Die Rechte am geistigen Eigentum in der Musikindustrie

0
582
DOI: ESTE ARTIGO AINDA NÃO POSSUI DOI SOLICITAR AGORA!
Die Rechte am geistigen Eigentum in der Musikindustrie
5 (100%) 1 vote[s]
ARTIGO EM PDF

MELO, Sheila de Souza Corrêa de [1], CÂMARA, Vinicius Bogea [2], OLIVEIRA, Natália Bonela de [3]

MELO, Sheila de Souza Corrêa de; CÂMARA, Vinicius Bogea; OLIVEIRA, Natália Bonela de. Die Rechte am geistigen Eigentum in der Musikindustrie. Multidisziplinäre Kern Fachzeitschrift des Wissens. 03-Jahr, Ed. 07, Vol. 01, s. 5-20, Juli 2018. ISSN:2448-0959

Zusammenfassung

Die Musikindustrie hat im Laufe der Jahre zahlreiche Veränderungen erfahren und drastisch. Innovation immer durchdrungen, so dass jetzt glorreichen Tage, jetzt verursacht Verletzung der Paradigmen, die führte zu Diskussionen über den Schutz der Rechte, aber auch gefordert, dass die Branche neu erfinden. Rechte am geistigen Eigentum schon immer Teil der Geschichte der Musikindustrie, oft als Wettbewerbsvorteile genutzt und ein anderes Mal verhindern, dass Dritte unsachgemäß nutzen die Bemühungen der jeweiligen Inhaber. Das Objekt dieser Studie, die eine beschreibende Explorative Forschung zum Thema mit Analyse der Fälle präsentiert, Suchen von Daten über die Nutzung und Anwendung der wichtigsten geistigen Eigentums Instrumente innerhalb der Musikindustrie einem kritisch-Reflexive Analyse über das aktuelle Szenario von Innovation, vor allem unter der Vorspannung des neuen Modells der Musik Verbrauch.

Stichwörter: Instrumente des geistigen Eigentums, immaterielle Vermögenswerte, Musikindustrie, Musik-Industrie.

1. Einführung

Die Musikindustrie, bestehend aus Unternehmen verantwortlich für die Aufnahme, Schnitt und Ton Media Distribution, vielleicht der Industrie am meisten beeinflusst durch technologische Innovationen des letzten Jahrzehnts, insbesondere in Bezug auf neue Methoden der Bestimmung und Konsum von Musik. Umgestaltungen im Angebot von Produkten, Dienstleistungen und Beziehungen zwischen Produzenten, Künstler und Konsumenten aufgetreten auf dem Gebiet der Musik durch die Einrichtung eines offenen Raum, mehrere und interaktive nachbestellt seinen Befehl und startete die Verteilung und Steuerung Logik Major-Labels. Allerdings führte diese gleichen Umgestaltung zu eine größere Anfälligkeit in Bezug auf Management-Praktiken und Kontrolle der Rechte an geistigem Eigentum als empfohlene Days (2010).

Seit Beginn der Jahre 2000, hat Beziehungen zwischen neuer digitaler Technologien und Produktion und Konsum von Musik intensiviert worden und einige Alternativen zu Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, die Rechte am geistigen Eigentum, Kulturkonsum und kulturelle Diffusion miteinander verflochten wurde Notabilizando und Teil der sozialen Erfahrung der Begegnung mit Musik, am Beispiel des Streaming-Kanäle für Smartphones, zum Beispiel zu komponieren. Nur dieses Format des Verbrauchs in 2015 1 produziert 3,2 % Umsatzwachstum der Phonographischen Industrie machte noch nie dagewesene seit 1998 (THE ECONOMIST, 2016).

Wenn wir die Rolle der Information in der heutigen Gesellschaft berücksichtigen, muss wie vorgeschlagen von Marchi (2006, s. 173), an der Stelle der Industrie und die Alternativen zur Erhaltung der Rechte über Werke in einem Kontext zu reflektieren Konnektivität und Strömung, die die Technologie scheint angemessen, aber immer noch empfindlichere Herausforderungen zu internationalen geistigen Eigentumsrecht anzubieten. Diese Schwierigkeiten zu erreichen, einschließlich der sehr Konzeptualisierung von Umfang, Ausmaß und Grenzen des geistigen Eigentums Kategorie, jedoch nach den Richtlinien der Welt Organisation für geistiges Eigentum, nehmen wir hier Ihre beispielhaften Charakter und die Möglichkeit der Gruppierung von Produkten und Prozessen, die es für das Verständnis der zeitgenössischen Phänomen der musikalischen Inhalten gegen das Instrumental, das den Inhalt in drei (oder mehr) Hauptkategorien von Anerkennung und Garantie verkörpert gerahmt Rechte (Urheberrecht, gewerblicher Rechtsschutz und Schutz "sui generis") deren Hauptachse der Verantwortung und Anerkennung Identifizierung über die Entstehung (individuelle und Personal in kollektiven und privaten ersten in die zweite, kollektiv und Gemeinschaft, in der dritten).

