische quantitative Daten, die verwendet werden können, um einige Ziele und Ziele zu entwickeln, um den Bedürfnissen zukünftiger Studierender gerecht zu werden.

7.4 MÖGLICHE ERGEBNISSE

Es wird erwartet, dass diese qualitative und quantitative Forschungsmethode auf ehemalige Studenten angewendet wird, um zu untersuchen, ob es in dieser Studentenpopulation Bedarf gab. Zweitens wollen wir quantitativ zeigen, dass es dieses besondere Bedürfnis gibt, die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch zu lernen. Schließlich wird die Forschung mit diesen offiziellen Daten zeigen, dass das Programm so angepasst werden muss, wie es es verdient, um auf die Bildungsbedürfnisse eingehen zu können und um die egalitäre und bedeutende Entwicklung zukünftiger Studenten zu erreichen.

7.5 DATENERHEBUNG, -VERARBEITUNG UND -ANALYSE

Bei der Anwendung dieser Untersuchungsmethode ist es notwendig, eine ausdrucksstarke Rolle bei der Erhebung objektiver und realer Daten über die Bedürfnisse der Studierenden zu spielen. Alle Individuen werden auf die gleiche Weise und mit dem gleichen Werkzeug gemessen. Die Daten wurden in einer Datenbank gesammelt, so dass es keinen Zweifel am Prozess der Datenerhebung, -verarbeitung und -analyse gab. Die Verwendung quantitativer Beobachtungen ist ein gutes Instrument zum Sammeln, Verarbeiten und Analysieren von Daten, da sie zeitnahe Ergebnisse liefert. Mit diesem Datenerfassungssystem gibt es keinen Druck oder Eine Auferlegung für Forscher, Maßnahmen zu ergreifen, die möglicherweise nicht zu einer wirklichen Sammlung der Bedürfnisse der Studenten beitragen. Aus den quantitativen Daten konnte im Detail die Bedürfnisse einer Gruppe analysiert werden, die sich aus 35 (35) portugiesischsprachigen ehemaligen Studenten in der Stadt Puerto Rico zusammensetzte. Der Fragebogen enthält mehrere Fragen, aus denen Eindrücke und Daten über die Bedürfnisse der Befragten gewonnen wurden. Schaubild 1 zeigt die Fürzungsmethode zur Datenerfassung, -verarbeitung und -analyse. Wir heben in der Forschung die Fragen und Antworten hervor, um die Ergebnisse aus Graphen zu analysieren, die die Existenz unseres Forschungsproblems widerspiegeln: die Bedeutung der Musik, um die portugiesische Sprache zu lehren. Abbildung 1: Linguistik und ihre Varianten

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Schaubild 1 zeigt die Analyse der gesammelten Daten und zeigt und beschreibt somit die mangelnden Kenntnisse der 35 Studenten über den Begriff der portugiesischen Linguistik und ihre Varianten. Dies zeigt uns wieder einmal, wie wichtig der Ansatz für das Thema des Unterrichts der Varianten der portugiesischen Sprache ist. Weiter geht es mit Diagramm 2. Damit soll nach der Wahrnehmung der ehemaligen Studierenden reflektiert werden, ob die brasilianischen Fächer den gleichen Akzent haben. Abbildung 2: Portugiesische Akzente

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Schaubild 2 zeigt wiederum, dass 97 % der ehemaligen Schüler in der gewählten Stichprobe der Meinung sind, dass Menschen nicht dieselbe Sprache sprechen. Diese Vielfalt der portugiesischen Sprache kann daher im Klassenzimmer erforscht werden, um zu verstehen, dass es eine Vielzahl von Arten gibt, dasselbe Wort im Portugiesischen zu sprechen und zu konzeptualisieren. Schaubild 3 zielte daher darauf ab, über die Faktoren nachzudenken, die dazu führen können, dass sich die Akzente einer Sprache ändern.

Abbildung 3: Faktoren, die die Akzentmodifikation beeinflussen

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Schaubild 3 zeigte, dass die befragten Schüler glauben, dass es eine Vielzahl von Faktoren gibt, die die Veränderung des Akzents einer Sprache stören können, da 100% der Stichprobe darauf hinwiesen, dass die Faktoren, die in die Veränderung eines Akzents eingreifen, sind: Gesellschaft, Familienkontext, Kontakt mit Jugendlichen und Erwachsenen und Bildungskontext. In Schaubild 4 wurden die Befragten gefragt, ob sie einen portugiesischen Sprachkurs absolvieren würden, der soziale und kulturelle Aspekte mit sprachlichen Aspekten in Teer, integriert.

Abbildung 4: Integration sozialer und kultureller Aspekte in den portugiesischen Sprachunterricht

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass 100% der Schüler einen portugiesischen Sprachkurs nehmen würden, der die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte integriert, da dies das Lernen bereichert und dynamischer macht. Schaubild 5 wiederum zielte darauf ab, zu beurteilen, ob diese ehemaligen Studenten der Meinung sind, dass sie sich im Lernprozess der portugiesischen Sprache besser weiterentwickelt, wenn die kulturellen und sozialen Aspekte proportional zu den sprachlichen Elementen der portugiesischen Sprache angegangen würden.

Schaubild 5: Soziale, kulturelle und sprachliche Entwicklung im Lernen

Quelle: Erstellt von den Autoren (2020)

Schaubild 5 zeigte, dass 35 % der Stichprobe der Ansicht waren, dass die Schüler ein besseres mündliches Verständnis auf Portugiesisch haben könnten, wenn ihnen ein Kurs angeboten würde, der soziale, kulturelle und sprachliche Aspekte in derselben Klasse integriert.  Später wurde die Frage gestellt, ob diese ehemaligen Studenten glauben, dass ihm technologische Instrumente helfen würden, mehr über die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte zu erfahren, die die portugiesische Sprache und ihre Varianten umfassen. Abbildung 6: Technologische Werkzeuge im Portugiesischsprachunterricht

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass alle ehemaligen Studenten glauben, dass technologische Werkzeuge ihnen helfen würden, mehr über die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch zu wissen, und 100% der Stichprobe weist darauf hin, dass Musik, Musikvideos und das Internet die interessantesten Werkzeuge sind, um diese Aspekte zu integrieren, was unsere ursprüngliche Hypothese bestätigt, dass Musik diesen Schülern helfen kann, eine bessere Erfahrung zu erlangen, wenn sie mit der portugiesischen Sprache in Kontakt kommen. Schaubild 7 wiederum wollte die Befragten fragen, ob Musik und Musikvideos für das Verständnis der sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch relevant sind.

Schaubild 7: Die Bedeutung von Musik- und Musikvideos

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Die Ergebnisse zeigen, dass 100% der ehemaligen Studenten glauben, dass es sehr wichtig ist, die Beziehung von Musik und Musikvideos mit dem Lehren-Lernen der sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch. Schließlich wurden die ehemaligen Studenten gefragt, ob sie glauben, dass es wichtig ist, die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte zu kennen, die das brasilianische Portugiesisch prägen.

