Ungeordnetes Stadtwachstum des Complexo Frei Calixto – Baianão, Porto Seguro – BA: eine Studie über die Degradation von Wasserquellen

DOI: ESTE ARTIGO AINDA NÃO POSSUI DOI
SOLICITAR AGORA!
4.3/5 - (7 votes)
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Email

CONTEÚDO

ORIGINALER ARTIKEL

ROCHA, Wilson da Silva [1]

ROCHA, Wilson da Silva. Ungeordnetes Stadtwachstum des Complexo Frei Calixto – Baianão, Porto Seguro – BA: eine Studie über die Degradation von Wasserquellen. Revista Científica Multidisciplinar Núcleo do Conhecimento. Jahr. 06, Hrsg. 12, Vol. 10, S. 17-29. Dezember 2021. ISSN: 2448-0959, Zugangslink: https://www.nucleodoconhecimento.com.br/umgebung/stadtwachstum

ZUSAMMENFASSUNG

Die vorliegende Arbeit analysiert die Umweltauswirkungen des Urbanisierungsprozesses des Complexo Baianão in der Gemeinde Porto Seguro – BA, aufgrund des intensiven Migrationsstroms, der durch die Wirtschaftskrise in der Kakao region verursacht wurde, die in den 1990er Jahren vom “Hexenbesen[2]” betroffen war. Dieser Faktor führte zur beschleunigten Entstehung eines Komplexes von Nachbarschaften im Permanenter Präventionsbereich, was die Nachhaltigkeit der Quellen beeinträchtigte, insbesondere was die lokale Bevölkerung versorgt. Ein weiterer Punkt, der in dieser Untersuchung angesprochen wird, ist das Fehlen einer öffentlichen Politik zur nachhaltigen Nutzung und Besetzung von Boden, was eine Fragilität in der Stadtplanung zeigt und einen Teil dieser Migranten zwingt, Hangflächen zu besetzen, wodurch sozio-ökologische Auswirkungen entstehen. Die rasche Urbanisierung ohne eine angemessene ökologische und ökonomische Stadtverwaltung des untersuchten Gebiets hat sich als eines der Wichtigsten Umwelt- und Zonen Probleme der besetzten Gebiete erwiesen. Das Problem dieser Studie ergab sich aus zwei Faktoren: der Urbanisierung und dem beschleunigten Wachstum des Complexo do Baianão in einem Permanenter Präventionsbereich, was die Nachhaltigkeit der Quellen beeinträchtigt, insbesondere was die lokale Bevölkerung versorgt. Der zweite Faktor ist das Fehlen wissenschaftlicher Sammlungen zu diesem Thema. Für die Durchführung dieser qualitativen Forschung werden bibliographische Quellen verwendet, die sich mit diesem Thema befassen, einschließlich der Umweltgesetzgebung, der Verarbeitung von Satellitenbildern der Region, die mit der Qgis 3.12-Software untersucht wurden, und Feldaktivitäten. Die Ergebnisse dieser Forschung wiesen auf Lücken in der öffentlichen Politik hin, die die Nutzung und Besetzung städtischer Gebiete dieses Nachbarschafts Komplexes bestimmen. In diesem Sinne wird diese Forschung als relevant angesehen, da sie neue Perspektiven und Fragen über ungeordnetes städtisches Wachstum bietet, das fragile natürliche Systeme und den Wasserfluss in der Gemeinde Porto Seguro – BA – beeinträchtigt hat.

Schlüsselwörter: Quellen, Umweltzerstörung, öffentliche Politik, Stadtwachstum.

1. EINLEITUNG

Der beschleunigte städtische Wachstumsprozess von Porto Seguro ist mit der Transformation der Stadt durch ein wichtiges Touristenzentrum verbunden. Beginnend mit dem Bau der BR-364, Erweiterung der BR-101 im Jahr 1974, durch die “Erstellung des Masterplans der maritimen Uferpromenade von Porto Seguro und Santa Cruz Cabrália. Der erste Versuch, die Landnutzung und -besetzung in der Gemeinde zu regulieren” (CARVALHO, 2008, S. 02).