In diesem Werk es ist die Sehnsucht nach Erschöpfung aller Konzepte des geistigen Eigentums oder allen Fragen Innovationen in der Musikindustrie, ist jedoch das Ziel zu analysieren, wie die wichtigsten Modalitäten genutzt und angewendet, die oft neu erfundene Welt der Musik.

2. Die Rechte am geistigen Eigentum in der Musikindustrie

2.1 Marke

Mark kann als ein Erkennungszeichen, visuell wahrnehmbare angesehen werden, die ein Produkt oder eine Dienstleistung zu identifizieren. Kann auch eingestellt werden, um zu signalisieren, Merkmal zugeordnet, optionale Produkte und Dienstleistungen bilden, zu identifizieren und unterscheiden sie von anderen der gleichen Gattung oder Art (DI BLASI, 2003, s. 115).

Zu Kotler (1999, s. 233):

Eine Marke ist ein Name, Begriff, Zeichen, Symbol oder Design oder eine Kombination daraus, die waren und Dienstleistungen von einem Verkäufer oder einer Gruppe von Verkäufern zu identifizieren und sie von Mitbewerbern unterscheiden soll. Ein Tagnamen ist, dass ein Teil der Marke, die ausgeprägt oder aussprechbar sein können.

Als Moreira (2006, s. 17) "die Markierungen wurden schrittweise weiterentwickelt und Permanent, da seine frühesten Demonstrationen in den primitiven Stufen bis zu komplexeren Formen der heute aufgrund der materiellen Bedürfnisse des Menschen", beachten Sie, dass die Begriff der Marke entwickelt sich zusammen mit der Mensch.

Natürlich, die Marken entwickelt haben, auch mit der Musikindustrie, vorbei an nicht nur um die Produkte oder Dienstleistungen innewohnt, sondern konstituiert sich wichtige immaterielle Vermögenswerte für Unternehmen identifizieren, die sie und Transacioná-Lizenz können sie, Zusätzlich zu dienen als Basis für Fusionen oder Akquisitionen, Verbriefung oder Darlehen garantiert, als Reilly und Schweihs (1998, s. 57).

Erfüllung Ihrer primären Funktion, Main, einige Beispiele von Tags, die wichtige Dienste und Produkte der Schallplattenindustrie, einschließlich derer, die Autoren, Bands, Künstler, Plattenfirmen, Produzenten zu identifizieren identifizieren gegeben werden kann und Unternehmen im weiteren Sinne.

Einzelfall auf die Etablierung von Marken ist Spotify, ein Unternehmen spezialisiert auf den Zugang zu Millionen von Songs, in digitaler Form per Streaming-Technologie. Pionier in Wetten Online-Musik-Verbrauch, die Spotify allein lohnt sich mehr als alle US-Musikindustrie, laut dem Wall Street Journal: "der Nettowert von Spotify erreichte US $ 8,4 Milliarden, mehr als das Doppelte der Pandora, Ihren nächsten Rivalen, mit über $3,5 Milliarde ".

Über die If Spotify ist die Bedeutung, die die Eintragung von Marken durch das Unternehmen SPOTIFY AB, die suchte Schutz in mehreren Klassen von Produkten und Dienstleistungen durch Angabe sie im Detail, auf der Suche nach Unterstützung durch alle die Geschäftstätigkeit des Unternehmens, die Instituto Nacional da Propriedade Industrial (INPI):

Abbildung 1: Marke Aufzeichnungen von Spotify AB. Quelle: INPI-Datenbank
Abbildung 1: Marke Aufzeichnungen von Spotify AB. Quelle: INPI-Datenbank

Interessant ist, das Unternehmen habe nicht die Marke in Klasse 42 (für Software-Dienstleistungen), wie sein Konkurrent Apple Music (909585792 Verfahren) und Pandora (907934439 Verfahren) und Streaming-Videos wie Youtube (Records 828594643 und 828594465) und Vimeo (Registrierung 830987819).