Schaubild 8: Wahrnehmungen über soziale, kulturelle und sprachliche Aspekte

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Schaubild 8 zeigte, dass 100 % der befragten Studenten der Meinung sind, dass es äußerst wichtig ist, die sozialen, kulturellen und sprachlichen Aspekte des brasilianischen Portugiesisch im Detail zu studieren.

8. Analyse

Beim Erwerb einer Fremdsprache arbeiten wir mit kognitiven Prozessen und Akquisitionssituationen. Die verhaltensbezogene Position ist im Prinzip, wie wir gesehen haben, eine gute Methode des Lernens, die ohne Fehler zum Studium jedes Themas führen sollte. Die verhaltenstheoretische Theorie sieht die Möglichkeit eines Universums der Verstärkung von Eventualitäten vor, die im Prinzip vollkommen überschaubar sind, unter vielen zufälligen Umständen, weil “nichts perfekt ist”. Diese Theorie gibt zu, dass die Bedingungen des Erwerbs unterschiedlich sind, vor allem in Bezug auf die Motivation. Ein Teil der Interpretation des Fremdsprachenlernens ist die Frage “Sollen wir Kindern Syntax beibringen?” Ihre Antwort ist nein. Gaonac’h (1987) erörtert verschiedene Aspekte des Ziels des Erwerbs der Sprache eines Kindes oder eines Erwachsenen, wie die natürliche Abfolge des Erwerbs oder die natürliche Reihenfolge des Erwerbs. Dies sind kognitive Merkmale von Fremdsprachenlernsituationen, die die Markttheorie verteidigen, die sich wiederum auf die Vielfalt der Prozesse und die Vielzahl der Leistungsniveaus von Sprachaktivitäten bezieht. In einer Lehrmethode gibt es Variablen, die mit der Persönlichkeit des Schülers zusammenhängen, die zu einem Sprachansatz führen können, bei dem Produktionsaktivitäten falsch dargestellt werden. Da die schulische Situation für die Entwicklung von Vermeidungsstrategien besonders günstig ist, wenden wir spezifische Strategien wie das Erlernen von Sprachvarianten für die mündliche Verständlichkeit an. Mit anderen Worten, wir können sehen, dass Spracherwerbsmodi nicht von den Sprachaktivitäten getrennt werden können, die mit der Situation verbunden sind. In Bezug auf das Erlernen von Fremdsprachen übersetzt sich der konstruktivistische Ansatz in eine Atmosphäre des Unterrichts ohne Angst, in der die Zielsprache, das Portugiesisch, verwendet wird, um die Kommunikation zwischen Schülern und Lehrern zu erleichtern, sowie für echte Kommunikation und mündliches Verständnis. Authentische Sprachmaterialien werden verwendet, um die Aufmerksamkeit, Werte und Interessen der Schüler zu gewinnen. Einige Materialien können von den Schülern erstellt werden, um ihr Interesse und ihre Teilnahme an jedem Sprachniveau zu erhöhen. Die Zusammenarbeit und Arbeit in kleinen Gruppen fördert das Lernen und stärkt das konstruktive Feedback der Kollegen. Das Sprachlernen nach Projekt wird im Klassenzimmer für alle Schüler entwickelt und wird verwendet, um ihnen zu helfen, eine lustige Atmosphäre zu lernen. In dieser Forschung ist das Ergebnis der Arbeit im Klassenzimmer sehr wichtig, um die akademische Arbeit des täglichen Lebens zu bereichern und zu ergänzen, und stützt sich daher auf außerschulische Aktivitäten, die den Interessen der Schüler entsprechen und die Fähigkeiten entwickeln, die notwendig sind, damit die Schüler zu den Erfahrungen des Erlernens einer Fremdsprache und ihren sprachlichen Variationen transportiert werden können. Die Schüler arbeiten mit verschiedenen Lernstrategien und integrieren mehrere Intelligenzen, die berücksichtigt und angesprochen werden, während andere durch eine Vielzahl geeigneter Lehrtechniken, Aktivitäten und Materialien entwickelt werden. Das Portugiesisch als Fremdsprache sollte in einem soziolinguistischen Kontext unterrichtet werden, der die Umwelt nicht bedroht, da man anerkennt, dass Spanisch die Muttersprache der Schüler ist. Spracherwerb sollte eine lohnende Erfahrung sein, um den Geist zu erweitern und Es Ihnen zu ermöglichen, immer den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, profis in einer globalisierten Welt zu werden. Der entsprechende Unterricht der portugiesischen Sprache für Puerto Ricaner oder andere Muttersprachler sollte wesentliche Ziele verfolgen und geeignete Unterrichtsmaterialien für den Unterricht-Lernen sprachlicheR Variationen verwenden. Die Fremdsprache ist nicht nur die Sprache der Kommunikation im Klassenzimmer, sondern ermöglicht es Ihnen auch, in der Schulumgebung zu kommunizieren, zu reisen, Spaß zu haben oder einen guten Job zu bekommen. Der Student muss ein abwechslungsreiches Programm haben, in dem er Linguistik und seine Varianten sowie Gesellschaft und Kultur studieren kann. In dieser ersten Phase wurde das Problem durch die Bedürfnisse der Schüler bestimmt. Es kann mit dem Unterricht aus einem Aktionsansatz und durch die Lehrmethodik nach Prozess beauftragt werden. Zunächst liegt der Fokus auf den Funktionen, die für die Kommunikation und das mündliche Verständnis sprachlicher Variationen durch verschiedene Musikarten, die im Internet zu finden sind, erforderlich sind. Es gibt viele Musikvideos und die Musik selbst. Sie basieren auf den Fähigkeiten, die für einen guten handlungsorientierten Ansatz beim Unterrichten von Fremdsprachenangeboten erforderlich sind. Entwickeln Sie geeignete pädagogische Sequenzen, um mit dem handlungsorientierten Ansatz von Lehrprozessen oder -aufgaben zu arbeiten, der in der Fremdsprache sehr wichtig sein wird, die in dieser Forschung nicht nur die vier wesentlichen Fähigkeiten betrachtet, sondern auch das Lehren des Erlernens sprachlicher Variationen für ein gutes mündliches Verständnis der Akzente des brasilianischen Portugiesisch durch die Integration von Musik. In Bezug auf die Methodik kann und sollte der Unterricht des Portugiesischen als Fremdsprache mehrere Strategien verwenden, die zuvor für den Unterricht des Portugiesischen als Erstsprache empfohlen wurden. Strategien wie kooperative Bildung, Programmdifferenzierung und Multiintelligenzarbeit, Entwicklung kritischer Denkfähigkeiten, Dialog, Problemlösung, Entwicklungsprojekte, zum Nachdenken anregende Zeitschriften, Portfolios usw. können hervorragende Lernstrategien sein, da sie als die am besten geeigneten Ansätze für die Kommunikation und den Fremdsprachenunterricht gelten. Darüber hinaus impliziert die Entwicklung kommunikativer Fremdsprachenkompetenz die Entwicklung aller Fähigkeiten in ausgewogener Weise: sprachlich, semantisch, soziolinguistisch, pragmatisch, phonetisch usw. Der Lehrer sollte einen systematischen Plan von Lernsituationen erstellen, um die Entwicklung von Fähigkeiten bei Schülern zu fördern, deren Muttersprache nicht die Portugiesische ist. Für diese Forschung sind sprachliche Variationen wichtig und wesentlich für das Lehren-Lernen, das Struktur, Form, Zeit und Raum in einer gesprochenen oder schriftlichen Kommunikationssprache umfasst, die sich verbessern will. Sprachvariationen bieten einen Raum für Unterstützung und Möglichkeiten, in Situationen mit Menschen und Materialien, die relevant sind, zu erforschen, zu experimentieren und mit ihnen zu interagieren. Entwicklungsniveaus und individuelle Unterschiede sollten authentische Fortschritte beim Lernen zur Beurteilung bieten. Die Ausbildung sollte sich um die spezifische Tätigkeit der geeigneten Materialien als wesentliche Elemente für die Entwicklung von Kenntnissen der sprachlichen Variationen der Zielsprache, in diesem Fall des Portugiesischen, drehen. In unserem Fall ist die Verwendung von spielerischer Musik ein idealer Weg, um die kognitive Entwicklung der Schüler zu stimulieren und das Lernen dynamisch zu demonstrieren. Musik bietet viele Möglichkeiten für kreative, offene und lustige Aktivitäten, die es den Schülern ermöglichen, ihre Erfahrungen und ihr Wissen durch verschiedene Aufführungssysteme zu repräsentieren, d. h. Lieder zu lesen, ohne Worte zu singen und so weiter. Es stimuliert auch die Entwicklung von Denkfähigkeiten aus mündlicher und schriftlicher Vermittlung von Sprache, Forschung und Problemlösung, unter anderem. Zweitens fördert sie die Teilnahme von Eltern oder Freunden, da sie die Hauptakteure bei der Entwicklung der Schüler sind, und daher sollten die Aktivitäten eine positive und fruchtbare Interaktion des Schülers mit seinem sozialen Umfeld fördern oder mit dem sie mit der Sprache interagieren werden. Sprachliche Variationen und Musik sind organisiert, um die Schüler vollständig zu integrieren, wodurch eine Fragmentierung vermieden wird, und daher sind sie unerlässlich, um die optimale Entwicklung des Portugiesischen als Ganzes zu fördern. Die Verteilung von Bildungsinhalten sollte ein Gleichgewicht zwischen den Konzepten, Prozessen und Einstellungen der Studierenden gewährleisten. Die Praxis der sprachlichen Unterschiede im Unterricht sollte die Achtung, Unterstützung und angemessene Behandlung der Schülervielfalt und der kulturellen Vielfalt in portugiesischsprachigen Ländern gewährleisten. Die Ausbildungsaktivitäten sollten die Studierenden entsprechend entwickeln, damit sie Entscheidungen über ihre akademische, berufliche und persönliche Zukunft treffen können. Der Lehr-Lern-Prozess der sprachlichen Variationen wurde von den befragten Schülern als eine wichtige Sache konzipiert, solange der Geschmack, die Interessen, Bedürfnisse und Probleme der Schüler und die Vielfalt der Methoden, Materialien, Aktivitäten, Texte und Lernsituationen berücksichtigt werden. Die Sprachentwicklung ist für die Bildung des Menschen von wesentlicher Bedeutung. Der Unterricht des mündlichen Verständnisses von sprachlichen Variationen hängt von der Qualität der Fähigkeiten ab, die auch für die Schüler wichtig sind, um mit anderen Schülern um ihn herum oder mit den Eingeborenen der Fremdsprache interagieren zu können. Die Begriffe Lesen und Schreiben können parallel entwickelt werden. Daher sollten Experimente über Methoden und das Erlernen sprachlicher Variationen mit dem Beginn des Studiums der Fremdsprache beginnen, denn so werden die Schüler in der Lage sein, die Bedeutung des Kennens der Varianten der Sprache zu lernen, und dann gibt es die richtige Entwicklung des mündlichen Verständnisses.

