Die Durchführung der internen Staatlichen Revision im neuen brasilianischen Bundesbietungsgesetz (LEI Nr. 14.133/2021)

0
7
DOI: ESTE ARTIGO AINDA NÃO POSSUI DOI SOLICITAR AGORA!
Rate this post
PDF

ORIGINALER ARTIKEL

RIBEIRO, Renor Antonio Antunes [1]

RIBEIRO, Renor Antonio Antunes. Die Rolle der internen Revision der Regierung im neuen brasilianischen Bewertungsgesetz (Gesetz Nr. 14.133/2021). Revista Científica Multidisciplinar Núcleo do Conhecimento. Jahr. 06, Hrsg. 09, Vol. 07, S. 55-77. September 2021. ISSN: 2448-0959, Zugangslink: https://www.nucleodoconhecimento.com.br/business-administration-de/brasilianischen-bewertungsgesetz

ZUSAMMENFASSUNG

Mit der Einführung des neuen Ausschreibungsgesetzes wurden mit der Einführung des Drei-Linien-Modells mehrere Richtlinien für die interne Kontrolle verabschiedet. Daher ist die ordnungsgemäße Leistung von Stellen zweiter und dritter Linie für die Rechnungslegung und die Korruptionsbekämpfung von entscheidender Bedeutung. Das Gesetz weist jedoch Ungenauigkeiten und Auslassungen in Bezug auf die Rolle der einzelnen internen Audits – AUDIN der lokalen und Stiftungsverwaltungseinheiten auf. Aufgrund der Höhe der AUDIN und der Wesentlichkeit der von den internen Revisionsstellen dieser Stellen geprüften öffentlichen Mittel ist die Leitfrage, welche Rolle die internen Revisionseinheiten nach dem Gesetz Nr. 14.133/2021 (neues Ausschreibungsgesetz) spielen. Das allgemeine Ziel besteht in der Tat darin, die Rolle der einzelnen internen Revisionsstellen der öffentlichen Verwaltung des Bundes in Bezug auf das Gesetz Nr. 14.133/2021 zu kennen, insbesondere in Bezug auf die Artikel: 169, III; 8, § 3; 19, VI und 141, § 1 des neuen Ausschreibungsgesetzes. Die Methodik besteht aus einer deskriptiven Untersuchung auf der Grundlage von Sekundärquellen und einem qualitativen Ansatz zur Analyse der Rechtsvorschriften, die sich mit dem internen Kontrollsystem, dem Drei-Linien-Modell und der staatlichen internen Revision befassen. Als wesentliche Ergebnisse und Schlussfolgerungen haben wir, dass die singulären internen Audits der Kommunal- und Stiftungsverwaltung, basierend auf der brasilianischen Bundesgesetzgebung, der Literatur und Stellungnahmen der IIA, immer in der dritten Zeile angesiedelt sind und eine Bewertungsfunktion haben und Beratung in ihren jeweiligen Organisationen, gleichzeitig mit dem General Comptroller of the Union – CGU.

Schlüsselwörter: Bieten, Prüfen, Intern, Kontrolle, Recht.

1. EINLEITUNG

Dies ist die Analyse der Rolle der internen Revisionseinheiten vor dem Gesetz Nr. 14,133/2021 (neues Ausschreibungsgesetz), basierend auf Literatur, internationalen Standards und brasilianischen Gesetzen zum internen Kontrollsystem, dem Drei-Linien-Modell und der internen Regierungsrevision.

Die Relevanz des Themas hängt mit der Rolle der internen Regierungsrevision für die Rechenschaftspflicht der öffentlichen Ausgaben und die Prävention und Kontrolle von Korruption zusammen, wie sie in der brasilianischen Bundesverfassung von 1988 und den geltenden Regeln festgelegt ist, unter Berücksichtigung der Anzahl der indirekten Verwaltungseinheiten und der Wesentlichkeit der beteiligten öffentlichen Mittel, die effektiv verwaltet und überwacht werden müssen. Gemäß dem Gesetz Nr. 10.180/2001 und dem Dekret Nr. 3.951/2000 nimmt der Generalbevollmächtigte der Union die Funktion des Zentralorgans des Internen Kontrollsystems -SCI ein, während die anderen internen Staatlichen Auditstellen – UAIG als Hilfsorgane fungieren. In der Struktur jedes indirekten Verwaltungsorgans, das Regulierungsbehörden, Stiftungen, Gemeinden, Universitäten umfasst. Bundesinstitute haben wir mindestens eine UAIG, die in der dritten Linie für die gute und regelmäßige Verwendung öffentlicher Mittel zugunsten der Gesellschaft tätig ist. Daher ist die Abgrenzung der Rolle, die in den GAUs zu spielen ist, von grundlegender Bedeutung für das ordnungsgemäße Funktionieren der SCI.

Im neuen brasilianischen Bietergesetz wird der Ausdruck “interne Kontrolle” verwendet, um sowohl die zweite als auch die dritte Linie zu bezeichnen, die zukünftige Kompetenzkonflikte und fehlgeleitetes Handeln der internen Revision in Verwaltung – und Governance-Aktivitäten erzeugen können. Darüber hinaus wird die dritte Zeile gemäß Artikel 169 Punkt III dieses Gesetzes sowohl von der zentralen Stelle der internen Kontrolle als auch vom Rechnungshof, einer externen Kontrollstelle, integriert, die einen konzeptionellen Fehler in Bezug auf das Modell der drei Linien des Instituts für Interne Auditoren – IIA ( IIA, 2020) charakterisieren kann.

Diese Arbeit ist gerechtfertigt durch die Notwendigkeit, die Tätigkeit der internen Kontrollstellen sowohl in der zweiten als auch in der dritten Linie in jeder Erwähnung im Rechtstext festzulegen, um Konflikte, Überschneidungen von Maßnahmen oder sogar den Verlust der Unabhängigkeit der internen staatlichen Revision zu vermeiden.

Ziel ist es, die Rolle der einzelnen internen Revisionsstellen der öffentlichen Bundesverwaltung in Bezug auf das Gesetz Nr. 14,133/2021, insbesondere in Bezug auf die Artikel: 169, III; 8., § 3.; 19, VI und 141, § 1 des neuen Bietergesetzes.

Daher werden wir eine deskriptive Recherche durchführen, die auf sekundären Quellen und einem qualitativen Ansatz basiert, um die Rolle der internen Revision an den besten Praktiken und Bestimmungen der einschlägigen Rechtsvorschriften auszurichten, um die interne Revision und die Managementtätigkeit in ihren richtigen Zuordnungen zu gestalten. Da die Bestimmungen des Gesetzes Nr. 14,133/2021 nicht ausreichen, um die Rolle der internen staatlichen Revision bei der Verwaltung von Angeboten und Verträgen zu definieren, wird es notwendig sein, nicht nur auf die Bestimmungen des Gesetzes Nr. 14,133/2021 zurückzugreifen, in denen die Kontrolle erwähnt wird, sondern auch auf die Literatur und die regulatorischen Grundlagen des Bundes im Zusammenhang mit dem internen Kontrollsystem. interne Revision der Regierung und das Modell der drei Verteidigungslinien.

In der Tat werden wir einige Konzepte aus der Literatur zu diesem Thema ansprechen, zusätzlich zur Konzeption des internen Kontrollsystems nach brasilianischer Gesetzgebung, die die brasilianische Bundesverfassung und andere gesetzliche Bestimmungen abdeckt. Als nächstes werden wir über das Modell der 3 Linien in der Bundesgesetzgebung sprechen, basierend auf dem Modell der drei Linien des Instituts für Interne Auditoren – IIA (2020), und über die Ähnlichkeiten und Unterschiede von Audit und Kontrolle. Abschließend werden wir das Thema abschließen, um eine Interpretation der Bestimmungen des neuen Bietergesetzes auf der Grundlage der konzepte anzubieten, die bereits in der Literatur, den aktuellen Rechtsvorschriften und den Veröffentlichungen der IIA zur Rolle der internen Revision im internen Kontrollsystem behandelt werden.

2. THEORETISCHE ENTWICKLUNG/GRUNDLAGEN

Die Bestimmungen über die Durchführung der internen Revision und über das interne Kontrollsystem, die in den IIA- und COSO-Standards festgelegt sind, wurden in die jüngste brasilianische Gesetzgebung aufgenommen, die das Modell der drei Verteidigungslinien in mehreren Geräten wiedergibt, einschließlich Definitionen zu Risikomanagement, Governance und internen Kontrollen. In diesem Sinne werden wir über die wichtigsten Konzepte sprechen, die von der Literatur und internationalen Standards übernommen werden, und dann die gesetzlichen Bestimmungen zu diesem Thema analysieren.