Über den Umfang des Schutzes für Produkte und Dienstleistungen ist es wichtig zu beachten, dass Künstler und Unternehmen auch die Stärke seiner erfolgreichen Marken für Produkte, die nicht zwangsläufig der Musikindustrie verwenden. Dies zeigt, dass die Kraft der Musik ihre eigenen, Bestimmung des Konsumverhaltens in anderen Teilen des Marktes, verleihen ihnen ihre Werte, Gefühle, Ihre Einstellung und Ihr Verhalten hinausgeht.

Auch ist das Gegenteil passiert. Etablierten und erfolgreiche Marken Partnerschaften mit Unternehmen aus der Welt der Musik oder Künstler, um ihre Verkäufe zu fördern. Für alle der oben genannten, die Bedeutung, die die Marken für die Musikindustrie haben, ist bei der Identifikation Ihrer Produkte und Dienstleistungen, ist für die Unternehmensbewertung, die machen Gebrauch davon, Partnerschaften, lizenzieren sie, Ihnen und vermarkten, und ja, Säulen der Wirtschaft.

2.2 patent

Patente sind definiert als temporäre Gesetz des Staates, dem Inhaber des erfindungsgemäßen berechtigen zu verhindern, dass Dritte zu verwenden, ohne Ihre Zustimmung, das Objekt Ihrer Rang und/oder Verfahren oder Produkt, durch eine gesetzlich vorgesehene Verfahren erlangt.

In der Musikindustrie kann einem technologischen Umfeld der hohen Wettbewerbsfähigkeit der Überwachung von patentierten Technologien oder bei der Patentierung, eine interessante Quelle für Informationen über technologische Trends. Darüber hinaus der Schutz von Erfindungen durch die Akteure der Musikindustrie garantieren ihnen das Recht, Dritten unsachgemäß nutzen Sie ihre Bemühungen, Forschung und Entwicklung, oder sogar ein wertvolles Instrument in der Lage sein übertragen, gehandelt oder lizenziert durch Ihre Inhaber, soweit es natürlich das Startdatum und der Auftrag des Schutzes und der Inhalt der Erfindung bestimmt.

2.3 software

Wie zuvor, die Software in Brasilien erwähnt, gilt das Recht des Urheberrechts, aber, im Themenbereich auf der Grundlage von seine Eigenheiten gemäß Gesetz 9.609 (Brasilien, 1998) behandelt werden und andere Geräte, als auch die Ungleichheit der Behandlung schützen Sie von anderen Ländern wie den Vereinigten Staaten gegeben zu Software wie Patent.

Nach dem gleichen rechtlichen Gerät, versteht es sich als natürlicher Sprache Systemsoftware oder codierte eingestellt, um eine Unterstützung, die die Manipulation und Umgang mit Informationen basierend auf digitalen oder analogen Technik (Brasilien, 1998). Ihre Anmeldung kann erfolgen durch die BPTO und kann oder nicht vertraulich sein, d. h. die Software registriert werden kann, ohne den Inhalt Ihrer Programmierung ergeben haben. INPI fungiert als Treue Verwahrer der Software, die nur per Gerichtsbeschluss, enthüllt werden kann, um eine technische Expertise, gemäss Art. zu fördern. 4. Absatz 3 und 4 der normative Anweisung 11-2013 des INPI.

Entspricht der Software, z. B. alle Urheberrechte, erfordert keine Registrierung, obwohl es empfohlen wird, um die Autorschaft und Datum der Erstellung, neben anderen Vorteilen bestätigen. Das Recht, sie wirtschaftlich zu nutzen dauert vom 1. Januar des Folgejahres, die Ihrer Publikation oder, in Ermangelung der Veröffentlichung, das Datum deiner Schöpfung, in der Form des Absatzes 2 der Kunst seit 50 Jahren. 10 des Gesetzes 9609/98.

Die Software ist in der Musikindustrie auf die Aufnahme von Klängen; in der Mischung aus EDV-Konsolen und Tabellen; in Musikinstrumente wie Keyboards und Synthesizern; in der Ausgabe der Phoneme, die ermöglicht die Bearbeitung der Klänge zu erfassen und insert-Effekte und sogar Geräusche, am Beispiel der "Autotune" zu korrigieren.