9. Lösung

9.1 CREATION DES BRASILIANISCHEN MUSICAL SOZIOLINGUISTICS COURSE

  Soziale Gruppen zeichnen sich oft durch ihre Intonation oder Variable des sprachlichen Niveaus aus. Diese Gruppen können in soziale Klasse, Bildungsniveau, Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit und diese Komponenten unterteilt werden, die die Art und Weise beeinflussen, wie jeder spricht. Die Grenzen dieser sozialen Variablen stimmen oft nicht mit denen geographischer Dialekte überein, so dass sie sich als soziale Dialekte konfigurieren, die die Sprecher in Komponenten der Bevölkerung unterteilen, die über den geographischen Bereich einer oder mehrerer sprachlicher Varianten verteilt sind.

Der Pädagoge muss wissen, wie man die sprachlichen Phänomene erkennt, die im Klassenzimmer auftreten, das soziolinguistische Profil seiner Schüler zu erkennen, um gemeinsam mit ihnen eine Ausbildung in einer Muttersprache zu absolvieren, die den großen vorschulischen Sprachkenntnissen der Lernenden Rechnung trägt und die unaufhörliche Erweiterung ihres verbalen Repertoires und ihrer kommunikativen Kompetenz ermöglicht, beim Aufbau sozialer Beziehungen, die von zunehmend demokratischer und nichtdiskriminierender Sprache durchdrungen sind (BAGNO). , 2006, S. 8).

 Der musikalisch-soziolinguistische Kurs des brasilianischen Portugiesisch ist die integrative Komponente des Studiums der portugiesischen Sprache, Linguistik und ihrer Varianten, Gesellschaft und Kultur durch Musik. Es entspricht auch einem Ansatz im brasilianischen Portugiesisch durch die verschiedenen Regionen Brasiliens. Eine interessante Strategie, um die musikalische Soziolinguistik zum Leben zu erwecken, ist die Präsentation mehrerer Sänger aus jeder der 26 Regionen des Landes, da diese Probe die sprachlichen Variationen, die Gesellschaft und die brasilianische Kultur durch Musik und ihre Sänger offenbaren würde. Die Ziele dieses Ansatzes sowie die musiksoziologische Soziologie können nach den Vorschlägen von Cumpa (2004) in die Praxis umgesetzt werden.