Die Rolle der internen Revision besteht darin, die Funktionsweise und Wirksamkeit der internen Kontrollen einer Organisation zu bewerten, Kontrollen, die Aktionen oder Mittel sind, um zu überprüfen, ob die Aktivitäten wie geplant stattfinden. Maia (2005) argumentiert, dass das interne Kontrollsystem mit COSO (2013) als Referenz für die interne Kontrollstruktur zur organisatorischen Exzellenz beiträgt. Für De Oliveira (2014) ist das interne Kontrollsystem die Reihe der internen Kontrollen einer Organisation, und interne Kontrollen sind Aktionen oder Verfahren, um sicherzustellen, dass die Aktivitäten planmäßig stattfinden.

Im Gegenzug obliegt es der internen Revision, das ordnungsgemäße Funktionieren der internen Kontrollen zu bewerten. In diesem Gefolge hebt Filho (2008) die Rolle der internen Revision bei der Bewertung interner Kontrollen hervor:

A diferença conceitual entre Sistema de Controle Interno, Controle Interno e Auditoria Interna resume-se no seguinte: Sistema é o funcionamento integrado dos Controles Internos; Controle Interno é o conjunto de meios de que se utiliza uma entidade pública para verificar se suas atividades estão se desencadeando como foram planejadas; e Auditoria Interna é uma técnica utilizada para checar a eficiência do Controle Interno (FILHO, 2008, p. 201).

In Bezug auf internationale Standards zur Rolle der internen Revision im internen Kontrollsystem hat das Institut für Interne Revisionen – IIA (2009, S. 1) die Positionierungserklärung “O papel da auditoria interna no gerenciamento de riscos corporativo” veröffentlicht, die sich mit den Aktivitäten befasst, die von der internen Revision übernommen werden können.

Darüber hinaus wurde in der IIA-Positionierungserklärung (2013, S.1) mit dem Titel “As três linhas de defesa no gerenciamento eficaz de riscos e controles” die Rolle der internen Revision innerhalb des Drei-Linien-Verteidigungsmodells festgelegt. Das Modell wurde 2020 aktualisiert und hieß “Modelo das três linhas do IIA 2020” (IIA, 2020, S.1). Nach dem aktuellen Modell bietet die Rolle der internen Revision eine “unabhängige und objektive Bewertung und Beratung zur Angemessenheit und Wirksamkeit von Governance und Risikomanagement” (IIA, 2020, S. 3).

Sobald die Konzepte über das interne Kontrollsystem und die Rolle der internen Revision vorgestellt sind, werden wir uns mit dem internen Kontrollsystem und der Rolle der internen Regierungsrevision in der öffentlichen Verwaltung der brasilianischen Bundesexekutalbehörde befassen.

2.1 DAS INTERNE KONTROLLSYSTEM NACH BRASILIANISCHEM RECHT

In den folgenden Punkten konzipieren wir das interne Kontrollsystem gemäß den Vorgaben der geltenden Gesetzgebung, nämlich gemäß den Bestimmungen der brasilianischen Bundesverfassung von 1988 (BRASIL, 1988), Gesetz 4320/64 (BRASIL, 1964) , oder Gesetzesdekret 200/67 (BRASIL, 1967), Gesetz 10,180/01 (BRASIL, 2001), Verordnung Nr. 3.591/2000 (BRASIL, 2000), Normative Anweisung der CGU Nr. 03/2017 (BRASIL, 2017a) und CGU Normative Anweisung Nr. 08/2017 (BRASILIEN, 2017b).

2.1.1 DAS INTERNE KONTROLLSYSTEM NACH DER BUNDESVERFASSUNG, DEM GESETZ 4.320/64 UND DEM GESETZESDEKRET 200/67

Das interne Kontrollsystem in der brasilianischen öffentlichen Verwaltung war in der Bundesverfassung von 1988 durch die Artikel 31, 70 und 74 positiv. Im Falle von Gemeinden sie siezt Artikel 31 vor, dass das interne Kontrollsystem die Aufsicht über die Gemeinde ausübt, und dies unter folgenden Bedingungen:

Art. 31. A fiscalização do Município será exercida pelo Poder Legislativo Municipal, mediante controle externo, e pelos sistemas de controle interno do Poder Executivo Municipal, na forma da lei (grifos nossos).

§1º O controle externo da Câmara Municipal será exercido com o auxílio dos Tribunais de Contas dos Estados ou do Município ou dos Conselhos ou Tribunais de Contas dos Municípios, onde houver (BRASIL, 1988).

Im Falle der Union erfolgt die Beaufsichtigung in einem breiten Spektrum von Tätigkeiten, die Operationen, Vermögenswerte, Finanzen und Haushalt umfassen, sowohl durch das interne Kontrollsystem der Exekutive, legislativen und judikativen Abteilung als auch durch die externe Kontrolle, die von der Legislative in den drei Befugnissen mit Hilfe des Rechnungshofs ausgeübt wird:

Art. 70. A fiscalização contábil, financeira, orçamentária, operacional e patrimonial da União e das entidades da administração direta e indireta, quanto à legalidade, legitimidade, economicidade, aplicação das subvenções e renúncia de receitas, será exercida pelo Congresso Nacional, mediante controle externo, e pelo sistema de controle interno de cada Poder. (BRASIL, 1988, grifos nossos)

Es sollte betont werden, dass im Falle der Gesetzgebenden das System der internen und externen Kontrolle innerhalb derselben Macht existiert, wobei das erste in der Verwaltungsfunktion und das zweite im Rahmen ihrer Häuser (Repräsentantenhaus und Bundessenat) ausgeübt wird. Jede Macht unterhält ein integriertes internes Kontrollsystem, um die Ausführung der Haushaltspläne direkt oder durch Übertragung von Ressourcen an andere Stellen, die Einhaltung der Vorschriften und die Verwaltungsergebnisse zusätzlich zur Kontrolle von Kreditgeschäften, Garantien und Garantien gemäß Artikel 74 zu bewerten:

Art. 74. Os Poderes Legislativo, Executivo e Judiciário manterão, de forma integrada, sistema de controle interno com a finalidade de:

I – Avaliar o cumprimento das metas previstas no plano plurianual, a execução dos programas de governo e dos orçamentos da União;

II – Comprovar a legalidade e avaliar os resultados, quanto à eficácia e eficiência, da gestão orçamentária, financeira e patrimonial nos órgãos e entidades da administração federal, bem como da aplicação de recursos públicos por entidades de direito privado;

III – Exercer o controle das operações de crédito, avais e garantias, bem como dos direitos e haveres da União;

IV – Apoiar o controle externo no exercício de sua missão institucional.

§1º Os responsáveis pelo controle interno, ao tomarem conhecimento de qualquer irregularidade ou ilegalidade, dela darão ciência ao Tribunal de Contas da União, sob pena de responsabilidade solidária. (BRASIL, 1988, grifos nossos)

Gemäß dem Gesetz 4.320/64 bezog sich die interne Kontrolle in Artikel 76 auf die Exekutive, und die Überprüfung der Rechtmäßigkeit der Handlungen gemäß Artikel 77 kann vor, gleichzeitig und später erfolgen (BRASIL, 1964). Das Gesetzesdekret 200/67 wiederum bezieht sich nicht auf den Ausdruck “interne Kontrolle”, der sich nur mit “Kontrolle” befasst, die gemäß Artikel 13 auf Bundesebene “auf allen Ebenen und in allen Organen ausgeübt werden muss” (BRASIL, 1967). Die Kontrolle durch das Gesetzesdekret 200/67 kann auch durch ministerielle Aufsicht gemäß den Artikeln 20 und 21 ausgeübt werden, die auf die Unterstützung der Zentralstellen, die die Finanzkontrolle abdecken, in Artikel 22 und einer Generalinspektion für Finanzen in jedem Ministerium in Artikel 23 Punkt II zählen können. In der indirekten Verwaltung wird gemäß Artikel 26 Absatz 2 Buchstabe b die ministerielle Aufsicht ausgeübt, wobei der Minister Vertreter in den Kontrollorganen benennt (BRASIL, 1967).

Es ist bemerkenswert, dass der Verfassungsänderungsvorschlag Nr. 45 von 2009, der Artikel XXIII zu Art. 37 der Bundesverfassung von Brasilien, die die Tätigkeiten des internen Kontrollsystems vorsieht und die Funktionen des Ombudsmanns, der Kontrolle, der Regierungsprüfung und der Berichtigung durch ständige Stellen umfasst, wird gemäß der auf der Website durchgeführten Konsultation abgelegt Bundessenat[2].