Beachten Sie, dass die Software, sowie ein unverzichtbares Werkzeug in der Musikproduktion, in den hier vorgestellten betrachtet werden kann das Instrument der größeren Nähe zu der Öffentlichkeit heute, vor allem die Art und Weise wirkt die Musik des Konsumverhaltens .

Die File-sharing-Software und embedded-Software-digitale Musik-Player-Geräte sorgten für ein echtes Paradigma-Bruch der Schallplattenindustrie. In Südkorea im Jahr 1998 von Saehan erfunden, hieß die erste MP3 in der ganzen Welt MPMan (ADNER, 2012). Seitdem mehrere Firmen, Geräte mit Musiksoftware in digitaler Form zu produzieren begann erst mit dem Aufkommen des Ipods ist jedoch, dass Technologie Kraft gesammelt hat und wurde das Objekt der Begierde der Verbraucher. Solche Innovationen mag gebracht haben, die traditionelle Musikindustrie, sondern auch sogenannte eine neue Ära für die Musikindustrie, neben der Versorgung der Verbraucher mit einer fast unbegrenzten Zugang zu musikalischen Inhalt.

Die kultigste Beispiel dieser Bruch war die Schaffung von Napster, ein Programm im zentralen Netzwerk File-sharing durch direkten Zugriff auf bestimmte Dateien auf anderen Computern, die auch auf das Netzwerk und die Software auf welcher Benutzer verbunden sind die Rolle des Servers und auch als Verbraucher. Anfang 2001 wurde Napster die Körpergröße mit mehr als 8 Millionen Nutzern verbunden Handel einen täglichen Durchschnitt von 20 Millionen Songs, aber konnte nicht widerstehen, mehrere Klagen eingereicht von Plattenfirmen und Bands unter dem Vorwurf der Verletzung der ihr Copyright, wie Lima und Santini (2004, s. 10) überprüft.

Das beliebteste Programm von File-sharing gilt das Motto für den Niedergang der Musikindustrie. Die Erfahrung der Zugriff auf Musik über das Internet angezogen Programmierer, Verbraucher, bilden eine einheitliche innovative Prozess- und Verbreitung von Musik Verbrauch näher bringen. Trotz des Verlustes des "Kriegs" im Jahr 2001, öffnete der Fall Napster die Tür für andere sharing-Software, einschließlich streaming Verbrauch. Die Entstehung dieser Innovationen verändert das alte Gleichgewicht zwischen Verbraucher, Vermittler der Industrie und der Inhaber des Urheberrechts. Infolgedessen die verstärkte Nutzung dieser Art von Software hat die Justiz verursacht, und natürlich die Gesetzgebung sollte entstehen, um die Lücken in das Schutzsystem.

2.4 copyright

Urheberrechte sind vielleicht am geistigen Eigentum debattiert und gestritten die Musikindustrie können definiert werden als:

Der Satz von Berechtigungen, dass das Gesetz alle geistigen Schöpfer über seinen literarischen, künstlerischen oder wissenschaftlichen Produktionen, Originalität erkennt: bestellen Sie zusätzliche Zahlung der Entschädigung grundsätzlich ohne Beschränkung der Zeit; und Eigenkapital Bestellung, der Autor, im Laufe Ihres Lebens mit dem Zusatz für den Nachfolgern aufgeführt im Recht, die Frist für ihr Set (Tasten, 1995. s. 28).

Das Urheberrecht kann Copyright (Autoren und Verlage) und im Zusammenhang mit Copyright (Darsteller, Musiker und Plattenfirmen) und Ihrem Schutz Registry unabhängig, jedoch um den Datensatz zu fördern, ist es möglich, die Urheberschaft zu beweisen und das Erstellungsdatum zu bestimmen. Die Musikwerke und Phoneme können bei der National School of Music (Federal University of Rio De Janeiro) oder der National Library Foundation (mit Eva, Ihr Copyright Office) registriert werden.