Eine der Lektionen, die Pädagogen aus den Ergebnissen der neurowissenschaftlichen Forschung lernen sollten, ist, dass die Wirksamkeit des Unterrichts mit zunehmender Inhalt nicht nur in der traditionellen verbalen Modalität (linker Hemisphärenreiz), sondern auch im nonverbalen oder figürlichen Modus (Grafik, Bild, Bild oder andere) zunimmt, was dazu beitragen wird, die rechte Hemisphäre zu stimulieren. Dies führt dazu, dass eine gemischte Unterrichtsstrategie im Klassenzimmer verwendet werden muss, die sequenzielle und lineare Techniken mit anderen Ansätzen kombiniert, die es den Schülern ermöglichen, Muster zu sehen, visuelles und räumliches Denken zu nutzen und sich neben den Stücken mit dem gesamten Satz zu beschäftigen. In diesem Sinne könnten folgende Lehrstrategien verwendet werden: visuelles Denken, Fantasie, evokative Sprache, Metapher, direkte Erfahrung, multisensorisches Lernen und Musik (CUMPA, 2004. p. 156).

 Da sprachliche Varianten phonologische Elemente haben können, die einen Akzent, Symbole und auch verschiedene syntaktische Verteilungen bilden, kann das Wissen und die Verwendung mündlicher Kommunikationsstrategien oder Elemente derselben Oralie je nach Kontext des Sprechers variieren.  Das Studium der sprachlichen Variation des Portugiesischen im Fremdsprachenunterricht ist von wesentlicher Bedeutung, da es sich direkt in der sozialen, kulturellen Gruppierung und Internationalisierung dieses Redners widerspiegelt. Die Variationen erklären und bestimmen auch die Form und den Gebrauch der Sprache durch die Sprecher der unterschiedlichsten sozialen Gruppen. Die musikalische Soziolinguistik ist der integrale Bestandteil des Lehrens des brasilianischen Portugiesisch, der Linguistik und seiner Varianten, der Gesellschaft und ihrer Kultur.

9.2 BRASILIANISCHEMUSIKALISCHE SOZIOLINGUISTISCHEBLOG

Die Forschung schlug vor und erarbeitete einen Blog, um die musikalische Soziolinguistik für den Unterricht der portugiesischen Sprache und ihre Variationen in die Praxis umzusetzen. Es zeigt die Mission, Vision, Ziele, Bilder und Aktivitäten für den Unterricht Vonzusern, hier, in diesem Fall Spanisch, die die portugiesische Sprache lernen wollten. Die Konfiguration des Blogs wird in diesem Kapitel besser untersucht, so dass andere Lehrer irgendwie inspiriert und in die Praxis umgesetzt werden können musikalische Soziolinguistik. Abbildung 1: Komponenten des brasilianischen Kurses “Musikalische Soziolinguistik”

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Abbildung 2: Musikalische Soziolinguistik aus der Neurowissenschaft

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Mission: Dieser Kurs wurde entwickelt, um brasilianische Musik zum Schwerpunkt des Einflusses und der Optimierung des portugiesischen Lernens, der Linguistik und ihrer Varianten, der Gesellschaft und der brasilianischen Kultur zu machen.

Vision: Trainieren Sie den Studenten, soziale und sprachliche Fähigkeiten zu erwerben und sein persönliches und berufliches Wachstum zu fördern und zu unterstützen, indem Sie mit dem brasilianischen Portugiesisch in Kontakt treten.

Kursziele:

Am Ende des Kurses muss der Student:

1. Identifizieren Sie politische und religiöse Begriffe als grundlegendes Vokabular für die sprachliche Entwicklung des brasilianischen Portugiesisch.

Eine. Es wird das Vokabular der brasilianischen Musik verwenden, um die sozialen Gegensätze zu verstehen und zu interpretieren, die verschiedene politische Bewegungen kennzeichneten;

B. Sie wird die Bedeutung mehrerer religiöser Aspekte für die Entwicklung der brasilianischen Musiksoziolinguistik anerkennen;

C. Es wird den Einfluss von Politik und Religion auf die Entwicklung der brasilianischen Musiksoziolinguistik aufdecken.

2. Vergleichen und kontrastieren Sie die Wirkung brasilianischer Musikgenres mit zeitgenössischer Mode.

Eine. Identifizieren Sie Kostüme als repräsentatives Symbol in verschiedenen musikalischen Genres;

B. Erkennen Sie bestimmte Kostümideen;

C. Beziehen Sie die Verwendung von verschiedenen Kostümen mit der Ausstellung der brasilianischen musikalischen Soziolinguistik.

3. Identifizieren Sie den Zusammenhang zwischen Wirtschaft und Gesundheit durch die Analyse der brasilianischen Musiksoziolinguistik.

Eine. Interpretieren des gesellschaftlichen Wertes der brasilianischen Musik;

B. Klassifizierung von Vor- und Nachteilen nach dem in der brasilianischen Musik ausgedrückten wirtschaftlichen Niveau;

C. Unterscheiden Sie wirtschaftliche Vorteile.

4. Entwickeln Sie kulturelle Wertschätzung, indem Sie das Wissen aus verschiedenen Freizeit- und Musikaktivitäten demonstrieren.

Eine. integrieren Sie in ihre kognitive Entwicklung die Grundlagen der Gastronomie, um die soziokulturelle Funktionsweise Brasiliens zu verstehen;

B. Integrieren Sie Aspekte, die sich auf die Bräuche und Traditionen der brasilianischen Musiksoziolinguistik konzentrieren, in Ihre Ausstellung;

C. Identifizieren Sie grundlegende Elemente der sprachlichen Variationen der Portugiesen von Brasilien durch verschiedene musikalische Genres.

5. Sammeln Sie qualitative und quantitative Informationen für die Analyse sozialer Probleme im Zusammenhang mit der brasilianischen Sicherheit.

Eine. zu verstehen, dass die Umsetzung des sozialen Wohlergehens für die Entwicklung der Sicherheit von wesentlicher Bedeutung ist;

B. identifizieren Sie regionale Merkmale, um Sicherheitsstrategien und Denservice für verschiedene kulturelle Musikveranstaltungen in Brasilien zu verstehen;

C. Bestätigen Sie die Bedeutung des soziokulturellen Schutzes, der in der brasilianischen Musik repräsentiert wird.

Abbildung 9: Die Regionen Brasiliens

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

Schaubild 10: Musikalische Rhythmen Brasiliens

Quelle: Erstellt vom Autor (2020)

9.3 LEHR-LERNSTRATEGIEN

Als Reaktion auf den Trend zur Globalisierung ist Bildung in Sequenzen, Einheiten und thematischen Lektionen organisiert, die als völlig einheitliche Methode zur Organisation und Übertragung der in der Schulpraxis benötigten Fähigkeiten erscheinen. Die verschiedenen Aufgaben, die der Lehrer mit einer bestimmten Gruppe von Schülern ausführt, umfassen also die Bestimmung dessen, was gelehrt werden muss, und die Lehr-Lernverfahren, die mit jedem Schüler bearbeitet werden können. Dies ist von wesentlicher Bedeutung, damit die vielfältigen Kenntnisse der in den Lehrplänen der Schulen vorgeschlagenen Disziplinen effektiv erlernt werden und sie grundlegende Fähigkeiten für die Bildung ihrer Persönlichkeit entwickeln können, damit sie in der Lage sind, eine Reihe von Aktivitäten mit pädagogischem Wert durchzuführen. Ein wichtiger Aspekt bei der Gestaltung der Einheiten ist die Optimierung der Lernzeit, und daher sollte es die Entwicklung von Lehr- und Arbeitsabläufen am Ende jeder Lernstunde geben.