In dieser Wahrnehmung stellt Araújo (2004, S. 145-146) fest, dass nach der Konsolidierung von Porto Seguro als touristisches Zentrum in Brasilien “die Gemeinde als ein Gebiet der Beschäftigungsmöglichkeiten angesehen wird”. Ab den 1990er Jahren verschärfte sich mit der “Hexenbesen Krise” in der Kakao region Bahia der Migrationsstrom. In diesem Sinne wird die Gemeinde zu einem Gebiet der Bevölkerungs Attraktion mehrerer Regionen Brasiliens und vor allem des äußersten Südens von Bahia.

Laut Araújo (2004) fand der Prozess der Bildung des Complexo Baianão nicht durch die Invasion entlang des Landes in der Nähe der Autobahn 367 statt, eine Besetzung, die von lokalen Politikern in ökologisch fragilen Gebieten gefördert wurde. Abholzung von Wäldern, Besetzung von Quellgebieten von Flüssen, Bächen und Hängen, verursacht durch unterdrückte Landnutzung Politik.

So wird die städtische Politik der Landnutzung und -besetzung von sozio-ökologischen Aktionen unbemerkt, da sie von kapitalistischen Interessen indoktriniert wird und räumliche Segregation und Umweltzerstörung in unserem Land erzeugt, wie von Ribas (2003) erwähnt. Zersiedelung in einer Gemeinde von Porto Seguro – BA hat Umweltschutzgebiete vernachlässigt, was zu der berüchtigten Verschärfung der Umweltprobleme geführt hat.

In unseren Studien wurde auch festgestellt, dass dieser ungeordnete Urbanisierungsprozess zu einer sozioökonomischen Segregation führte, die viele Einwanderer dazu veranlasste, Naturschutzgebiet (NSG) zu besetzen, was zu einem negativen ökologischen und sozialen Feedback führte.

[…] os instrumentos da política ambiental, por não terem sido estruturados com a lógica do ordenamento territorial que caracteriza o gerenciamento urbano, e sim das intervenções pontuais para controle e mitigação de atividades, encontram- se distantes das reais necessidades de enfrentamento dos problemas urbanos (RIBAS, 2003, p. 113).

Für Guerra und Cunha (2007) können Misserfolge in der Stadtplanung ein sozio-ökologisches System negativer Rückkopplung erzeugen, dh die soziale Verwundbarkeit dieser Menschen verursacht Umweltzerstörung und nährt den Kreislauf der Armut. Die Stadterweiterung des Complexo do Baianão hat Umweltauswirkungen verursacht, wie z.B. die Verlandung von Flüssen und Bächen, Erdrutsche in unwegsamem Gelände, die Verschmutzung von Flüssen und die Verringerung der lokalen Biodiversität.

Das Problem dieser Studie ergibt sich aus einigen wichtigen Faktoren, erstens, weil es sich um einen Komplex von Nachbarschaften handelt, die aus der Besetzung von Einwanderern entstanden sind. Migration getrieben durch die “Hexenbesen Krise” in der Kakao region Süd-Bahia im Jahr 1990. Der zweite Faktor basiert darauf, dass es sich um eine Reihe von Vierteln handelt, die ihre Expansion in Gebieten mit Wasserläufen, sandigem Land und Hügeln hatten. Naturschutzgebiete gesichert, ungeeignet für städtische Wohnungen, wie auch immer sie sind hauptsächlich von Menschen einfacher Herkunft bewohnt werden.

Daher liegt der Schwerpunkt dieser Forschung auf der Untersuchung, dem Verständnis und der Analyse der Degradation von Wasserquellen vor Ort durch den Prozess der Besetzung und Stadterweiterung seit 1990 in der Gemeinde Porto Seguro – BA. Betonung der Bedeutung der Anwendbarkeit öffentlicher Politiken für die Besetzung städtischer Böden mit dem Ziel von Maßnahmen zur Milderung und Verhinderung der Entwicklung der Umweltzerstörung in dieser Reihe von Stadtteilen.