Urheberrechte sind in moralischen und immaterieller Rechte unterteilt. Urheberpersönlichkeitsrechte sind persönlicher Natur und sehr typische Reihenfolge des Autors, sondern über die Offenlegung, Änderung, und vor allem das Recht, den Autor zu schützen. Nach der ECAD:

Moralische Rechte gewährleisten die Urheberschaft der Schöpfung an den Autor der ein geistiges Werk, im Falle von urheberrechtlich geschützter Werke. Bereits sind die wirtschaftlichen Rechte diejenigen, die vor allem auf die wirtschaftliche Nutzung der geistigen Arbeit verweisen. Ist der Autor ausschließliche Recht, Ihre kreativen Arbeit so zu benutzen, Sie wollen, als auch anderen erlauben, im ganzen oder in Teilen zu verwenden.

Im Gegensatz zu moralischen Rechte, die unübertragbaren und unentziehbaren sind, können die wirtschaftlichen Rechte übertragen oder abgetreten an andere Personen, für die der Autor Recht auf Vertretung oder sogar mit ihrer Kreationen gewährt. Wenn die intellektuelle Arbeit ohne Erlaubnis verwendet wird, kann die verantwortlich für die unberechtigte Nutzung wird copyright-Bestimmungen verletzt werden, und Ihr Verhalten eine Klage.

Die wirtschaftlichen Rechte sind daher diejenigen, die Autoren, Firmen, lizenzieren können Plattenfirmen in Ihr am meisten für Musik kann veröffentlicht reproduziert werden, angepasst, übersetzt, verteilt, interpretiert, ausgeführt und kann nie abdanken als Autor erkannt werden. Die wirtschaftlichen Rechte verfallen mit dem Aufkommen der einen Zeitraum von 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers, nach dem Gesetz Nr. 9.610/98, jedoch Urheberpersönlichkeitsrechte können nie versäumen, erkannt werden.

Das Zentralbüro der Sammlung und Verteilung (ECAD) ist die verantwortliche Stelle für die Erhebung und Verteilung von Lizenzgebühren in Brasilien. Es wird von neun Verwertungsgesellschaften Vereinigungen verwaltet, die wiedergeboren sind, die Rechte der Urheber zu verwalten, sammeln und verteilen die Werte über dem Land vertreten, also Tausende von verbundenen Künstlern.

Das Copyright von musikalischen Werken und Tonträgern kann direkt von ihren Besitzern ausgeübt oder kollektiv von ECAD verwaltet, und machen nicht autorisierten Öffentlichkeit diese Art von Inhalten – auch zum Download-in Artikel 184 eingefügt wurde Brasilianische Strafgesetzbuch.

Es ist nicht notwendig, dass der Autor gehört zu den neun Verbände erhalten haben und ihre Rechte garantiert und kann eigenständig verwalten die Rechte zu Ihrem Repertoire, sondern die kollektive Wahrnehmung es einfacher macht für Benutzer der Musik eine Zulassung erhalten breit und nur für die Ausführung der musikalischen Arbeit geschützt und eingetragen in der Datenbank die ECAD und Verbände der Musik.

In der Tat sollte mit dem deutlichen Anstieg der Konsum von Musik, verursacht durch den Einsatz von Technologien, die bereits in vorherigen Themen behandelt vor allem das streaming auch die Werte gesammelt und Ihre Arbeitsteilung Anteilseignern erhöhen. Diese Tatsache findet nicht statt.

In der Tat ist dies ein sehr diskutiertes Thema. Künstler für Transparenz bei der Lagerung, Streaming-Unternehmen bitten um Geduld und den Plattenfirmen und Verlage auch Rechte in Frage.

2.5 Industriedesign

In Brasilien fuhr mit der Verabschiedung des Gesetzes 9.279/96, das Industriedesign fort, durch seine eigenen Daten geschützt werden. Einige Länder (wie die Vereinigten Staaten) schützen jedoch genau wie im Fall von Software patent Titel.

Die Registrierung für Industriedesign (DI) schützt, wie die INPI "Einstellung außerhalb eines dreidimensionalen Objekts oder ornamentales Muster (zweidimensional), das auf eine Oberfläche oder ein Objekt angewendet werden kann. Das heißt, die Registrierung die Erscheinungsform, die das Produkt von anderen unterscheidet ". Es sollte betont werden, die nicht geschützt werden als DI "Funktionen, praktische Vorteile oder Formen von Produktionsmaterialien, sowie einer nicht Schütze Farben oder die Zuordnung eines Objekts" (INPI, 2015).