2.1.2 DAS INTERNE KONTROLLSYSTEM GEMÄSS GESETZ 10.180/2001, VERORDNUNG Nr. 3.591/2000, IN CGU Nr. 03/2017 UND IN CGU Nr. 08/2017

Das interne Kontrollsystem, wie es in der brasilianischen Bundesverfassung von 1988 beschrieben ist, wurde ursprünglich durch die Vorläufige Maßnahme Nr. 480 vom 27. April 1994[3] geregelt, die die internen Kontroll- und Planungs- und Haushaltssysteme der Exekutive organisiert und diszipliniert und andere Maßnahmen vorsieht. Es wurde von 1994 bis 2001 mehrmals neu aufgelegt und schließlich in das Gesetz Nr. 10.180/2001 umgewandelt, das in Artikel 22 das Sekretariat für interne Kontrolle – SFC des Föderaler Rechnungsprüfer – CGU als zentrales Organ des internen Kontrollsystems definierte, dessen Techniken die staatliche Audittätigkeit und -aufsicht abdecken (BRASIL, 2001). Es ist erwähnenswert, dass die interne Regierungsrevisionstätigkeit der CGU vom Bundessekretariat für interne Kontrolle – SFC mit Sitz in Brasilia sowie von den Regionaleinheiten der CGU in allen Bundesstaaten der brasilianischen Föderation durchgeführt wird, die die Bewertung der Erreichung der im Mehrjahresplan vorgesehenen Ziele, die Umsetzung von Regierungsprogrammen und Budgets der Union umfassen. sowie die Evaluierung der Verwaltung von föderalen öffentlichen Verwaltungen (BRASIL, 2001).

Neben dem SFC (das die interne Revisionstätigkeit der Zentralstelle durchführt) und den Regionaleinheiten der CGU umfasst das interne Kontrollsystem die sektoralen Gremien, wie die internen Kontrollorgane des Außenministeriums, des Verteidigungsministeriums, der Bundesanwaltschaft und des Zivilhauses. Es ist bemerkenswert, dass die internen staatlichen Auditstellen (UAIGS) im internen Kontrollsystem des Gesetzes 10.180/01 nicht erwähnt wurden, und der fünfte Absatz legt fest, dass “sektorale Agenturen der normativen Anleitung und technischen Aufsicht der zentralen Stelle des Systems unterliegen”, ohne die UAIGs zu erwähnen (BRASIL, 2001).

So besteht das interne Kontrollsystem der brasilianischen Föderalen Exekutive neben dem SFC/CGU und Regional aus den Sekretariaten für interne Kontrolle – CISETs der Präsidentschaft der Republik, dem Generalstaatsanwalt der Union, dem Außenministerium, dem Verteidigungsministerium und ihren jeweiligen sektoralen Einheiten. Artikel 15 des Dekrets Nr. 3,591/2000 umfasste die internen Audits der indirekten Verwaltung in den Anwendungsbereich der SFC/CGU, wie folgt:

Art. 15. As unidades de auditoria interna das entidades da Administração Pública Federal indireta vinculadas aos Ministérios e aos órgãos da Presidência da República ficam sujeitas à orientação normativa e supervisão técnica do Órgão Central e dos órgãos setoriais do Sistema de Controle Interno do Poder Executivo Federal, em suas respectivas áreas de jurisdição (BRASIL, 2000).

Gemäß dem Dekret 3.591/2000, das bereits vor dem Gesetz 10,180/2001 veröffentlicht wurde, obliegt es daher der CGU und den CISETs, die technische Aufsicht und normative Anleitung der internen Audits der indirekten Verwaltung auszuüben (BRASIL, 2000).

Die Normative Anweisung CGU Nr. 03/2017 erkennt nicht nur an, dass das Modell der drei Verteidigungslinien oder -schichten bereits seit dem Gesetzesdekret Nr. 200/1967 definiert wurde, sondern hebt auch hervor, dass die interne Kontrolle auf allen Ebenen und in allen Organen und Entitäten angewendet wird, und dies in folgenden Begriffen:

As diretrizes para o exercício do controle no âmbito do Poder Executivo Federal (PEF) remontam à edição do Decreto-Lei nº 200, de 25 de fevereiro de 1967, que, ao defini-lo como princípio fundamental para o exercício de todas as atividades da Administração Federal, aplicado em todos os níveis e em todos os órgãos e entidades, segmentou-o em três linhas (ou camadas) básicas de atuação na busca pela aplicação eficiente, eficaz e efetiva dos recursos. Como consequência, verifica-se que o controle é exercido em diversos ambientes normativos e culturais, quais sejam: a gestão operacional; a supervisão e o monitoramento; e a auditoria interna (BRASIL, 2017a).

So hebt IN CGU Nr. 03/2017 hervor, dass das interne Kontrollsystem auf allen Ebenen und in allen Einheiten anwendbar ist und seit 1967 mit dem Modell der drei Linien zusammenhängt. Gemäß dem Gesetz Nr. 10,180/2001 hat DIE IN CGU Nr. 03/2017 jedoch die Bestimmungen über das interne Kontrollsystem reproduziert, um es so zu strukturieren, dass die SFC/CGU die Position des zentralen Organs des Systems einnimmt und als sektorale Organe die CISETs hat. Im Gegenzug wurden einzelne interne Audits der Organe und Einrichtungen der Bundesexekutbe (Audin) und der Nationalen Revisionsabteilung des Einheitlichen Gesundheitssystems – Denasus des Gesundheitsministeriums als Hilfsorgane der Wissenschaft definiert (BRASIL, 2017a).

Das Handbuch der technischen Anleitung der internen staatlichen Revisionstätigkeit der Bundesexekutativen, veröffentlicht durch normative Anweisung CGU Nr. 08/2017, sollte

a orientar tecnicamente os órgãos e unidades que integram o Sistema de Controle Interno do Poder Executivo Federal (SCI) e as auditorias internas singulares dos órgãos e entidades do Poder Executivo Federal (Audin) sobre os meios de operacionalizar os conteúdos constantes do Referencial Técnico (BRASIL, 2017b).

Das Handbuch beschreibt und diszipliniert die Prüfungs-, Beratungs- und Verifizierungsaktivitäten für die Internen Regierungsrevisionsstellen (UAIG) im Rahmen der SCI und definiert, dass die UAIG “die Mitgliedseinheiten der SCI und die Hilfsorgane” sind. Damit sind die UAIG “in der dritten Verteidigungslinie der Bundesexekuta positioniert”. Darüber hinaus hebt das Handbuch hervor, dass

a contratação de empresas privadas para a atividade de auditoria interna governamental deve ser admitida somente quando verificada a impossibilidade de execução dos trabalhos de auditoria diretamente pela SFC/CGU ou órgãos setoriais (CGU, 2017b).

Wie im Gesetzesdekret Nr. 200/1967 und in der CGU Nr. 03/2017 festgelegt, ist die interne Kontrolle nach dem Modell der drei Linien strukturiert. Auf diese Weise werden wir innerhalb der Bundesexekuta das betreffende Modell ansprechen und die Rollen des Verwaltungs und der internen Staatlichen Revision definieren.

2.2 DAS MODELL DER 3 LINIEN IN DER BUNDESGESETZGEBUNG

Das Modell der drei Linien der IIA (2020) ist im brasilianischen Rechtssystem durch Bestimmungen des Gesetzesdekrets 200/1967, der Normativen Anweisung MP/CGU Nr. 01/2016, der IN CGU Nr. 03/2017, der IN CGU Nr. 08/2017 und des Gesetzes 14.133/2021 präsent.

Für das Gesetzesdekret Nr. 200/67 muss die Kontrollfunktion gemäß den Artikeln 10 und 13 dezentral ausgeübt werden. Das interne Kontrollsystem wird in drei Schichten ausgeübt, beginnend bei den Bundesbehörden, die für den Vollzug selbst verantwortlich sind , und regelt damit die erste Verteidigungslinie. In der zweiten Verteidigungslinie haben wir die spezialisierten Agenturen und in der dritten Verteidigungslinie die Revision. Wie wir verstehen, wurde dieses Modell lange vor der Einführung des Drei-Verteidigungs-Modells der IIA im Jahr 2013 bearbeitet.

Dieses Modell wird in Artikel 13 des Gesetzesdekrets Nr. 200/67 wie folgt hervorgehoben:

Art. 13 O controle das atividades da Administração Federal deverá exercer-se em todos os níveis e em todos os órgãos, compreendendo, particularmente:

O controle, pela chefia competente, da execução dos programas e da observância das normas que governam a atividade específica do órgão controlado;

O controle, pelos órgãos próprios de cada sistema, da observância das normas gerais que regulam o exercício das atividades auxiliares;

O controle da aplicação dos dinheiros públicos e da guarda dos bens da União pelos órgãos próprios do sistema de contabilidade e auditoria (BRASIL, 1967).

So wurde es bereits im Gesetzesdekret Nr. 200/67 durch die Punkte “a”, “b” und “c” definiert, die später als Modell der drei Verteidigungslinien bezeichnet wurden und sich auch mit dem Kosten-Nutzen-Verhältnis zwischen internen Kontrollen und inhärenten und Verbleibenden Risiken befassten, gemäß Artikel 14: “Die Verwaltungsarbeit wird rationalisiert, indem Prozesse vereinfacht und Kontrollen unterdrückt werden, die als rein formal nachgewiesen werden oder deren Kosten natürlich höher als das Risiko” (BRASIL, 1967).