Die in dieser Studie angewandte Methodik ist qualitativ durch das Fallstudien Verfahren, bibliographisch und dokumentarisch. Sein methodischer Umfang ist erklärend und betont die Umweltauswirkungen auf die Quellen, die durch das ungeordnete städtische Wachstum des Complexo Baianão in der Gemeinde Porto Seguro – Ba der letzten 29 Jahre verursacht wurden.

In diesem Sinne wurde die Methodik der Arbeit in zwei Phasen explorativer Studien organisiert. Die erste bestand aus einer bibliographischen Überprüfung der wissenschaftlichen Arbeiten und der Umweltgesetzgebung, die sich mit der Planung der Landnutzung und -besetzung in Gebieten der dauerhaften Erhaltung und Referenzen des Prozesses der Besetzung und Bildung dieses komplexen Stadtviertels befassen.

Im zweiten Moment wurden das Geographische Informationssystem (QGis 3.16.2), Shapefile-Dateien und Satellitenbilder für den Aufbau der kartographischen Basis der im Untersuchungsgebiet verwendeten Bilder verwendet. Es wurden Maßstäbe von 1:1000.000 und 1:100.000 verwendet, mit folgenden kartographischen Referenzen: EPSG:4674 – SIRGAS 2000.

Bei der Kartierung wurden LANDSAT-Bilder und farbige Kompositionen in den Bändern (1, 2, 5, 7) verwendet. Nach der Geoverarbeitung des untersuchten Gebiets wurden die Hauptwasserläufe und ihre Ausdehnung identifiziert. In Bezug auf den Anthropismus wurde die Urbanisierung Klasse übernommen.

2. ENTWICKLUNG

Das Untersuchungsgebiet dieser Studie ist der Nachbarschafts Complexo Frei Calixto – Baianão in der Gemeinde Porto Seguro, der sich in der südlichen Mesoregion Bahia befindet (IBGE, 2019). Der untersuchte Umfang ist ein Raum von 14,9 km2 im nordöstlichen Teil der Stadt in der Nähe von BR 376, mit als Vegetation Mosaik dichte Ombrófilas Wälder, die durch Wasserläufe geschnitten sind, die das wichtigste lokale hydrographische Netzwerk bilden.

Abbildung 1 – Abgrenzung des Untersuchungsgebietes

Abgrenzung des Untersuchungsgebietes
Quelle: IBGE, 2019

Die Gründung des Nachbarschafts Komplexes geht auf den Anfang des Jahres 1990 zurück, laut Baianão (2013) waren die bereits in der Stadt lebenden Bewohner gegen den Bau und die Stadtentwicklung in diesem Gebiet, weil sie bescheidene Migranten aus dem Anbau in der bahianischen Kakaoregion waren, hinter Beschäftigungsmöglichkeiten, die durch den Tourismussektor geschaffen wurden.

Die ersten Bewohner des untersuchten Gebiets fanden Service, aber kein Recht auf Stadt, was die vorgebrachten Argumente bestätigt, Araújo (2005) stellt fest, dass dieses ungeordnete Stadtwachstum mit der Auslassung von Maßnahmen zusammenhängt, die dieses Bevölkerung Kontingent an geeigneten Orten beherbergten.

So begann der Bau der ersten Baracken, die im bewaldeten Raum des Atlantischen Regenwaldes errichtet wurden, der von Flüssen und Bächen durchschnitten wurde, wie in Abbildung 02 beschrieben. Daraus können wir schließen, dass der untersuchte Raum eine große hydrologische Vielfalt aufweist, und in Übereinstimmung mit dieser Behauptung präsentiert Veracel (2011) die folgenden Daten.