Wir können nicht behaupten, dass das Design der Produkte in der Musikindustrie nicht wichtig, seit dem Aufkommen der ersten Produkte war und Geräte für den Konsum von Musik, aber ein Unternehmen, insbesondere gemacht werden für haftbar können" Glamour, die die Geschichte der Musik-Player revolutioniert: Apple. Für Apple das industrielle Design seit jeher den Schwerpunkt der Produkte, dennoch haben ausgezeichnete Erfolge bei den Auftritten ihrer Produkte durch ihre unglaublich innovative Soft- und Hardware. Die Entwicklung von Apple-Geräten immer beginnt mit dem Design und Usability-Tests (Benutzerfreundlichkeit). Nach diesem Schritt wird das Produkt an den Hardware-Sektor, verantwortlich für die Montage von das Design-Team nennt gesendet. Dieses Anliegen wird ruhend sogar, wenn es begann den Prozess des Niedergangs eines der wichtigsten Produkte des Unternehmens (Ipod) die Popularisierung der Streaming-Dienste vermarktet.

Das Design war weiterhin wichtig, nicht nur für den Verkauf von Produkten, sondern auch für die Schaffung des Konsumverhaltens und sogar "Fans" loyal auf bestimmte Marken oder Produktlinie der Musikindustrie. Aber man sieht, dass in der heutigen Zeit die Produkte entwickelt werden, um die unterschiedlichen Bedürfnisse, also all-in-One: Musik im Fernsehen hören, sehen Sie ein Video auf dem Handy, ein Lied über PCs, in häuslicher Umgebungen aufzeichnen fördern Sie die Themen durch soziale Netzwerke, etc..

Nun ist Industriedesign, während der immaterielle Vermögenswert Produkte gedacht, die zahlreiche Funktionen haben. Erhöhen Sie in dem Maße, die die Geräten benötigt für alle diese Funktionen einschränken die Herausforderung des Designers, die die Praktikabilität berücksichtigen sollte und vor allem auf Ihre Attraktivität.

2.6 Integrierte Schaltung Topographie

Als das INPI sind"Topographien von integrierten Schaltungen Bilder zum Thema, gebaut oder in beliebigem Medium oder Form, repräsentieren die dreidimensionale Konfiguration der Schichten, aus denen sich ein integrierter Schaltkreis codiert." Das heißt, ist das Design eines Chips. Kapitel III des Gesetzes vom 11.484 31. Mai 2007, wird erläutert, wie der Schutz des geistigen Eigentums der Topographien von integrierten Schaltungen. Ihr Schutz wird gewährt für einen Zeitraum von 10 (zehn) Jahren ab dem Datum der Anzahlung oder des ersten Vorgangs (was zuerst passiert).

Integrierte Schaltungen sind nichts anderes als Chips. Diese integrierten Schaltungen, unter anderem sind im Speicher oder Prozessoren und Geräte wie zelluläre Chips, Chips Smarphone, Mainboard und RAM von Computern, MP3-Player sowie Geräte wie digitale Fernseher und Tablet-PCs verwendet, unter anderem, um Aufgaben in Elektro-und Elektronikgeräten, z. B. mit Mikroprozessoren und Speicher (JUNGMANN; BONETTI, 2010).

So waren und sind von unschätzbarem Wert zur Musikindustrie, denn ohne sie es möglich wäre, einige wesentlichen Funktionen zur Aufnahme und Bearbeitung von Musik, Datenspeicherung sowie "smarten" Technologien zu verarbeiten, den Verbrauch des streaming von Musik, unter anderem zu ermöglichen.

3. Geistiges Eigentum Instrumente zur Musikindustrie

3.1 geographische Angabe

Die Begriff geografischen Angaben in den gewerblichen Rechtsschutz 9.279/96 eingeweiht und definiert in Ihrer Kunst. 176 "die Angabe der Herkunft geografischen Angabe oder Ursprungsbezeichnung", die in Ihrer Zeit durch Kunst definiert werden. 177 "Ursprungsbezeichnung gilt als der geografische Name von Land, Stadt, Region oder Ort Ihres Territoriums, als ein Zentrum der Gewinnung, Produktion oder Herstellung eines bestimmten Produkts oder bestimmten Dienst bekannt gewordenen" und Kunst-178 "Ursprungsbezeichnung gilt der geographische Namen von Land, Stadt, Region oder Ort Ihres Territoriums, Benennung eines Produkts oder einer Dienstleistung, deren Qualitäten oder Eigenschaften sind ausschließlich oder im Wesentlichen auf den geografischen Verhältnissen, einschließlich Faktoren Mensch und Natur. ".