9.4 LEHRPLAN

Derzeit reichen die Lehrpläne der Universitäten nicht aus, um den Akzent des brasilianischen Portugiesisch sirisch gut zu verstehen, da es sprachliche Varianten der Sprache gibt. Die Audioaufzeichnungen der Methode werden aus der Standardsprache gemacht. In diesem Fall ist die erste Schwierigkeit für dieses Niveau der Studenten das mündliche Verständnis der Sprache aufgrund seiner Vielfalt an Akzenten und Intonationen, aufgrund der Region, des sozialen Niveaus und des akademischen Niveaus der Referenten, ob sie Muttersprachler oder Studenten der Sprache oder Sprecher von Portugiesisch sind. Aus der Analyse der in der Forschung gesammelten und in den Schaubildern ausgewerteten Daten lässt sich feststellen, dass die Ergebnisse darauf hindeuten, dass Studenten der portugiesischen Fremdsprache mit einem Kurs in Kontakt stehen müssen, der sprachlichen Variationen Priorität einräumen, um das mündliche Verständnis der Akzente des brasilianischen Portugiesisch zu verbessern.

Die Entscheidung wurde getroffen, im Kurs Lieder zu integrieren, die von brasilianischen Sprechern aus verschiedenen Teilen des Landes aufgenommen wurden. Die Verwendung von Musik für Aktivitäten, die verbale Kommunikationsfähigkeiten entwickeln und eine effektive Kommunikation erzeugen, hat sich als nützlich für die Stärkung und das mündliche Verständnis sprachlicher Varianten erwiesen. Die musikalische Methode ermöglicht es dem Schüler, die Unterschiede zu kennen und zu analysieren, die in der Aussprache oder Intonation in den Worten von Lusophonen aus verschiedenen Regionen oder Orten angeboten werden, aber die, kurz gesagt, die gleiche Aktion des Ausdrucks bevorzugen. Wenn Die Schüler wiederholt an dieser musikalischen Praxis teilnehmen, verstärken sie ihr Verständnis, erweitern ihren Intellekt und gewinnen die Sicherheit, sich frei in realen Szenarien zu entwickeln, die die Implementierung von Vokabeln und Ausdrücken erfordern, die den Gebrauch sprachlicher Variationen verstehen.

9.5 TEACHING-LEARNING-ORGANISATION

  • Kontext: Die Schüler arbeiten mit mündlichen und schriftlichen Aktivitäten, um ihr Wissen zu entwickeln und thematisches Vokabular richtig zu verwenden. Darüber hinaus kann man mit unterschiedlichen Ebenen des kritischen Denkens arbeiten und in der Lage sein, dieses Wissen in einer realen Atmosphäre anzuwenden, ob im Klassenzimmer, auf einer Reise oder im täglichen Leben;
  • Lexikon: Vokabeln werden mit thematischen Liedern kontextualisiert und dienen somit dazu, dass die Schüler mit den verschiedenen musikalischen Rhythmen in Kontakt kommen, die sich in den 5 Regionen Brasiliens verbreiten, und so neue Vokabeln und Ausdrücke zu erwerben;
  • Grammatik: Integration von verbalen Spannungen und Konjugationen, so dass sie an den verschiedenen Liedern und Materialien während des Kurses geschrieben gearbeitet werden;
  • Lesen: Anwendung von Lesestrategien, die es dem Teilnehmer ermöglichen, Aufgaben mit authentischen und nicht-technischen Texten zu verstehen und auszuführen;
  • Schreiben: Anwendung von Schreibstrategien, die es dem Teilnehmer ermöglichen, kleine Artikel zu den während des Kurses behandelten Themen zu schreiben;
  • Mündliches Verständnis und mündlicher Ausdruck: Der Kurs wird auf Portugiesisch unterrichtet und das verwendete Audiomaterial wird authentisch sein. Dies ermöglicht den Teilnehmern intensiven Kontakt mit oralem Portugiesisch während des Unterrichts. Darüber hinaus sollen die vorgeschlagenen Lehrstrategien, die sich auf mündliches Verständnis und Ausdruck beziehen, den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, sich während des gesamten Kurses auf Portugiesisch zu verständigen/auszudrücken;
  • Gesellschaft und Kultur: Das didaktische Material und die didaktischen Strategien werden die ständige Diskussion, Reflexion, Vergleich und Kontrast der verschiedenen Arten von sozialen und kulturellen Aspekten Brasiliens ermöglichen;
  • Linguistik und ihre Varianten: Dieses Thema soll ein grundlegendes Verständnis der sprachlichen Variation im Portugiesischen belegen. Eines der Hauptinteressen besteht darin, bei den Schülern ein Bewusstsein für die verschiedenen Akzente im brasilianischen Portugiesisch und die Bedeutung der Kenntnis der sprachlichen Variation der portugiesischen Sprache zu schaffen. Die Schüler sollten Fragen stellen, die den Prozess ihrer Ausbildung in der Zielsprache anregen, sei es L1 (Muttersprache) oder L2 (nichtmutterliche Sprache);
  • Aussprache: Kontrollieren Sie den Ton mit einfachen Wörtern und Phrasen mit der richtigen Intonation und Aussprache, je nach Situation und Umgebung, in der sich der Schüler befindet, und es ist auch notwendig, die mündliche Produktion der untersuchten Wörter zu üben, die sprachliche Variationen im mündlichen Verständnis des Akzents des brasilianischen Portugiesisch des auszuwählenden Liedes aufweisen;
  • Musik: Ein Lied entdecken und seine schriftliche Schallplatte verwenden, damit sich die Schüler erinnern und singen, und so Lesefähigkeiten, mündliche Produktion, mündliche Interaktion und mündliches Verständnis über die sprachlichen Varianten der Akzente des brasilianischen Portugiesisch entwickeln, so dass die Erweiterung des Wissens der brasilianischen Gesellschaft und Kultur durch Musik eine grundlegende Übung ist;
  • Musikressource: Geben Sie eine Liste der brasilianischen Sänger nach Region (Musikvideos);
  • Vor der Musik: Aktivieren Sie das Vorwissen der Schüler über das zu untersuchende Lexikon;
  • Während der Musik: Vorlesen, damit die Schüler die Aussprache von Wörtern modellieren und sich motiviert fühlen, sprachliche Varianten in die Praxis umzusetzen. Es bietet auch Aktivitäten, die es den Schülern ermöglichen, Realisierungsstrategien anzuwenden und zu überwachen, ein konsistentes Muster aus dem Lesen von Wörtern und Phrasen zu erkennen und am mündlichen Verständnis von Akzentsprachlichen Varianten des brasilianischen Portugiesischzusprechens zu arbeiten. Die Schüler können paarweise arbeiten, um die Aussprache zu üben;
  • Nach dem Lied: Engagieren Sie die Schüler in Aktivitäten, die ihr Wissen ermöglichen können. Es ist von entscheidender Bedeutung, den Studierenden die Möglichkeit zu geben, ihr Verständnis und ihre Nutzungsstrategien zu bewerten. Möglichkeiten für Studierende einschließen, bei denen sie Ideen aus den im Kurs verfügbaren Ressourcen und über das Internet erweitern oder entwickeln können;
  • Nach dem Kurs: Führen Sie den Analyseprozess aus. Diese Tätigkeit nimmt eine formale und wichtige Rolle ein, da sie auf die systematische und reflexive Aneignung der sprachlichen Mittel abzielt, die für die Durchführung jeder Tätigkeit und Lektion notwendig sind. Die Kohärenz der Sequenzen ist methodisch organisiert, und somit entsprechen alle Lektionen den im Unterricht behandelten und aus dem Alltag abgeleiteten Pädagogischen Situationen. Die vorgeschlagene Methode für alle zu arbeitenden Aktivitäten enthält auch systematische grammatikalische Mittel im Zusammenhang mit Kommunikationstätigkeiten. Diese Organisation wird den Schülern helfen, portugiesisches Brasilianisch effektiv zu verstehen und dann das Lernen in einen spielerischen und unterhaltsamen Prozess zu verwandeln.