Porto Seguro destaca-se por uma enorme riqueza de recursos hídricos. Praticamente em todos os pequenos vales do município há nascentes e cursos d’água, e no território do município encontram-se 22 microbacias hidrográficas. A quase totalidade dos rios e córregos que drenam o município possui vales longos e aprofundamento médio variável, mas normalmente superior a 20 metros, e talvegues de fundo chatos preenchidos por aluviões. O padrão de drenagem observado para os cursos d’água que ocorrem na região dos tabuleiros costeiros é nitidamente dendrítico1 para os tributários de segunda ordem e preferencialmente paralelo para os cursos principais, onde observa – se certo paralelismo entre as calhas fluviais, todos drenando a área em sentido oeste-leste. Este padrão parece ser fruto apenas do controle topográfico imposto pela suave e contínua inclinação dos tabuleiros em direção leste (VERACEL, 2011, online).

In Anbetracht dessen fand der Bau des Complexo Baianão nicht in einem raum statt, der durch mehrere NSG begrenzt wurde, mit der Unterdrückung einer nachhaltigen städtischen Zoneneinteilung, da es sich um ein Gebiet handelt, das durch das brasilianische Forstgesetz in seinem Artikel (4°) (Gesetz Nr. 12.651, 2012) geregelt ist. Und in drei Jahrzehnten hat sich diese kleine städtische Gruppierung verändert – sie ist mit ihren Unterteilungen zu einem Komplex geworden, wie von der örtlichen Präfektur erwähnt.

Com o crescimento do bairro foi surgindo as divisões: Mercado do povo, Casas novas, Nilo fraga, Boqueirão, Paraguai, Areião, Parque Ecológico, Vila Vitória, Porto Alegre I e II. Além de várias praças: Praça Murici, praça do Gravata, praça da caixa d’agua, praça do coelho, praça São João, entre outras. (PREFEITURA DE PORTO SEGURO, 2021, Online).

Angesichts des beschleunigten Stadtwachstums wird der kommunale Masterplan durch das Gesetz Nr. 1511/19 neu formuliert, das eine partizipative öffentliche Politik zur Förderung von Achsen der ökologischen und sozialen Qualifikation festlegt, wie in Art. 17 Punkt I.

Promoção do desenvolvimento social, econômico e cultural baseado na sustentabilidade e na conservação da Mata Atlântica, atendendo às diretrizes e ações estabelecidas no plano municipal de Conservação e Recuperação da Mata Atlântica do Município de Porto Seguro;[…] Parágrafo único: São ações estratégicas do eixo de Qualificação Ambiental cuja a implementação deverá buscar: I –  acompanhamento do plano de Recuperação das Áreas Degradadas do município, garantindo a recomposição das matas ciliares e preservação paisagísticas das falésias, bordas dos tabuleiros e faixa costeira. (PORTO SEGURO, 2019, n.p., Betonung des Autors).

Das Gesetz 1511/19 bleibt jedoch nur als technische Richtlinie bestehen, da es keine öffentlichen oder privaten Maßnahmen gibt, die darauf abzielen, einen sozio-ökologischen Mechanismus für die Nutzung und Besetzung von städtischem Land zu entwickeln, das sich mit ökologisch-ökonomischer Zoneneinteilung und dem kommunalen Masterplan befasst.

So haben die städtische Expansion des Complexo do Baianão in den letzten 30 Jahren und die Unwirksamkeit von Maßnahmen zur nachhaltigen Stadtplanung Umweltschutzgebiete wie die bestehenden Quellen im Gebiet unter Druck gesetzt (Abbildung 02).

Abbildung 2 — Anthropologie in der Hydrographie der Gemeinde Porto Seguro – BA

Anthropologie in der Hydrographie der Gemeinde Porto Seguro - BA
Quelle: IBGE, 2017.

In diesem Sinne betonen Marroni und Asmus (2005), dass die Entwicklung integrierter Managementpolitiken eine der Grundvoraussetzungen für die Ausarbeitung von Maßnahmen zur Stadtplanung und zum Umweltschutz ist. Daher sind grundlegende sozio-ökologische Kenntnisse erforderlich, so Townsend et al. (2010).