Bis zum heutigen Tag gab es keine Anfrage für geografische Angabe im Zusammenhang mit der Musikindustrie, jedoch die Kunst. 177 gibt Öffnung um zu erbringen, sofern den geographischen Namen von Land, Stadt, Region oder Ort Ihres Territoriums, die Referenz geworden ist. Brasilien vor kurzem Ihre ersten Hinweis auf die Herkunft, eine Art der Dienstleistung gewährt: Porto-Digital (L, 2012)

Auf diese Weise auch wenn es kein geistigem Eigentum angewendet zur Musikindustrie, gibt es keine Hindernisse, dass irgendwann, gibt es die offensichtliche Anerkennung der jeweiligen Region, Bundesland oder Stadt als Referenz vor allem service im Zusammenhang mit Phonographie.

3.2 Sorten

In Brasilien sind der neue Schutz ihrer Sorten oder Sorten, die im wesentlichen abgeleitet, Alle Genres oder Pflanzenarten, sowie diejenigen, die bereits für den Verkauf vor dem Datum der Anforderung, angeboten wurde, gefolgt einige kumulativen Voraussetzungen in der Kunst. 4 des Gesetzes Nr. 9.456 (Brasilien, 1997).

Pflanzen Sorten Schutz dauert seit 15 Jahren ab dem Datum der Erteilung der vorläufigen Schutz-Zertifikat "mit Ausnahme von Reben, Wald und Obstbäumen, Zierbäume, einschließlich, in jedem Fall Ihre Unterlage, für die die Dauer mindestens 18 Jahre ", laut Ministerium der Landwirtschaft (Australien, 1997).

Kulturvarietäten sind nicht Objekte der Schutz im Zusammenhang mit der Musikindustrie, da der Brunnen keine Affinität mit dem Musikmarkt geschützt.

Fazit

Während der Arbeit konnte man verstehen, dass die Musikindustrie im Wert von die meisten Rechte des geistigen Eigentums abgedeckt. Beachten Sie, dass die Entwicklung von Mechanismen, Produkte, Geschäftsmodelle und Dienstleistungen im Laufe der Jahre, der Konsum von Musik wurden schrittweise demokratisiert.

Dank der Innovationen des letzten Jahrzehnts mit der Popularisierung des Internet, die Entstehung der digitalen Musik-Formate sowie die Formen von solchen Medienfreigabe obsolet Verbrauch von CDs von Plattenfirmen veröffentlicht mit der Industrie Musik ging zurück, gezwungen, Wege finden, um anzupassen und neu zu erfinden sich vor das neue Muster des Verhaltens und Verbrauch.

Die Veränderungen verursacht Debatte über die Konflikte zwischen der Gesellschaft und Kultur bieten angemessene Vergütung der Rechteinhaber und ihre Agenten und Vermittler.  Mehr denn je sollte ein neues Modell der Verwaltung der Rechte und die Reform des Rechtssystems, das Recht der Autoren (und andere Akteure der Phonographischen Industrie) in Einklang zu bringen mit dem Recht der Verbraucher bereits daran gewöhnt, freie Musik Umwelt Online, per streaming Verbrauch.

Referenzen

ADNER, Ron. Übersetzer: AHMAD, Alessandra Mussi. Unter der Lupe der Innovation. Rio De Janeiro: Campus, 2012

Brazilien. Decreto-Lei Nr. 2.848, vom 7. September 1940. Brasilianische Strafgesetzbuch. Brasília: Sekretär des bürgerlichen Hauses, 1940. Erhältlich in <http: www.planalto.gov.br/ccivil_03/decreto-lei/del2848compilado.htm="">Zugang in 31 Mai.</http:> ab 2018.

Brazilien. Gesetz Nr. 9.279, 14 Mai 1996. Des gewerblichen Rechtsschutzes. Brasília: Sekretär des Personals, 1996. Erhältlich in <http: www.planalto.gov.br/ccivil_03/leis/l9279.htm="">Zugang in 31 Mai.</http:> ab 2018.