Normative Instruction MP/CGU Nr. 01/2016 übernahm das Drei-Linien-Modell, wobei die interne Revision die dritte Linie besetzte. In Artikel 2 Punkt III wird festgestellt, dass die interne Revision eine unabhängige und objektive Tätigkeit der Bewertung und Beratung ist, so dass sie (interne Audits innerhalb der öffentlichen Verwaltung) die dritte Reihe von Organisationen bilden (BRASIL, 2016a).

IN CGU Nr. 03/2017 hat es zur Verfügung gestellt, dass die interne Kontrollstruktur dem Modell der drei Verteidigungslinien folgt, wobei die interne Revisionstätigkeit die dritte Linie einnimmt und dass “im Rahmen der dritten Verteidigungslinie SFC und CISET die Funktion der internen staatlichen Revision gleichzeitig und integriert mit audin wahrnehmen, wo sie existieren” (CGU, 2017).

Im Handbuch der technischen Anleitung der internen staatlichen Revisionstätigkeit der Bundesexekutbebehörde (IN CGU Nr. 08/2017) sind alle UAIG, einschließlich der SFC/CGU, CISET und einzelner Audits, Organe der dritten Verteidigungslinie. Zum Beispiel ist in Punkt 1.2, Punkt “b” vorgesehen, dass jede UAIG “die Organe und Einrichtungen der Bundesexekutialmacht bei der Strukturierung und Stärkung der ersten und zweiten Verteidigungslinie der Geschäftsführung unterstützen kann” (CGU, 2017).

Das neue Bietergesetz, Gesetz 14.133/2021, definierte die drei Zeilen wie folgt:

Art. 169. As contratações públicas deverão submeter-se a práticas contínuas e permanentes de gestão de riscos e de controle preventivo, inclusive mediante adoção de recursos de tecnologia da informação, e, além de estar subordinadas ao controle social, sujeitar-se-ão às seguintes linhas de defesa:

I – Primeira linha de defesa, integrada por servidores e empregados públicos, agentes de licitação e autoridades que atuam na estrutura de governança do órgão ou entidade;

II – Segunda linha de defesa, integrada pelas unidades de assessoramento jurídico e de controle interno do próprio órgão ou entidade;

III – Terceira linha de defesa, integrada pelo órgão central de controle interno da Administração e pelo tribunal de contas (BRASIL, 2021b).

In diesem Gesetz war die Prüfungsfunktion nicht auf die interne staatliche Revision beschränkt, sondern umfasste die externe Kontrolle durch die Rechnungshöfe aller Bereiche. Es ist erwähnenswert, dass die Platzierung der externen Kontrolle in der dritten Verteidigungslinie im Drei-Linien-Modell, das nur die interne Revision als dritte Linie betrachtet, nicht vorgesehen ist.

Im Rahmen des brasilianischen Bundesrechts steht dieser Punkt des neuen Bietergesetzes aufgrund des konzeptionellen Fehlers von Artikel 169 Punkt III in Bezug auf das Modell der drei Linien des IIA im Einklang mit Artikel 13 des Gesetzesdekrets Nr. 200/67, Artikel 2 der IN MP/CGU Nr. 01/2016 und IN CGU Nr. 08/2017. Da sich Artikel 169 jedoch nicht ausschließlich mit der internen oder externen Kontrolle befasst, steht er nicht im Widerspruch zu CFb/88, der in Artikel 74 festlegt, dass das interne Kontrollsystem die interne Kontrolle bei der Wahrnehmung seines institutionellen Auftrags unterstützt. Innerhalb der Länder, des Bundesbezirks und der Gemeinden wird es notwendig sein, die Gesetzgebung zu analysieren, um zu überprüfen, ob es einen Konflikt mit Artikel 169 Punkt III des neuen Bietergesetzes gibt. Für die direkte, lokale und grundlegende Verwaltung der Union werden wir diese und andere Bestimmungen, die sich mit der Kontrolle im Bietergesetz befassen, in den folgenden Punkten analysieren und diskutieren.

2.3 PRÜFUNG UND KONTROLLE: GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE

Die interne staatliche Revision gemäß dem Gesetz 10.180/2001 wird durch die SFC / CGU und CISET durchgeführt, und das Dekret 3.591/2000 umfasst interne Audits als Hilfsorgane des internen Kontrollsystems der Bundesexekuta (BRASIL, 2000). Für IN MP/CGU Nr. 01/2016 (BRASIL, 2016a) wird die interne Audittätigkeit der Regierung von den oben genannten Agenturen in der Rolle der dritten Verteidigungslinie durchgeführt, die mit IN CGU Nr. 03/2017 (CGU, 2017a) und IN CGU Nr. 08/2017 (CGU, 2017b) in Einklang stehen. Das Gesetz 13.303/2016 befasst sich mit der Tätigkeit der internen Revision in Artikel 9, Punkt III und § 3, zusätzlich zu Artikel 24, Punkt III und VI (BRASIL, 2016b).

Das Gesetz Nr. 14,129/2021, das Grundsätze, Regeln und Instrumente für die digitale Regierung und zur Steigerung der öffentlichen Effizienz vorsieht, definierte die interne Audittätigkeit in Artikel 49, nämlich:

Art. 49. A auditoria interna governamental deverá adicionar valor e melhorar as operações das organizações para o alcance de seus objetivos, mediante a abordagem sistemática e disciplinada para avaliar e melhorar a eficácia dos processos de governança, de gestão de riscos e de controle, por meio da:

I – Realização de trabalhos de avaliação e consultoria de forma independente, conforme os padrões de auditoria e de ética profissional reconhecidos internacionalmente;

II – Adoção de abordagem baseada em risco para o planejamento de suas atividades e para a definição do escopo, da natureza, da época e da extensão dos procedimentos de auditoria;

III – Promoção da prevenção, da detecção e da investigação de fraudes praticadas por agentes públicos ou privados na utilização de recursos públicos federais (BRASIL, 2021a).

Wie wir bereits gesehen haben, ist die SCI, wie bei den Artikeln 70 und 74 des CFb/88 und des Gesetzesdekrets 200/1964, ein integriertes System, innerhalb jeder Macht und unter Einhaltung des Modells der drei Verteidigungslinien, wie wir in IN MP/CGU Nr. 01/2016, IN CGU Nr. 03/2017 und IN CGU Nr. 08/2017 gesehen haben.

Die externe Prüfung erfolgt in der Union über den Bundesrechnungshof im Rahmen der externen Kontrolle, der kontrolle nach Artikel 71 CFb/88. Diese Prüfungen der TCU sind im Gesetz Nr. 8,443/1992 in verschiedenen Bestimmungen (BRASIL, 1992) vorgesehen. Innerhalb der anderen föderativen Einheiten werden die externe Kontrolle und Prüfung von den jeweiligen Rechnungsgerichten durch ihre eigenen Vorschriften ausgeübt.

Gemäß den Positionierungsaussagen des IIA zum Drei-Linien-Modell und zur Rolle der internen Revision ist die Rolle der internen Revision innerhalb des internen Kontrollsystems des Unternehmens, unterscheidet sich jedoch von der Rolle des Verwaltungs, wie sie in der dritten Linie (IIA, 2020) ist. Zum Beispiel ist es laut IIA (2009) nicht die Aufgabe der internen Revision, für das interne Kontrollsystem der Organisation verantwortlich zu sein. Laut COSO (2013) obliegt es weder der internen Revision, zu entscheiden, welche internen Kontrollen implementiert werden sollen oder nicht, noch der Definition der Risikobereitschaft.

Daher ist die interne Revision für die IIA eine Teilmenge des internen Kontrollsystems, die sowohl aus der ersten und zweiten Linie (Verwaltung) als auch aus der dritten Linie (interne Revision) besteht, deren Aufgabe die Evaluierung und Beratung ist (IIA, 2020). COSO (2013) liefert keine Definition dessen, was das interne Kontrollsystem ist, sondern verwendet diesen Ausdruck mehrmals im Kontext einer Entität als Ganzes, als Summe aller internen Kontrollen einer Organisation.

Obwohl IIA und COSO klarstellen, dass sich die Begriffe internes Kontrollsystem und interne Revision auf unterschiedliche Bedeutungen beziehen, verwenden das Gesetz 10.180/2001 und das Dekret 3.591/2000 den Begriff “Internes Kontrollsystem”, um eine Gruppe von internen staatlichen Auditstellen wie die SFC/CGU und CISETs zu bezeichnen und sie als Kontrollorgane und nicht nur als Prüfungseinheiten zu bezeichnen. Als ob das nicht genug wäre, verweist das neue Bietergesetz in mehreren Punkten auf den Begriff “interne Kontrolle” sowohl in Bezug auf die interne Kontrolle der Geschäftsführung als auch auf die interne Kontrolle im Zusammenhang mit der Prüfungstätigkeit, wie artikel 8, § 3 und Artikel 19, Punkt IV für die zweite Zeile und Artikel 141, §§ 1 und 2. Wir befassen uns mit der dritten Linie und dem Rechnungshof. In Artikel 169 bezieht sich der Begriff “interne Kontrolle” auf das interne Auditorgan der Person, wobei sowohl die interne als auch die externe Kontrolle in derselben Verteidigungslinie stehen, indem der Rechnungshof in die dritte Zeile aufgenommen wird (BRASIL, 2021b).