Os ecossistemas naturais têm sido ameaçados por um conjunto de influências humanas, principalmente em decorrência de nosso crescimento populacional explosivo. […] Precisamos levar em consideração a extensão do problema, entender as ameaças impostas pelas atividades humanas e considerar como o conhecimento ecológico pode contribuir para a solução dos problemas ambientais. (TOWNSEND et al., 2010, p. 576).

Die umweltbedingte Erschöpfung der Bäche und Flüsse des untersuchten Umfangs führt zur Reflexion der Begrenzung der Maßnahmen zur Erhaltung der Quellen. In dieser Konzeption betonen Marroni und Asmus (2005), dass der Fortschritt der sozialen und ökologischen Auswirkungen mit Veränderungen im Naturraum zusammenhängt, die ohne eine mit der nachhaltigen Entwicklung integrierte Stadtplanung durchgeführt wurden, was zu Umweltschäden führt.

Das brasilianische Forstgesetz[3] in Art. 3. Beginn II, regelt den Schutz der Vegetation in Gebieten der dauerhaften Erhaltung, zu denen Flussufer, Quellen, Steilhänge und Bergkuppen gehören. Gemäß den vom Städtischer Plan zur Wiederherstellung des Atlantikwaldes – PMMA[4] veröffentlichten Daten sind die Flüsse und Bäche in der Gemeinde als Umweltschutzgebiet eingestuft.

Das Management der sozialen und ökologischen öffentlichen Politik bei der Urbanisierung des Complexo do Baianão ist jedoch nicht unwirksam und trägt dazu bei, die Situation der sozialen und ökologischen Erschöpfung zu beschleunigen, da die angenommene städtische Zoneneinteilung die nachhaltige Voreingenommenheit nicht berücksichtigt, ohne ein Projekt von Maßnahmen, die darauf abzielen, die Uferwälder des untersuchten Gebiets zu mildern und zu erhalten.

An Crispim et al. (2014, S.01), “Der Urbanisierungsprozess, weil er einen kollektiven Charakter hat, hat die Verantwortung des Staates als Regulierungsagent, Supervisor und hauptsächlich Planer”. In diesem Sinne wird eine reflektierende Sicht auf den Anthropismus in diesen Räumen wahrgenommen, wodurch Medien geschaffen werden, die auf die Nachhaltigkeit von Landnutzung und -besetzung abzielen, wie z.B. Ökologisch – Ökonomische Zoneneinteilung – ZEE[5].

Art. 6-A. O ZEE para fins de reconhecimento pelo Poder Público Federal deverá gerar produtos e informações nas seguintes escalas:[…] III – nas escalas locais de 1:100.000 e maiores, para indicativos operacionais de gestão e ordenamento territorial, tais como, planos diretores municipais, planos de gestão ambiental e territorial locais, usos de Áreas de Preservação Permanente, nos termos do art. 4º da Lei nº 4.771, de 1965. […]. Art. 11. O ZEE dividirá o território em zonas, de acordo com as necessidades de proteção, conservação e recuperação dos recursos naturais e do desenvolvimento sustentável. […]. Art. 13. O diagnóstico a que se refere o inciso I do art. 12 deverá conter, no mínimo: […] III –Fragilidade Natural Potencial, definida por indicadores de perda da biodiversidade, vulnerabilidade natural à perda de solo, quantidade e qualidade dos recursos hídricos superficiais e subterrâneos. (Brasil, 2002, online, Betonung des Autors).

So bietet die Ökologisch – Ökonomische Zoneneinteilung (ZEE) ein Verständnis der Räumlichkeit ökologischer, ökonomischer und kultureller Merkmale und entwickelt sich zu einem normativen Instrument für Umwelt und Stadtfragen (RIBAS, 2003). Daher ist die ZEE ein Instrument zur Analyse des Stadtmanagements im Complexo Baianão, das das Problem der städtischen Dichte bei der Entwicklung von kompensatorischen und präventiven sozio-ökologischen Maßnahmen unterstützen würde.