FAZIT

Das mündliche Verständnis sprachlicher Variationen ist daher für die erfolgreiche Entwicklung jedes einzelnen Instruments von wesentlicher Bedeutung. Um uns herum müssen wir einen Prozess des hörbaren Verständnisses durchführen, Entscheidungen treffen und uns frei entwickeln. In der heutigen Zeit ist der Erwerb von Fähigkeiten, die sich auf das mündliche Verständnis von Schülern mit geistigen Behinderungen konzentrieren, ebenfalls wichtig. Der Lehrer sollte mit der gleichen Relevanz und Mission arbeiten wie reguläre Schüler. Wir können Sonderstudierende nicht trennen oder einschränken, im Gegenteil, wir müssen konkrete und individuelle Maßnahmen ergreifen, um ihnen zu helfen. Mit diesem Kurs sollen auf personalisierte Weise pädagogische Sequenzen angewendet werden, die auf die Bedürfnisse von Schülern mit Schwierigkeiten und mit unterschiedlichen Kompetenzen eingehen und in diesem Fall das mündliche Verständnis der sprachlichen Variationen des brasilianischen Portugiesisch betonen.

Es wird vorgeschlagen, ergänzende Materialien für das Lehren von Sprachsorten zu schaffen. Wir müssen die verschiedenen regionalen Lieder integrieren und mit einfachen Analyseaufgaben beginnen, die repräsentative, kurze und eindrucksvolle Beispiele enthalten. Vokabeln wird verwendet, um Ideen zu organisieren. Darüber hinaus ist es notwendig, Aufgaben für das mündliche Verständnis mit klaren Fragen und einfachen Antworten zu etablieren. Aufgaben werden als Ereignisse, Geschichten, Dialoge, Präsentationen zugewiesen, identifiziert und klassifiziert, so dass die Schüler ihre eigenen Schlüsse über die erlernten Themen ziehen können. Wenn den Schülern diese Ressourcen angeboten werden, können sie erfolgreich sein, da sie einen Lernprozess haben, der das mündliche Verständnis sprachlicher Variationen hervorhebt. Beim Fremdsprachenlernen ist es notwendig, das Stigma zu durchbrechen, dass es eine “richtige” Aussprache für diejenigen geben sollte, die die sprachlichen Varianten der Sprache nicht kennen.

Der Pädagoge muss die Methoden ändern, indem er sich auf kooperatives Lernen verlässt. Es sollte eine Methode geschaffen werden, um die Schüler zu ermutigen, eine Vielzahl von Texten, Audio, Video usw. zu verwenden, um ihr Bewusstsein für die sprachliche Vielfalt zu erhöhen. Das Erlernen sprachlicher Variationen muss durch Musik erfolgen, die kommunikativ und funktional ist, denn so haben die Schüler die Möglichkeit, die Sprache im Klassenzimmer mit ihren Kollegen und Lehrern vor ihrem zukünftigen Eintauchen zu verwenden. Das ist das oberste Ziel: die sprachlichen Variationen der portugiesischen Sprache zu lernen. Daher ist es notwendig, die Sprache auf der Grundlage des mündlichen Verständnisses und ihrer Bestandteile auf formale Weise gut zu nutzen. Bei dieser Methode wird der Fremdsprachenunterricht unter dem üblichen Gesichtspunkt unter Berücksichtigung der Praxis der sprachlichen Vielfalt betrachtet.

Guy und Zilles (2006) zufolge ist die Schlussfolgerung dieser Beobachtungen, dass Sprachvariationinder in allen Aspekten der Sprache vorhanden sind und bei jedem Sprachlernprogramm berücksichtigt werden sollten. Das ist die sprachliche Realität, die Teil der Erfahrung jedes Einzelnen ist, und daher nützt es nichts, so zu tun, als sei Sprache homogen, wenn wir mit den Schülern im Klassenzimmer sind. Die Sprachausbildung sollte auf soziokulturelle Unterschiede, einschließlich sprachlicher Unterschiede, reagieren. Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen und die nationalen Standards von Puerto Rico trugen zur Standardisierung von Instrumenten bei, die Wettbewerbsvorteile bieten und somit eine Standardisierungsstrategie belegen, um die Fähigkeit der Organisation zu stärken, Einen Mehrwert und ein persönliches Interesse am Lehr-Lernprozess zu steigern. Der grundlegende Ansatz besteht darin, mit einem Unterrichtsprozess zu beginnen, der bestimmte Ebenen, Progression und Bewertung definiert.