2.3.1 DAS INTERNE KONTROLLSYSTEM UND DIE REVISION IM GESETZ 10.180/2001       

Wie wir gesehen haben, behandelt Artikel 22 des Gesetzes 10.180/2001 als “Internes Kontrollsystem”, die SFC/CGU als zentralorganische Stelle und die CISET als sektorale Einrichtungen. In Bezug auf diese Definitionen definiert die TCU im Jahr 2009 durch die Veröffentlichung mit dem Titel “Critérios Gerais de Controle Interno na Administração Pública: um estudo dos modelos e das normas disciplinadoras em diversos países” das interne Kontrollsystem als eine Reihe von Aktivitäten, einen Prozess der Verantwortung des Verwaltungs, um hinreichende Gewähr dafür zu geben, dass die Ziele erreicht werden (TCU, 2009).

Tatsächlich definierte die TCU die interne Kontroll-, System- oder interne Kontrollstruktur wie folgt:

expressões sinônimas, utilizadas para referir-se ao processo composto pelas regras de estrutura organizacional e pelo conjunto de políticas e procedimentos adotados por uma organização para a vigilância, fiscalização e verificação, que permite prever, observar, dirigir ou governar os eventos que possam impactar na consecução de seus objetivos (TCU, 2009, p. 4).

Darüber hinaus ist die “interne Kontrolleinheit, wenn sie in der Organisation vorhanden ist, Teil des Verwaltungs und des internen Kontrollsystems oder der Struktur des Unternehmens selbst” (TCU, 2009, S. 6), während die “interne Revision, die nicht mit der internen Kontrolle oder mit der internen Kontrolleinheit verwechselt werden sollte, (…) ihre Aufgabe ist es, die Effizienz und Wirksamkeit anderer Kontrollen zu messen und zu bewerten” (TCU, 2009, S.7).

Gemäß dem 2017 veröffentlichten TCU Umfragebericht (TC 011.759/2016-0) ist die interne Kontrolle “eine Handlung, eine Aktivität, ein Verfahren” und eine Managementverantwortung (BRASIL, 2017, S. 7). Darüber hinaus wird laut TCU “Das interne Kontrollsystem einer Organisation durch die drei Verteidigungslinien gebildet”, mit der internen Revision als dritter Linie (BRASIL, 2017, S. 8). Weiterhin betont die TCU unter Berufung auf das Dekret 3.591/2000, dass “in Brasilien diese Konzepte nicht eindeutig verwendet werden und die Gesetzgebung selbst verwirrend ist” (BRASIL, 2017, S. 11).

In Anbetracht der Argumentation hebt die TCU neben einigen Problemen der Verwechslung zwischen den Begriffen hervor, dass “es nicht sinnvoll ist, den Ausdruck ‘interne Kontrollstelle’ zu verwenden” und dass dieser Ausdruck “dazu führen kann, dass sich der Manager nicht für die Einrichtung interner Kontrollen verantwortlich fühlt, weil es seiner Ansicht nach eine interne Kontrollstelle gibt, die dies nur tut” (BRASIL, 2017, S. 16).

Daher sind diese konzeptionellen Ungenauigkeiten des Gesetzes Nr. 10,180/2001 und des Dekrets Nr. 3,591/2000 in anderen Rechtsvorschriften wiedergegeben, in denen es die SFC/CGU, cisETs und einzelne interne Audits einfach als “interne Kontrollstellen” oder als “Organe, die Teil des internen Kontrollsystems sind” behandelt, wie z.B. Dekret 7.768/2011, Art. 7, Dekret 2.451/1998, Art. 22, Dekret 7.689/2012, Art. 8, Dekret 6.932/2009, Art. 17 (TCU, 2009, S. 17).

In ähnlicher Weise scheint eine solche Verwechslung zwischen internen Kontrollkonzepten und interner Revision auch im neuen Bietergesetz aufgetreten zu sein, das wir im Folgenden analysieren werden.

2.3.2 INTERNE KONTROLLE UND INTERNE PRÜFUNG IM GESETZ Nr. 14.133/2021

Um die Zwecke des neuen Bietergesetzes zu verstehen, werden wir Artikel 181 des Kapitels III zitieren, der sich mit den Übergangs- und Schlussbestimmungen befasst:

Art. 181. Os entes federativos instituirão centrais de compras, com o objetivo de realizar compras em grande escala, para atender a diversos órgãos e entidades sob sua competência e atingir as finalidades desta Lei.

Parágrafo único. No caso dos Municípios com até 10.000 (dez mil) habitantes, serão preferencialmente constituídos consórcios públicos para a realização das atividades previstas no caput deste artigo, nos termos da Lei nº 11.107, de 6 de abril de 2005 (BRASIL, 2021b).

Tatsächlich ist eine der im Gesetz festgelegten Strategien für ein besseres Verwaltung des öffentlichen Beschaffungswesens die Zentralisierung der Einkäufe für jedes Mitglied der Föderation (BRASIL, 2021b). Es sollte hervorgehoben werden, dass das Gesetz keine Frist dafür festgelegt hat, und die Union sollte alle ihre Einkäufe in einem einzigen Beschaffungszentrum zentralisieren, was innerhalb des derzeitigen Wirtschaftsministeriums stattfinden kann.

Durch diese Perspektive der zentralisierten Einkäufe in der Union, den Ländern, dem Bundesbezirk und den Gemeinden können wir die Zwecke der drei Verteidigungslinien, die durch Artikel 169 des Bietergesetzes festgelegt wurden, besser verstehen:

Art. 169. As contratações públicas deverão submeter-se a práticas contínuas e permanentes de gestão de riscos e de controle preventivo, inclusive mediante adoção de recursos de tecnologia da informação, e, além de estar subordinadas ao controle social, sujeitar-se-ão às seguintes linhas de defesa:

I – Primeira linha de defesa, integrada por servidores e empregados públicos, agentes de licitação e autoridades que atuam na estrutura de governança do órgão ou entidade;

II – Segunda linha de defesa, integrada pelas unidades de assessoramento jurídico e de controle interno do próprio órgão ou entidade;

III – terceira linha de defesa, integrada pelo órgão central de controle interno da Administração e pelo tribunal de contas (BRASIL, 2021b).

In Anbetracht dieser Perspektive wäre die dritte Verteidigungslinie im Rahmen der internen Kontrolle die SFC/CGU selbst als zentrales Organ des internen Kontrollsystems der Bundesexekutive, die mit CISET und internen Audits in ihren jeweiligen Bereichen der Zuordnungen im Sinne des Gesetzes Nr. 10.180/2001 (BRASIL, 2001) konkurriert.

Trotz der konzeptionellen Unzulässigkeit der Position des Rechnungshofs als dritte Linie, da sie eine vierte Linie bilden sollte, steht das Gerät nicht im Widerspruch zum CFb/88, da Artikel 169 nicht nur die interne Kontrolle betrifft (BRASIL, 1988).

Als nächstes werden wir die Gesetzesartikel diskutieren, die sich mit der Kontrolle befassen, um die Kompetenzen des Verwaltungs und der internen Revision festzulegen.

In Artikel 8 § 3 des Bietergesetzes heißt es:

Art. 8º A licitação será conduzida por agente de contratação, pessoa designada pela autoridade competente, entre servidores efetivos ou empregados públicos dos quadros permanentes da Administração Pública, para tomar decisões, acompanhar o trâmite da licitação, dar impulso ao procedimento licitatório e executar quaisquer outras atividades necessárias ao bom andamento do certame até a homologação.

(…)

§3º As regras relativas à atuação do agente de contratação e da equipe de apoio, ao funcionamento da comissão de contratação e à atuação de fiscais e gestores de contratos de que trata esta Lei serão estabelecidas em regulamento, e deverá ser prevista a possibilidade de eles contarem com o apoio dos órgãos de assessoramento jurídico e de controle interno para o desempenho das funções essenciais à execução do disposto nesta Lei (BRASIL, 2021b).

Im Falle von § 3 von Artikel 8 des Gesetzes kann die Funktion der Beratung sowohl von den fachlich spezialisierten Organen der zweiten Linie (Verwaltung) als auch von der dritten Linie (UAIG) erfüllt werden. Im Falle der Erbringung von Beratungs- und Beratungsdienstleistungen hebt in der IN CGU Nr. 08/2017 (BRASIL, 2017b) diese Art von Tätigkeit hervor und stellt fest, dass die Positionierungserklärung der IIA für die Rolle der internen Revision auch die von den internen Audits zu treffenden Schutzmaßnahmen hervorhebt.