Zu verstehen, wie die städtische Expansion dieses Nachbarschafts Komplexes stattgefunden hat und was sein Wachstumstrend ist, um die durch dieses Wachstum verursachten Umweltprobleme zu verstehen und zu analysieren, da die Stadterweiterung einen starken Druck in den Quellen verursacht hat, insbesondere im Zusammenhang mit der Wasserversorgung der Gemeinde. Bild 03 zeigt die urbane Entwicklung gegenüber lokalen Wasserquellen.

Abbildung 3 – Entwicklung der Entwicklung des Complexo Baianão

Entwicklung der Entwicklung des Complexo Baianão
Quelle: Google Earth, 2021.

Unter Berücksichtigung der in Abbildung 03 dargestellten Daten wird verifiziert – es wird verifiziert, dass das untersuchte Gebiet einen Trend der städtischen Expansion mit hoher demografischer Konzentration aufweist, und laut Araújo (2004) hat die Immobilienspekulation zusammen mit der sozioökonomischen Ausgrenzung dazu geführt, dass Menschen mit niedrigerem Einkommen ein Gebiet des Umweltschutzes besetzt haben.

Die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Probleme, die mit der Ausdehnung des untersuchten Gebiets verbunden sind, beinhalten im Allgemeinen die Abholzung der einheimischen Vegetation, die Besetzung von Quellgebieten von Flüssen, Bächen und Hängen, die mit dem Fehlen von Politiken für die Nutzung einer nachhaltigen Landnutzung zusammenhängen. Solche Probleme betreffen bereits den wichtigsten städtischen Fluss, wie von der PMMA (2014) beschrieben.

Rio dos Mangues: Maior rio municipal; abastece a cidade de Porto Seguro; área de atuação do CEPOC legal (MDPS); apresenta horto florestal criado por lei; grande investimento da EMBASA na recuperação da mata ciliar; apresenta PSA na bacia; a foz mantém o maior mangue da orla norte; Imbiruçu de dentro – Águas do Porto. Potencial paisagístico na periferia da cidade; potencial para área protegida; educação ambiental; viveiro de mudas; água potável; parcerias com entidades (EMBASA, ONGs, MDPS, SEMA, proprietários rurais, reserva da Jaqueira). Pontos Negativos: Esgoto doméstico; degradação da mata ciliar; expansão urbana (incluindo invasões indígenas); degradação da restinga; brejos litorâneos na foz. (PMMA, 2014, p.76).

Ab’Sáber (2003) bestätigt dieses Thema und rechtfertigt, dass es notwendig ist, die Grenzen der spezifischen Nutzung jeder Landschaft besser zu kennen, da es für die Erhaltung des Gleichgewichts der Umwelt unerlässlich ist, ein rationaleres Wissen über diesen Raum zu erlangen.

So reguliert und kontrolliert die sozial-ökologische Planung die Aktivitäten von Einzelpersonen und Gruppen, bei denen die negativen Auswirkungen, die auftreten können, minimiert werden und folglich einen besseren Nutzen für die physische Umwelt fördern. Durch die Kenntnis der Szenarien der Landschaftsentwicklung im Laufe der Zeit ist es möglich, die Vergangenheit zu verstehen, so dass wir die Gegenwart verstehen und zukünftige Trends aufzeigen können (SANTOS, 2004).

3. ENDGÜLTIGE ÜBERLEGUNGEN

Die vorliegende Arbeit versuchte, eine kurze Analyse der Umweltauswirkungen vorzunehmen, die in den Quellen durch das ungeordnete städtische Wachstum des Complexo Frei – Calixto Baianão in der Gemeinde Porto Seguro – BA erzeugt wurden. In dem festgestellt wurde, dass ihre Besetzung und Schaffung nicht von einer städtischen Zoneneinteilung unterstützt wurden.