Das PRCS (2014) argumentiert, dass Lernen fair und ausgewogen sein muss, damit bessere und motiviertere Bürger ausgebildet werden, und bringt damit neue Herausforderungen in eine Welt, die auf sprachlicher, sozialer und kultureller Vielfalt basiert. Ein weiteres systemwird die “Evaluierungsaufgabe”. Es ist ein Werkzeug für jedes Geschicklichkeits- und Lernthema verwendet. Diese Art der Bewertung ermöglicht es uns, den Fortschritt jedes Schülers zu analysieren und die notwendigen Fähigkeiten aufzubauen. Für den Sprachkurs sind vier Fähigkeiten unerlässlich: mündliches Verständnis, schriftliches Verstehen, mündliche Produktion und schriftliche Produktion. Eine fünfte Fertigkeit, die als “methodisch” bezeichnet wird, wird ebenfalls hinzugefügt und fördert den Erwerb von Interaktionsstrategien (mündlich und schriftlich) (Bailly; Cohen, 2006). Mündliche Interaktion und mündliches Verständnis von sprachlichen Varianten werden uns helfen, eine positive Verbesserung der Fehler zu erreichen, die während des Lernprozesses von einer lustigen und orientierten Methode gefunden werden, um das Interesse portugiesischer Studenten zu gewinnen.

Verschiedene Techniken können verwendet werden, um das grundlegende Ziel sprachlicher Variationen zu erreichen, in denen die Schüler lernen, richtig kombinierte Klänge und Phoneme zu artikulieren. Dazu können Sie folgende Techniken anwenden: Nachahmung und Wiedergabe natürlicher Klänge in der Sprache, einfache Zungenverriegelung, Wiederholung von Phrasen mit unterschiedlichen Intonationen, unterschiedliche Norden, schnelle oder langsame Rhythmen und Lieder. Die Aufgaben sollten nützlich sein und den Kursteilnehmern überzeugende Gründe für die Durchführung ihres Wissens am Ende jeder Aktivität bieten. Die Aktivitäten sollten fair sein, und die Schüler sollten unterschiedliche Fähigkeiten erlernen, die ihrem Alter, ihren Gewohnheiten und ihren Bräuchen entsprechen. Die Lehrer brauchen eine gewisse Freiheit, um die in Lehrbüchern vorgeschlagene Arbeit anzupassen. Mechanische Übungen sollten nicht die einzigen sein, die bei Einzel- und Gruppenaktivitäten eingesetzt werden. Es wird empfohlen, verschiedene Lernaufgaben und -techniken zu verwenden, die sich hauptsächlich auf den Aktionsansatz konzentrieren.

Eine handlungsorientierte Perspektive setzt sich aus einem Bezugsrahmen für das Erlernen, Lehren (und Bewerten) moderner Sprachen, Transparenz und Kohärenz der Aktivitäten, Aufgabenumfang und vielfältige Darstellungen des täglichen Lebens zusammen. Die Perspektive dieser Studie geht von Aktionen aus, die den Benutzer und den Lernenden einer Sprache als soziale Akteure betrachten, die Aufgaben (die nicht nur sprachlich sind) unter verschiedenen Umständen, in unterschiedlichen Umgebungen und in einem bestimmten Handlungsfeld ausführen müssen. Wenn Sprachhandlungen aus sprachlichen Aktivitäten durchgeführt werden, sind diese Teil von Handlungen in einem sozialen Kontext, der ihnen Bedeutungen zuschreibt. Es gibt eine “Aufgabe” in dem Maße, in dem die Handlung das Ergebnis eines (oder mehrerer) Subjekte ist, die strategisch die Fähigkeiten mobilisieren, die er(a) besitzt, um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen. Die Perspektive des Handelns berücksichtigt auch die kognitiven, affektiven, volitiven und alle Fähigkeiten, die der soziale Akteur besitzt und umsetzt (GER, 15).

Jede anwendbare Fertigkeit, die vermittelt werden soll, erfordert mehrere Faktoren. Die richtige Anwendung kann für die erfolgreiche Entwicklung jedes Menschen von Vorteil sein. Wir können wissenschaftlich nachweisen, dass jeder Lernprozess effektiv, relevant und angewendet werden kann, erfordert jedoch Engagement, Entschlossenheit und die Ausarbeitung einer pädagogischen Abfolge seitens des Lehrers und der Bildungsverwaltung, ob es sich nun um die Schule oder die Universität handelt. Der Sprachunterricht erfordert, dass der Lehrer und der Schüler üben und somit kontinuierlich lernen. Wissen kann nicht erworben werden, wenn man Argumente wie Zeitmangel verwendet, um Aussprache zu üben, Übungen durchzuführen und Modelle wie Gesten, Mimik, Gesichtsreaktionen und andere zu imitieren, die zum Verständnis und zur Absorption von Konzepten beitragen können.

Wir müssen alles in unserer Macht Stehende tun, um die Bildung um uns herum zu transformieren, das heißt, um zu verstehen, was wir planen. Der Designansatz des Lehrers sollte linear und parallel zu dem sein, was Sie mit Ihren Schülern erreichen möchten. All dies geschieht mit Hingabe. Nach Ansicht des GER ist es möglich, die Idee zu akzeptieren, dass der Lehrplan nicht beginnt, nicht endet und nicht auf die Schule beschränkt ist. Dies impliziert das Eingeständnis, dass mehrsprachige und multikulturelle Kompetenz schon vor der Schulzeit und parallel zur Schulbildung, d. h. aus Alltagssituationen, Geschichten, Reisen, Auswanderern und Einwanderung, zu Baubildung führen kann, da sie einem mehrsprachigen und multikulturellen Kontext angehören.

Diese Überlegungen lassen uns glauben, dass beim Erlernen einer Sprache im schulischen Kontext die Ziele des Kurses aufgrund des sprachlichen, sozialen und kulturellen Kontextes der Schüler neu konfiguriert werden müssen, so dass man die Ziele von Bildungsprogrammen mehrerer Sprachen berücksichtigen sollte, damit die Vielfalt beim Unterrichten der portugiesischen Sprache als Fremdsprache nicht verloren geht. Dazu ist die Schaffung eines Curriculums, das diese Vielfalt abdeckt, von wesentlicher Bedeutung. Die Spiegelung des Europäischen Rahmens ist eine gute Alternative, um die sprachlichen, kulturellen und sozialen Aspekte der Muttersprache dieser Lernenden zu respektieren. Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen und die “Puerto Rico Core Standards” haben Instrumente zur Standardisierung gebracht, um eine Standardisierungsstrategie umzusetzen, um Mehrwert und persönliches Interesse am Lehr-Lernprozess zu schaffen.

Es wird empfohlen, mit einem Von bestimmten Ebenen aus definierten Lehrprozess zu beginnen, um Fortschritt und Bewertung zu betonen, denn so wird es faires und ausgewogenes Lernen geben und es wird möglich sein, die Schüler kritischer und bewusster für die neuen Herausforderungen der modernen Welt zu schulen und sich mit sprachlicher und kultureller Vielfalt zu bewerten. Ein weiteres System, das verwendet wird, ist die “Evaluierung”, ein Instrument, das häufig zur Entwicklung von Lernfähigkeiten und -themen verwendet wird. Diese Art der Bewertung ermöglicht es uns, die Ausbildung und kontinuierliche Bewertung jedes Einzelnen aufrecht zu erhalten und so alle notwendigen Fähigkeiten zu stärken. Es gibt vier wesentliche Fähigkeiten: mündliches Verständnis, schriftliches Verstehen, mündliche Produktion, schriftliche Produktion. Hervorzuheben ist auch der Erwerb von Strategien für mündliche und schriftliche Interaktionen.