In Bezug auf die Durchführung präventiver interner Kontrollen durch die Geschäftsleitung wird in Artikel 19 VI Folgendes festgelegt:

Art. 19. Os órgãos da Administração com competências regulamentares relativas às atividades de administração de materiais, de obras e serviços e de licitações e contratos deverão:

(…)

IV – Instituir, com auxílio dos órgãos de assessoramento jurídico e de controle interno, modelos de minutas de editais, de termos de referência, de contratos padronizados e de outros documentos, admitida a adoção das minutas do Poder Executivo federal por todos os entes federativos (BRASIL, 2021b);

In Bezug auf Artikel 19, IV verstehen wir, dass die Institution dieser Dokumentenmodelle nicht die Rolle der Internen Revision (UAIG) ist, da die Stellungnahme zur Rolle der Internen Revision im Risikomanagement (IIA, 2009) darauf hinweist, dass Entscheidungsfindung und Umsetzung von Risikoreaktionen sollten keine Rolle spielen, die die Interne Revision übernehmen sollte. Ebenso stellt COSO (2013) fest, dass es die Aufgabe des Managements ist, auf Risiken oder interne Managementkontrollen zu reagieren. Die UAIG kann jedoch im Rahmen der Beratung die anderen Linien bei der Ausarbeitung dieser Modelle unterstützen, mit den notwendigen Absicherungen in Bezug auf die eigenen Zuschreibungen des Managements.

In der Phase der Unterrichtung und Mitteilung über jede Änderung der chronologischen Reihenfolge der Zahlungen an Lieferanten von Waren und/oder Dienstleistungen sieht Artikel 141§ 1 und 2 vor:

Art. 141. No dever de pagamento pela Administração, será observada a ordem cronológica para cada fonte diferenciada de recursos, subdividida nas seguintes categorias de contratos:

(…)

§1º A ordem cronológica referida no caput deste artigo poderá ser alterada, mediante prévia justificativa da autoridade competente e posterior comunicação ao órgão de controle interno da Administração e ao tribunal de contas competente

(…)

§2º A inobservância imotivada da ordem cronológica referida no caput deste artigo ensejará a apuração de responsabilidade do agente responsável, cabendo aos órgãos de controle a sua fiscalização (BRASIL, 2021b).

In dieser Bestimmung verstehen wir im Falle der internen Kontrolle, dass die Mitteilung an die SFC/CGU oder CISET und an die interne Revision der Einheit weitergeleitet werden muss, falls es eine interne Revision in der Organisation im Sinne von Artikel 141, § gibt. 1 (BRASILIEN, 2021b).

So verstehen wir, dass interne Audits in der dritten Linie (Verteidigung) handeln und dass sie nicht direkt im Text erwähnt wurden, wahrscheinlich weil die dritte Linie im zentralen Organ des internen Kontrollsystems in jeder Dimension der Föderation zentralisiert ist. Daher besteht der Zweck des Gesetzes bei der Einrichtung eines Einkaufszentrums in jeder Einheit des Verbandes darin, zu berücksichtigen, dass die dritte Linie im zentralen internen Kontrollorgan jeder Entität zentralisiert wird, mit der ersten und zweiten Zeile innerhalb der jeweiligen Entität.

Interne Audits befinden sich zwar innerhalb jeder Organisation, befinden sich jedoch aufgrund des regulatorischen Rahmens und der Positionserklärungen des IIA immer auf der dritten Ebene und bieten Bewertungen und Ratschläge für ihre jeweiligen Organisationen. Die zentrale interne Revisionsstelle wiederum führt im Rahmen ihrer jeweiligen föderativen Einheit Bewertungen und Beratung durch und handelt gleichzeitig mit der internen Revision jeder Einheit mit eigener Rechtspersönlichkeit.

3. METHODIK

Um die Erreichung der vorgeschlagenen Ergebnisse auf der Grundlage einer konsistenten Argumentation zu ermöglichen, verwendete dieser Artikel als Grundlage eine deskriptive Forschung, die laut Silva (2003) darauf abzielt, die Merkmale des zu analysierenden Phänomens zu identifizieren und Beziehungen zwischen den Variablen herzustellen. So wurde die Datenerhebung durch eine Literaturrecherche durchgeführt, mit Kenntnis der IIA-Positionierungsaussagen, COSO (2013) Bestimmungen sowie der aktuellen Vorschriften.

Die juristischen Diplome wurden aus Recherchen auf offiziellen Websites, wie denen der CGU und des Bürgerhauses der Präsidentschaft der Republik, ausgewählt und einer Inhaltsanalyse unterzogen, die laut Bardin (1977) die Lektüre des gesamten Materials einschließt, indem Sie Wörter und Wortgruppen auswählen, die sinnvoll sind, und anschließend diese Wörter oder Sätze in Kategorien oder Themen einteilen.

So wurden die Informationen in einer qualitativen Analyse behandelt, die für Gil (2008, S. 175) für die experimentelle Forschung verwendet wird, wenn “es keine vordefinierten Formeln oder Rezepte gibt, um Forscher zu leiten”. Daher erlaubte die bibliographische Recherche die Diskussion der Ergebnisse und Schlussfolgerungen über die Rollen, die die interne staatliche Revision im Rahmen des neuen Bietergesetzes spielt, um die korrekte Aufgabentrennung und die Wahrung der Unabhängigkeit des Drittlinienorgans zu gewährleisten.

4. ERGEBNISSE UND DISKUSSION

Da wir das interne Kontrollsystem nach brasilianischer Gesetzgebung konzipieren, mit einem Dreh- und Angelpunkt in der brasilianischen Bundesverfassung und anderen gesetzlichen Bestimmungen, das sich mit dem Modell der 3 Linien des Instituts der Internen Revision – IIA (2020) und seinen Auswirkungen auf die Bundesgesetzgebung befasst, wenn man bedenkt, dass wir uns mit den Ähnlichkeiten und Unterschieden von Prüfung und Kontrolle befassen, wir werden in der Lage sein, die Bestimmungen des neuen Bietergesetzes im Einklang mit der Bundesverfassung (BRASIL, 1988) und den geltenden Rechtsnormen auszulegen, um die Rolle der internen staatlichen Revision im internen Kontrollsystem auf Bundesebene abzugrenzen.

In der Tat, wenn wir eine Technik der rechtlichen Hermeneutik (ÂMBITO JURÍDICO, 2019) für die Auslegung des neuen Gesetzes 14.133/2021 und des Gesetzes 10.180/2001 systematisch mit anderen gesetzlichen Bestimmungen (LEITE, 2020) wegen der vagen oder mehrdeutigen Bedeutung der Ausdrücke “Kontrolle”, “interne Kontrolle” oder “internes Kontrollsystem” anwenden, müssen wir auch überprüfen, um welche Tätigkeit es sich handelt. sei es das Regierungsmanagement oder die interne Revision. Daher müssen wir bei der Analyse der Geräte sowohl die internationalen Standards und Standards der internen Revision, des Risikomanagements und der internen Kontrolle als auch die normative Grundlage im Zusammenhang mit dem Thema berücksichtigen, nämlich CFb/88, Gesetzesdekret Nr. 200/1967, IN MP/CGU Nr. 01/2016, IN CGU Nr. 03/2017 und IN CGU Nr. 08/2017.

Andererseits sollten wir das Bieterrecht nicht allein auf der Grundlage des Begriffs “interne Kontrolle” auslegen, ohne den Kontext des Rahmens der Tätigkeit in der internen Revision (dritte Linie) oder im Verwaltung (erste und zweite Zeile) zu berücksichtigen. Für diesen Rahmen sollten wir, wie gesagt, internationale Standards und geltende Regulierungsgrundlagen konsultieren.

Unter Berücksichtigung der Bestimmungen von Artikel 15 des Dekrets 3.591/2000 und um das Gesetz 10.180/2001 mit der brasilianischen Bundesverfassung in dem Sinne vereinbar zu machen, dass interne Audits gemäß den Artikeln 70 und 74 des CFb/88 auch die Funktion der staatlichen Revision erfüllen, müssen wir das Gesetz 10.180/2001 und das Dekret Nr. 3.591/2000 auslegen, um zu verstehen, dass das Verhältnis der Organe, die Teil des internen Kontrollsystems sind, ein Beispiel für und dass der Ausdruck “interne Kontrolle” der Prüfungstätigkeit gemäß Artikel 21 des Gesetzes 10.180/2001 entspricht. Diese Interpretation ist durch die Verwendung des Wortes “integrieren” möglich, verstanden als Einbeziehung in eine größere Menge und nicht als erschöpfende Aufzählung[4]. Andererseits sollten Rechtsvorschriften nicht als erschöpfende Aufzählung ausgelegt werden, was bedeutet, dass das interne Kontrollsystem in die alleinige und ausschließliche Zuständigkeit der internen staatlichen Auditstellen im Zusammenhang mit diesen Vorschriften fällt.