Es war jedoch notwendig, über den historischen Kontext nachzudenken, da es sich um eine bevölkerungsorientierte Bevölkerung handelt, die sich auf die Arbeit in der Gemeinde konzentriert und aus der Kakao region Bahia stammt und im kommunalen Masterplan von der Nutzung und Besetzung von Böden ausgeschlossen ist. Es wurde festgestellt, dass mit der beschleunigten Expansion dieses Nachbarschafts Komplexes durch Immobilienspekulation die ärmste Bevölkerung in den Bereich des Umweltschutzes gedrängt wurde.

So hat diese wachsende Stadterweiterung die Verschlechterung der lokalen Quellen verursacht, was zur Verlandung von Bächen und Flüssen geführt hat, die sich auf den Fluss des untersuchten Entwässerungsnetzes auswirken, was zu Verlusten bei der Erfassung und Verteilung von Wasser in der Gemeinde führen kann.

Daher können einige Maßnahmen ergriffen werden, um die Auswirkungen der kontinuierlichen Urbanisierung im Complexo Baianão zu mildern und zu verhindern, wie z. B. die Umsetzung öffentlicher Maßnahmen zum Schutz des Gebieten der dauerhaften Erhaltung, der sozialen Gerechtigkeit und der Verbesserung der städtischen Mobilität, angeführt von einer ökologischen Zoneneinteilung – ökonomisch im Maßstab 1:100.000.

VERWEISE

AB’SÁBER, AZIZ NACIB. Domínios de Natureza no Brasil, Os – Potencialidades Paisagísticas. Atelie Editorial, f. 80, 2003. 160 p.

ARAUJO, Cristina Pereira de. Porto (in) Seguro: a perda do paraíso. Os reflexos do Turismo em sua paisagem. Orientador: Dr. Paulo Renato Mesquita Pellegrino. 2004. f.  Dissertação (Mestrado em Arquitetura) – Faculdade de Arquitetura e Urbanismo, Universidade de São Paulo – USP, São Paulo, 2004.

________. Um Porto Seguro para os Próximos 500 anos. Bahia análise & Dados, Salvador, v. 15, n. 2-3, p. 145, 2005.

BRASIL. Planalto. Decreto n. 4.297, de 10 de julho de 2002, dispõe do Zoneamento Ecológico – Econômico. Diário Judicial Eletrônico. Brasília, 10 de julho de 2002. Disponível em: http://www.planalto.gov.br/ civil_03/decreto/2002/ d4297.htm#:~20o%20art., que%20lhe%20confere%20o%20art. Acesso em: 15 abr. 2021.

________. Lei nº 12.651, de 25 de maio de 2012. Institui o novo código florestal brasileiro. Disponível em: < http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/_ato2011-2014/2012/lei/l12651.htm>. Acesso em: 14 abr. 2021.

________. IBGE – Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística . Município de Porto Seguro. online, 2021. Disponível em: ibge.gov.br/brasil/ba/porto- seguro/panorama. Acesso em: 16 jan. 2021.

________ IBGE – Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística. MAPA Domínios Hidrogeológicos da Bahia. online, 2019. Camada shapefile. Dimensões: 1: 5 000 000. Disponível em: https://www.ibge.gov.br/geociencias /downloads-geociencias.html. Acesso em: 20 jan. 2021.

CRISPIM, Diego Lima et. al. Impactos ambientais decorrentes do uso e ocupação desordenada do espaço urbano: um estudo de caso da cidade de Baixio/CE. Revista Verde de Agroecologia e Desenvolvimento Susten, Pombal, v. 9, n. 4, p. 44-49, 15 out. 2014. Disponível em: https://www.researchgate.net/publ ication/285347150_Impactos_ambientais_decorrentes_do_uso_e_ocupacao_desord enada_do_espaco_urbano_um_estudo_de_caso_da_cidade_de_BaixioCE. Acesso em: 10 abr. 2021.