. Die Aufgaben sollten nützlich sein und den Kursteilnehmern überzeugende Gründe für die Durchführung ihres Wissens am Ende jeder Aktivität bieten. Die Aktivitäten sollten fair sein, und die Schüler sollten unterschiedliche Fähigkeiten erlernen, die ihrem Alter, ihren Gewohnheiten und ihren Bräuchen entsprechen. Die Lehrer brauchen eine gewisse Freiheit, um die in Lehrbüchern vorgeschlagene Arbeit anzupassen. Mechanische Übungen sollten nicht die einzigen sein, die bei Einzel- und Gruppenaktivitäten eingesetzt werden. Es wird empfohlen, verschiedene Lernaufgaben und -techniken zu verwenden, die sich hauptsächlich auf den Aktionsansatz konzentrieren. Abschließend ist es notwendig, zu wiederholen, dass die Sprachlehr- und Lernprozesse in Puerto Rico als Motivatoren und relevant konzipiert sind.

Denn die Lehrer berücksichtigen den Geschmack, die Interessen, Bedürfnisse und Probleme der Schüler sowie die Vielfalt der Methoden, Materialien, Aktivitäten, Texte und Lernsituationen. Die Sprachentwicklung ist für die Bildung des Menschen von wesentlicher Bedeutung. Die Begriffe Lesen und Schreiben können gleichzeitig entwickelt werden. Daher sollten alle Spracherfahrungen so früh wie möglich beginnen, bereits in der Grundbildung. Dazu muss der Schüler die wesentlichen Fähigkeiten für die Entwicklung jeder Sprache erlernen (mündliches Verständnis/Schreiben, mündliche/schriftliche Produktion und mündliche Interaktion), damit er dadurch die sprachliche Vielfalt, die sprachlichen Varianten, die Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt durch den musikalischen Soziolinguistikkurs verstehen kann.

REFERENZEN

AKKARI, A. Introduction. Les cultures à l’école: entre indifférence et valorisation. Revue internationale d’éducation de Sèvres, n. 63, p. 33-42, 2013.

APPADURAI, A. Diversité et développement durable. Unesco, Diversité culturelle et biodiversité pour un développement durable: table ronde de haut niveau organisée conjointement par l’Unesco et le PNUE le, v. 3, p. 16-19, 2002.

BADIA, A. et al. La percepción de la utilidad de la tecnología conforma su uso para enseñar y aprender. Revista electrónica de investigación educativa, v. 18, n. 3, p. 95-105, 2016.

BAILLY, N; COHEN, M. L’approche communicative. 2006. Disponível em: http://flenet.rediris.es/tourdetoile/NBailly_MCohen.html. Acesso em: 19. fev. 2020.

CUMPA, J. G. Neurociencia Cognitiva y Educación. Lambayeque: Fondo Editorial FACHSE, 2004.

DE L’EUROPE, C. Cadre européen commun de référence pour les langues: apprendre, enseigner, évaluer. Council of Europe, 2003.

DIAS, H. B; BIDARRA, J. Inovar a aprendizagem online do português L2: novos media digitais e o desenvolvimento de tarefas. In: Primeiras Jornadas TicLínguas, Braga, 2010.

DIAS, H. B. Comunicação e cognição no ensino de línguas a distância: das tecnologias multimedia à criação de ambientes de aprendizagem. Comunicação, Cognição e Media, v. 1, p. 1-15, 2010.

FRANCO, C. de. P. A tecnologia no ensino de línguas: do século XVI ao XXI. Letra Magna, v. 6, n. 12, p. 1-14, 2010.

GAONAC, H. D. Théories d’apprentissage et acquisition d’une langue étrangère. Paris: Hatier, Crédif, 1987.

GARDNER, H. La mente no escolarizada. Buenos Aires: Paidc’s, 1997.

GUY, G. R.; ZILLES, A. M. S. O ensino da língua materna: uma perspectiva sociolinguística. Calidoscópio, v. 4, n. 1, p. 39-50, 2006.

MONTEIRO, L. J. O Escopo da Sociolinguística. In: Para Compreender Labov. 2ª. ed. Petrópolis: Vozes, 2000.

PASCUAL, G. et al. La enseñanza recíproca en las aulas: efectos sobre la comprensión lectora en estudiantes de primaria. Psykhe (Santiago), v. 23, n. 1, p. 1-12, 2014.

POMBO, T. S. Weblogs na Educação: uma experiência no ensino e aprendizagem da Língua Portuguesa e das TIC. Actas do Encontro “Weblogs na Educação, v. 3, p. 55-74, 2007.

PUERTO RICO CORE STANDARDS. Estándares de Contenido y Expectativas de Idiomas Extranjeros para Escuelas Especializadas. 2015. Disponível em: https://nilda.files.wordpress.com/2008/09/estandares_de_idiomas_extranjeros.pdf. Acesso em: 15 nov. 2019

RUÍZ, V. del. C. P; ZAMBRANO, A. R. L. C. Estrategias de enseñanza y aprendizaje de la lectura y escritura en educación primaria. Zona próxima, n. 21, p. 1-16, 2014.

SILVA, P. N. da. Manual de Introdução aos Estudos Linguísticos. UFAM: Universidade Federal do Amazonas, 2010.

SOTO, Y. M. Filosofía Educativa Hostisiana. Entre paréntesis. Periódico digital de la Asociación Puertorriqueña de Estudiantes de Periodismo. 2013. Disponível em: http://entreparentesis.com/2013/10/filosofia-educativa-hostosiana/ Acesso em: 13 dez. 2019.

[1] Promotion in Portugiesischer Sprachlehre von der Bircham International University in Madrid Spanien (2018); Master in Languages, Cultures and Societies in Multilingual Environments – Französisch Fremdsprache von “Université des Antilles” in Martinique (M1-2016 / M2-2018); Postgraduate (Specialization) in Portuguese Language Studies: Research and Teaching from the Open University of Portugal (2014): Graduateed in Modern Languages, Habilitation in Portugiesisch und Französisch, an der Universidad de Puerto Rico – Recinto de Réo Pedras (2009).

[2] Postdoktorandin – Universidad Virtual de Estudios Superiores, Guadalajara Mexiko.

Enviado: Fevereiro, 2020.

Aprovado: Fevereiro, 2020.

DEIXE UMA RESPOSTA

Please enter your comment!
Please enter your name here