Aufgrund der präsentierten Informationen können wir feststellen, welche Kontrollstelle für jede Erwähnung im Gesetzestext verantwortlich ist, sowohl in der zweiten Zeile als auch in der dritten Zeile, wie wir unten sehen werden.

In Artikel 169 Punkt III des Gesetzes Nr. 14.133/2021 ist die Stelle auf Bundesebene die SFC/CGU, bei zentral getätigten Erwerben gemäß Artikel 181 und im Rahmen jeder Anstalt CISET und UAIG, die gleichzeitig und integriert mit der CGU erfolgen.

Im Falle von § 3 von Artikel 8 dieses Gesetzes kann die beratende Funktion sowohl von den spezialisierten Organen der zweiten Linie (Stellen, die in der Verwaltung der Regierungseinheit tätig sind) als auch von der dritten Linie (UAIG) mit den entsprechenden Garantien erfüllt werden.

In Bezug auf Artikel 19, IV müssen die Organe “der Verwaltung mit Regulierungsbefugnissen in Bezug auf die Tätigkeiten der Materialwirtschaft, der Bau- und Dienstleistungsleistungen sowie der Angebote und Verträge” (…) “Institut (…) Muster von Entwürfen von Bekanntmachungen, Mandat, standardisierten Verträgen und anderen Dokumenten” sind die Zweitlinienorgane, und die UAIG ist dafür verantwortlich, bei der Erstellung dieser Dokumente in Form von Beratung und Beratung mit den notwendigen Garantien zu helfen.

Schließlich ist die Begründung für die Änderung der chronologischen Zahlungsreihenfolge gemäß Art. 141 Abs. 1 gegenüber der SFC/CGU bzw. CISET und der internen Revision der Einheit zu ggf. als interne Kontrollinstanz in der dritten Zeile zusammen mit der Mitteilung an die TCU.

Daher besteht die Rolle der einzelnen internen Revisionsstellen (UAIG) der öffentlichen Bundesverwaltung in Bezug auf das Gesetz Nr. 14,133/2021 in der Evaluation und Beratung in ihren jeweiligen Organisationen, in einer Weise, die mit dem zentralen Organ des internen Kontrollsystems und den sektoralen Agenturen gleichzeitig ist.

5. FAZIT

Die Definition der Rolle der internen Revision und der Einzelprüfungen in den kommunalen und grundlegenden Einheiten der Bundesexekutive, sowohl im Rahmen des neuen Bietergesetzes als auch in anderen Zusammenhängen, ist aufgrund der Großen Anzahl von Einrichtungen der indirekten Verwaltung und der Wesentlichkeit der zu bewertenden Bundesmittel von zentraler Bedeutung für die Einhaltung der Gesetzgebung und für das effektive Funktionieren des internen Kontrollsystems.

In diesem Sinne haben wir das interne Kontrollsystem auf der Grundlage der Bundesverfassung und anderer Rechtsnormen nach dem Modell der 3 Linien des Instituts für Interne Revision – IIA (2020) und anderen anwendbaren internationalen Standards konzipiert, um die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Prüfung und Kontrolle anzugehen. Als nächstes interpretieren wir die Artikel des neuen Bietergesetzes, die die Kontrolle zur Abgrenzung der Rolle der internen staatlichen Revision im internen Kontrollsystem im Einklang mit der Bundesverfassung und den geltenden Rechtsnormen erwähnen.

Daher verstehen wir bei der Identifizierung der verschiedenen Akteure, die Mitglieder der SCI sind, im Vergleich zur geltenden Gesetzgebung, dass die Rolle der UAIG der indirekten öffentlichen Bundesverwaltung im Hinblick auf das Gesetz Nr. 14,133/2021 die dritte Linie oder Schicht ist, die die Tätigkeit der internen staatlichen Revision ausübt, die sich aus Bewertung und Beratung zusammensetzt und im Rahmen ihrer jeweiligen Stellen handelt. unabhängig und gleichzeitig mit dem zentralen Organ des internen Kontrollsystems und den sektoralen Gremien, wie wir bereits gesehen haben.

Da das Thema neu ist, wird angesichts des Beginns der Gültigkeit des neuen Ausschreibungsgesetzes davon ausgegangen, dass das betreffende Thema die zukünftige Regulierung seiner Geräte subventionieren kann, abgesehen davon, dass es der Tagesordnung unterliegt, die der Koordinierungskommission für interne Kontrolle (CCCI), einem Kollegium der CGU, mit beratender Funktion hierfür, zugeleitet werden soll. bei der Nutzung der in Art. 10 des Dekrets Nr. 3.591/2000, insbesondere Punkt II, festgelegten Zuständigkeiten über die Auslegungen entscheiden, die für die geltende Föderalitätsgrundlage, nämlich das Gesetz 14.133/20121, zu unterzeichnen sind, um die Rolle der für jede Linie (oder Schicht) verantwortlichen Agenten abzugrenzen und die interne Kontrollstruktur der Organe und Einrichtungen der Bundesexekutiva zu integrieren.

VERWEISE

ÂMBITO JURÍDICO, 2019. Disponível em: https://ambitojuridico.com.br/cadernos/direito-civil/a-hermeneutica-juridica-parte-1-sistemas-e-meios-intrepretativos/#:~:text=O%20objeto%20da%20hermen%C3%AAutica%20%C3%A9,o%20sentido%20da%20norma%20jur%C3%ADdica. Acesso em: 04 ago. 2021.

BARDIN, L. Análise de conteúdo. Lisboa: Edições 70, 1977.

BRASIL. Constituição da república federativa do Brasil, 1988. Brasília, 1988. Disponível em: http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/constituicao/constituicao.htm. Acesso em: 04 ago. 2021.

________. Controladoria-Geral da União. Instrução Normativa Conjunta nº 1, de 10 de maio de 2016. Dispõe sobre controles internos, gestão de riscos e governança no âmbito do Poder Executivo federal. Brasília, 2016a. Disponível em: https://www.in.gov.br/materia/-/asset_publisher/Kujrw0TZC2Mb/content/id/21519355/do1-2016-05-11-instrucao-normativa-conjunta-n-1-de-10-de-maio-de-2016-21519197. Acesso em: 04 ago. 2021.

________. Controladoria-Geral da União. Instrução Normativa nº 3, de 9 de junho de 2017. Aprova o Referencial Técnico da Atividade de Auditoria Interna Governamental do Poder Executivo Federal. Brasília, 2017a. Disponível em: https://www.in.gov.br/materia/-/asset_publisher/Kujrw0TZC2Mb/content/id/19111706/do1-2017-06-12-instrucao-normativa-n-3-de-9-de-junho-de-2017-19111304. Acesso em: 04 ago. 2021.

________. Controladoria-Geral da União. Instrução Normativa nº 8, de 6 de dezembro de 2017. Manual de Orientações Técnicas da Atividade de Auditoria Interna Governamental do Poder Executivo Federal. Brasília, 2017b. Disponível em: https://www.in.gov.br/materia/-/asset_publisher/Kujrw0TZC2Mb/content/id/1096823/do1-2017-12-18-instrucao-normativa-n-8-de-6-de-dezembro-de-2017-1096819-1096819. Acesso em: 04 ago. 2021.

_______. Decreto-Lei nº 200, de 25 de fevereiro de 1967. Dispõe sobre a organização da Administração Federal, estabelece diretrizes para a Reforma Administrativa e dá outras providências. Brasília, 1967. Disponível em: http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/decreto-lei/del0200.htm. Acesso em: 04 ago. 2021.

________. Decreto nº 3.591, de 6 de setembro de 2000. Dispõe sobre o Sistema de Controle Interno do Poder Executivo Federal e dá outras providências. Brasília, 2000. Disponível em: http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/decreto/D3591.htm. Acesso em 19/05/2019.

_______. Lei n° 4.320, de 17 de março de 1964. Estatui Normas Gerais de Direito Financeiro para elaboração e controle dos orçamentos e balanços da União, dos Estados, dos Municípios e do Distrito Federal. Brasília, 1964. Disponível em: http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/leis/l4320.htm. Acesso em: 04 ago. 2021.

_______. Lei Nº 8.443, de 16 de julho de 1992. Dispõe sobre a Lei Orgânica do Tribunal de Contas da União e dá outras providências. Brasília, 1992. Disponível em: http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/leis/l8443.htm. Acesso em: 05 ago. 2021.