Brazilien. 9.456 Gesetz vom 25. April 1997. Vielfalt des Datenschutzrechts zu Pflanzen. Brasília: Sekretär des bürgerlichen Hauses, 1997. Erhältlich in <http: www.planalto.gov.br/ccivil_03/leis/l9456.htm="">Zugang in 31 Mai.</http:> ab 2018.

Brazilien. Gesetz Nr. 9.609, vom 19. Februar 1998. Gesetz der Software. Brasília: Sekretär des bürgerlichen Hauses, 1998. Erhältlich in <http: www.planalto.gov.br/ccivil_03/leis/l9609.htm="">Zugang in 31 Mai.</http:> ab 2018.

Brazilien. Gesetz Nr. 9.610, vom 19. Februar 1998. Urheberrecht. Brasília: Sekretär des bürgerlichen Hauses, 1998. Erhältlich in <www.planalto.gov.br civil_03/leis/l9610.htm="">Zugang in 31 Mai.</www.planalto.gov.br> ab 2018.

Brazilien. Gesetz Nr. 11.484, vom 31. Mai 2007. Integrierte Schaltung Topographie Act. Brasília: Sekretär des bürgerlichen Hauses, 2007. Erhältlich in < http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/_ato2007-2010/2007/lei/l11484.htm=""> Zugang in 31 Mai. ab 2018.

Tage, Marcia Toast. Musikindustrie: die Neuerfindung eines Unternehmens. Ökonomie der Kunst und Kultur. Bolano, Golin und Schöpfung (Orgs.). SP: Itaú Cultural, 2010. S. 165-183.

ECAD. "Was ist copyright?". In <http: www.ecad.org.br/pt/direito-autoral/o-que-e-direito-autoral/paginas/default.aspx="">Access in 27 Aug.</http:> verfügbar 2016.

INPI. Die National Institute of Industrial Property markiert. Abrufbar: https://gru.inpi.gov.br/pePI/jsp/marcas/Pesquisa_titular.jsp abgerufen am 31. Mai. 2018.

INPI-Industrial Design-mehr Informationen. Erhältlich in <http: www.inpi.gov.br/menu-servicos/desenho/desenho-industrial-mais-informacoes="">Zugriff am 28. Mai.</http:> 2018.

INPI. Normative Instruction n º 11-2013 legt Normen und Verfahren in Bezug auf die Registrierung von Computerprogrammen. Erhältlich in <http: www.inpi.gov.br/legislacao-1/instrucao_normativa_11-2013.pdf="">Zugriff am 31. Mai.</http:> 2018.

JUNGMANN, Diana de Mello. BONETTI, Esther M. Innovation und geistiges Eigentum: ein Leitfaden für den Lehrer. Brasilia: SENAI, 2010. Erhältlich in < www.inpi.gov.br/sobre/arquivos/guia_docente_iel-senai-e-inpi.pdf=""> Zugriff am 31. Mai. 2018.

KOTLER, Philip. Marketing für das 21. Jahrhundert: Gewusst wie: erstellen, gewinnen und Märkte dominieren. Übersetzung: Bazám Technologie und Linguistik: Cristina Bazám. 6. Ed. London: Futura, 1999.

Marchi, Leonardo. Die Musikindustrie und die neue unabhängige Produktion: die Zukunft der brasilianischen Musik. In: Journal Kommunikation, Medien und Konsum. São Paulo. Vol 3 Nr. 7 s. 167-182 jul. 2006. Erhältlich in < revistacmc.espm.br/index.php/revistacmc/article/download/76/77=""> Zugriff am 31. Mai. 2018.

Moreira, Carlos Lopes. Recht auf die Marke: die Marke und Ihre Registrierung. Belo Horizonte: Welt der satin, 2006.

REILLY, Robert F.; SCHWEIHS, Bewertung von immateriellen Vermögenswerten Robert p... New York: McGraw-Hügel, 1998.

DER ÖKONOM. "Vom Himmel zur Hölle CD Digital" – über ASSOCIATED PRESS, Business-Notebook & Wirtschaft. Erhältlich in <http: economia.estadao.com.br/noticias/geral,do-ceu-dos-cds-ao-inferno-digital,10000026896="">Zugang in 26.</http:> Mai. 2018.

[1] Geistiges Eigentum-Analyst bei Embrapa

[2] Professor an der Akademie für geistiges Eigentum INPI

[3] Geistiges Eigentum-Rechtsanwalt

DEIXE UMA RESPOSTA

Please enter your comment!
Please enter your name here