CUNHA, Sandra Baptista da; GUERRA, Antonio José Teixeira. Avaliação e perícia ambiental. 8. ed. Rio de Janeiro: Bertrand Brasil, f. 131, 2007. 261 p.

GOOGLE. Google Earth – timelapse – Porto Seguro. online. Disponível em: https://earthengine.google.com/timelapsehttps://earthengine.google.com/timelapse. Acesso em: 16 mar. 2021.

MARRONI, Etiene Villela; ASMUS, Milton Lafourcade. Gerenciamento costeiro: uma proposta para o fortalecimento comunitário na gestão ambiental. Pelotas: Editora da União Sul-Americana de Estudos da Biodiversidade, f. 75, 2005. 149 p.

OBAIANÃO. Porto Seguro, ano 2013, 2 jun. 2013. Uncategories. Disponível em: https://www.obaianao.com.br/2013/06/o-baianao-nossa-historia.html. Acesso em: 18 mar. 2021.

PORTO SEGURO. Lei nº 1511/19, Plano Diretor Municipal Participativo. Disponível em:<https://luigirotunno.com.br/wp-content/uploads/2019/01/PDMP_05122018_lei3 8_2018_Combinado.pdf>. Acesso em 18 de Set. 2021.

________. PMMA – Plano Municipal de Conservação e Recuperação da Mata Atlântica, n. 2. Diário Oficial. Porto Seguro. Disponível em: https://www.gamba.org.br/wp- content/uploads/2014/07/pmma_porto_seguro_v_2_ impressao1.pdf. Acesso em: 15 abr. 2021.

RIBAS, Otto. A sustentabilidade das cidades: Os instrumentos da gestão urbana e a construção da qualidade ambiental. Orientador. Brasília, f. 253, 2003. Tese (Mestrado em Arquitetura e Urbanismo) – Universidade de Brasília, Brasília, 2003.

ROCHA, Lurdes Bertol. A REGIÃO CACAUEIRA DA BAHIA – UMA ABORDAGEM

FENOMENOLÓGICA. Aracaju, f. 290, 2006. Tese (Organização e dinâmica dos espaços agrário e regional) – Universidade Federal de Sergipe, Aracaju, 2006. Disponível em: http://www.biblioteca.uesc.br/biblioteca/bdtd/732758856T.pdf. Acesso em: 15 mar. 2021.

SANTOS, Rozely Ferreira dos. Planejamento ambiental: teoria e prática. São Paulo: Oficina de Textos, f. 92, 2004. 184 p.

TOWNSEND, Colin R; BEGON, Michael; HARPER, John I. Fundamentos em Ecologia. Porto Alegre: Artmed Editora, v. 1, 2010. 576 p.

VERACEL CELULOSE. 2011. EIA/RIMA – Estudo de Impacto Ambiental – Relatório do Meio Físico. 538 p. (Não publicado). In BRASIL. Plano Municipal de Conservação e Recuperação da Mata Atlântica de Porto Seguro. Porto Seguro, 2014.

ANHANG – FUSSNOTE

[2] Crise da vassoura da bruxa.

[3] Código Florestal Brasileiro.

[4] Plano Municipal de Recuperação da Mata Atlântica – PMMA.

[5] Zoneamento Ecológico-Econômico – ZEE.

[1] Postgraduiertenstudium in Umwelterziehung und Nachhaltigkeit. ORCID: 0000-0001-6745-1146.

Eingereicht: April 2021.

Genehmigt: Dezember 2021.

4.3/5 - (7 votes)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

DOWNLOAD PDF
RC: 106045
POXA QUE TRISTE!😥

Este Artigo ainda não possui registro DOI, sem ele não podemos calcular as Citações!

Solicitar Registro DOI
Pesquisar por categoria…
Este anúncio ajuda a manter a Educação gratuita
WeCreativez WhatsApp Support
Temos uma equipe de suporte avançado. Entre em contato conosco!
👋 Hallo, brauchen Sie Hilfe beim Einreichen eines wissenschaftlichen Artikels?