_______. Lei n° 10.180, de 6 de fevereiro de 2001. Organiza e disciplina os Sistemas de Planejamento e de Orçamento Federal, de Administração Financeira Federal, de Contabilidade Federal e de Controle Interno do Poder Executivo Federal, e dá outras providências. Brasília, 2001. Disponível em: Disponível em: http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/LEIS/LEIS_2001/L10180.htm. Acesso em: 04 ago. 2021.

________. Lei Nº 13.303, de 30 de junho de 2016. Dispõe sobre o estatuto jurídico da empresa pública, da sociedade de economia mista e de suas subsidiárias, no âmbito da União, dos Estados, do Distrito Federal e dos Municípios. Brasília, 2016b. Disponível em: http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/_ato2015-2018/2016/lei/l13303.htm.  Acesso em: 04 ago. 2021.

________. Lei nº 14.129, de 29 de março de 2021. Dispõe sobre princípios, regras e instrumentos para o Governo Digital e para o aumento da eficiência pública e altera a Lei nº 7.116, de 29 de agosto de 1983, a Lei nº 12.527, de 18 de novembro de 2011 (Lei de Acesso à Informação), a Lei nº 12.682, de 9 de julho de 2012, e a Lei nº 13.460, de 26 de junho de 2017. Brasília, 2021a. Disponível em: https://www.in.gov.br/en/web/dou/-/lei-n-14.129-de-29-de-marco-de-2021-311282132. Acesso em: 05 ago. 2021.

________. Lei n° 14.133, de 1° de abril de 2021. Lei de Licitações e Contratos Administrativos. Brasília, 2021b. Disponível em: https://www.in.gov.br/en/web/dou/-/lei-n-14.133-de-1-de-abril-de-2021-311876884. Brasília, 2021b. Acesso em: 04 ago. 2021.

________. Tribunal de Contas da União. Acórdão nº 1171/2017 – TCU – Plenário: Relatório de Levantamento TC 011.759/2016-0. Brasília, 2017. Disponível em: https://portal.tcu.gov.br/lumis/portal/file/fileDownload.jsp?fileId=8A8182A25EABAA93015EBEA525695384.  Acesso em: 04 ago. 2021.

________. Tribunal de Contas da União. Critérios Gerais de Controle Interno na Administração Pública: um estudo dos modelos e das normas disciplinadoras em diversos países. Brasília, 2009. Disponível em: https://portal.tcu.gov.br/lumis/portal/file/fileDownload.jsp?fileId=8A8182A15A4C80AD015A4D5CA9965C37. Acesso em: 04 ago. 2021.

COSO – Committee of Sponsoring Organizations of the Treadway Commission. Controle Interno – estrutura integrada: sumário executivo. São Paulo: IIA Brasil, 2013.

COSO – Committee of Sponsoring Organizations of the Treadway Commission. Gerenciamento de riscos corporativos – estrutura integrada: sumário executivo. Jersey City, 2007. Disponível em:  http:www.coso.org/documents/COSO_ERM_ExecutiveSummnary_Portuguese.pdf. Acesso em: 04 ago. 2021.

DE OLIVEIRA, Denise Fontenele. O controle interno e auditoria governamental: comparativo. Revista Controle-Doutrina e Artigos, v. 12, n. 1, p. 196-211, 2014. Disponível em: https://revistacontrole.tce.ce.gov.br/index.php/RCDA/article/download/211/213.

Instituto de Auditores Internos.  Declaração de posicionamento do IIA: o papel da auditoria interna no gerenciamento de riscos corporativo. Lake Mary, Fl: The Institute of Internal Auditors, 2009. Disponível em: https://iiabrasil.org.br/korbilload/upl/ippf/downloads/declarao-de-pos-ippf-00000001-21052018101250.pdf. Acesso em 04 ago. 2021.

Instituto de Auditores Internos.  Declaração de Posicionamento do IIA: O Papel da Auditoria Interna na Governança Corporativa. Lake Mary, FL: The Institute of Internal Auditors, 2018. Disponível em: https://iiabrasil.org.br/korbilload/upl/ippf/downloads/declarao-de-pos-ippf-00000006-14062018163019.pdf. Acesso em 04 ago. 2021.

Instituto de Auditores Internos.  Declaração de posicionamento do IIA: as três linhas de defesa no gerenciamento eficaz de riscos e controles. Lake Mary, FL: The Institute of Internal Auditors, 2013. Disponível em: https://repositorio.cgu.gov.br/handle/1/41842. Acesso em 04 ago. 2021.

Instituto de Auditores Internos.  Modelo das Três Linhas do IIA 2020: uma atualização das três linhas de defesa. Lake Mary, FL: The Institute of Internal Auditors, 2020. Disponível em: https://iiabrasil.org.br/korbilload/upl/editorHTML/uploadDireto/20200758glob-th-editorHTML-00000013-20072020131817.pdf. Acesso em 04 ago. 2021.

GIL, Antonio Carlos. Métodos e técnicas de pesquisa social. 6. ed. Editora Atlas SA, 2008.

FILHO, A. J. A importância do controle interno na administração pública. Diversa, Ano I – nº 1, p. 85-99, jan./jun, 2008. Disponível em: http://capa.tre-rs.gov.br/arquivos/JOSE_controle_interno.PDF. Acesso em: 01 jul. 2021.

MAIA, Matheus Silva et al. Contribuição do sistema de controle interno para a excelência corporativa. Revista Universo Contábil, v. 1, n. 1, p. 54-70, 2005. Disponível em: http://www.rep.educacaofiscal.com.br/100913090539auditoria_interna_e_o_controle_interno.pdf.  Acesso em: 01 jul. 2021.

LEITE, Gisele. Da Hermenêutica para a compreensão da lei e do Direito. Jornal Jurid, Bauru, ago. 2020. Disponível em: https://www.jornaljurid.com.br/colunas/gisele-leite/da-hermeneutica-para-a-compreensao-da-lei-e-do-direito. Acesso em: 01 jul. 2021.

RIBEIRO, Renor Antonio Antunes. O papel da auditoria interna na gestão de riscos em entidades do setor público de Portugal e do Brasil. 2019. Dissertação de Mestrado. Disponível em: https://repositorium.sdum.uminho.pt/bitstream/1822/64581/1/Renor+Antonio+Antunes+Ribeiro.pdf.  Acesso em: 01 jul. 2021.

RIBEIRO, Renor. Gestão de Riscos no Setor Público: normas e padrões internacionais, análise das legislações nacionais de Portugal e do Brasil e aplicação na base normativa do setor público. 1ª ed. Brasília: Athenas Editora, 2020a.

RIBEIRO, Renor. Gestão de Riscos em Organizações Públicas: normas e padrões internacionais utilizados para a gestão de riscos, etapas do processo e análise da base normativa de Portugal e do Brasil. 1ª ed. Lisboa: Edições Exlibris, 2020b.

SILVA, E. L.; MENEZES, E. M. Metodologia da pesquisa e elaboração de dissertação. 4. ed. rev. atual. Florianópolis: UFSC, 2005.

ANHANG – REFERENZ FUSSNOTEN

2. Verfügbar unter: https://www25.senado.leg.br/web/tividade/materias/-/materia/93534

3. Verfügbar unter: http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/mpv/Antigas/480.htm#:~:text=480&text=MEDIDA%20PROVIS%C3%93RIA%20No%20480%2C%20DE%2027%20DE%20ABRIL%20DE%201994.&text=Organiza%20e%20disciplina%20os%20Sistemas,Executivo%20e%20d%C3%A1%20outras%20provid%C3%AAncias.

4. Nach dem Michaelis-Wörterbuch bedeutet integrieren: 1 Ein Element in eine Menge einbeziehen; umfassen: “Der junge Schriftsteller gewann den Jabuti-Preis […] und seine Bücher sind auch Teil der Grundsammlungen der Nationale Stiftung für Kinder- und Jugendbücher” ( TM1 ). Verfügbar unter: https://michaelis.uol.com.br/busca?id=dNMl7#:~:text=1%20Incorporar(%2Dse)%20um,e%20Juvenil%E2%80%9D%20(%20TM1%20)%20.

[1] Master in Öffentlicher Verwaltung an der Universität Minho – UMINHO, MBA in Strategischem Management in der öffentlichen Verwaltung, Spezialist für öffentliche Verwaltung bei UMINHO, Spezialist für Bildungsplanung, Abschluss in Maschinenbau an der UFC, Abschluss in Physik an der UECE, Abschluss in Musikpädagogik an der UnB.

Eingereicht: August 2021.

Genehmigt: September 2021.

Rate this post
Master in öffentlicher Verwaltung an der Universität von Minho - UMINHO (Portugal), MBA in strategischem Management in öffentlicher Verwaltung, Spezialist für öffentliche Verwaltung bei UMINHO, Spezialist für Bildungsplanung, Abschluss in Maschinenbau von UFC, Abschluss in Physik von UECE, Abschluss in Pädagogik Musical von UnB.

DEIXE UMA RESPOSTA

Please enter your comment!
Please enter your name here